spacer
aktuelles
spacer
   
 
Neuigkeiten


Termine

Speiseplan

Wichtige Infos der Schulleitung

Stellenangebote

Neues von der
Baustelle
 


Neuigkeiten aus unserem Schulalltag

 

 

Ratsgymnasium, 21.05.2016

 

Ein Blick hinter die Kulissen: AG Papierwerkstatt

 

Seit diesem Halbjahr gibt es im Ganztagsbereich eine neue AG, die Papierwerkstatt bei Frau Groß. Papierwerkstatt - was passiert denn da?

Hier entstehen tolle Sachen! In der AG Papierwerkstatt darf man kreativ werden und mit allem experimentieren, was unsere vielfältigen Materialien in der Kunstsammlung hergeben. Wir basteln, malen, zeichnen, stempeln, drucken und nutzen Aquarell-Farben, Abtönfarben, Kohle und Pastellkreide, Stempel, Linolschnitt, Radierung, Tuschefedern und noch vieles mehr. Einige Fotos gibt es hier: AG Papierwerkstatt.

 

Text, Fotos: Go

 

 

 

Ratsgymnasium, 20.05.2016

 

DOKU-LIVE von Herrn Ingo Espenschied: „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger

 

Am Freitag hat das Phoenix Gymnasium die zehnten Klassen der Leonardo da Vinci Gesamtschule, des Eichendorff Gymnasiums, des Phoenix Gymnasiums und auch des Ratsgymnasiums dazu eingeladen, den diesjährigen Europatag (09.05.2016) mit einer Infoveranstaltung der besonderen Art zu begehen.

In einer knapp zweistündigen DOKU-LIVE Präsentation hat der ausgewiesene Europakenner Ingo Espenschied die Geschichte und Gegenwart der Europäischen Union mit verschiedensten medialen Mitteln spannend und informativ aufbereitet. Die Veranstaltung wurde durch den Schulleiter Herrn Preuk, Vertreter des Internationalen Freundeskreises IFK und der Stadt Wolfsburg eröffnet und von Schülerinnen und Schülern des Phoenix Gymnasiums musikalisch umrahmt. Im Anschluss an die Präsentation stand der Referent für Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Leider mussten wir feststellen, dass es nicht auf jede Frage, die wir uns momentan im Zusammenhang mit Europa stellen, eine zufrieden stellende Antwort gibt. – Jedenfalls noch nicht …

 

Text/Foto: Ru

 

 

Ratsgymnasium, 19.05.2016

 

Bundesjugendspiele der Jahrgänge 5 bis 7

 

Die 5.-7. Jahrgänge haben am Freitag, den 13.05., bei strahlendem Sonnenschein im VfL-Stadion am Elsterweg wieder alles gegeben: Werfen, Weitsprung, Langstrecke und Sprint standen auf dem Programm - wir gratulieren zu den tollen sportlichen Leistungen!

Herzlichen Dank an die Fachgruppe Sport, alle unterstützenden Kolleginnen und Kollegen, die Klasse 9bs, den Schulsanitätsdienst unter der Leitung von Herrn Barkhof, Frauke Riebe und Sophie Gebhardt für die Pausengestaltung sowie Frau Sander für die Bilddokumentation und Frau Kölle für den ausführlichen Bericht, den Sie hier lesen können.

 

Text: Vo, Foto: Sn

 

 

Ratsgymnasium, 18.05.2016

 

Zukunftstag 2016: Besuch bei den Wolfsburger Entwässerungsbetrieben

 

Donnerstag, Ende April im Wolfsburger Umland. Es ist grau und kalt, es beginnt zu regnen. Wir erreichen die Einfahrt zu den Wolfsburger Entwässerungsbetrieben. Ein seltsamer Geruch steigt einem in die Nase, die Schülerinnen und Schüler  sind aufgeregt.

Zur Begrüßung wird gleich erst einmal ein Gruppenbild gemacht, dann geht es auch schon weiter Richtung Kläranlagen. Der Geruch wird immer stärker, einige Schüler sind verunsichert, wollen nicht näher an den "Gestank" heran und fürchten, den Geruch „ewig“ in ihren Sachen zu haben. Aber der nette Herr von den Wolfsburger Entwässerungsbetrieben beruhigt sie, schließlich arbeite er seit Jahren hier und rieche ja auch nicht danach. Nachdem eben dieser nette Herr sich vor den Schülern zunächst einmal rechtfertigen muss, warum man denn gerade so einen Beruf wählt, erklärt er uns auf beruhigende und informative Art, was als erstes mit den Abwässern der Stadt Wolfsburg geschieht. Die Schüler sind hautnah dabei,  wie Toilettenpapier, Taschentücher und andere Reststoffe aus dem - zum Glück - undefinierbaren Abwasserbrei herausgefiltert werden. Wir erreichen die nächste Stufe der Klärung: die Klärbecken. Bakterien, Sauerstoff, Wasser, Schlamm und natürlich Abwasser sind sehr eindrucksvoll in den sprudelnden Becken sichtbar und animieren die Schüler zu allerhand Fragen: Warum sprudelt das? Wieso ist das so flüssig? Wie tief ist das? Und warum wird man eigentlich Klärwerkstaucher? Bis auf die letzte können alle Fragen befriedigend beantwortet werden, die nach den Tauchern taucht noch häufiger auf. Die Größe der Becken und das gewaltige Fassungsvermögen der gesamten Anlagen wird anschließend durch das Ablaufen und eine genaue Erklärung der einzelnen Klärschritte für die Schüler sehr anschaulich vermittelt. Die letzte Station unseres Besuches führt uns in das "Herzstück" der Anlage, quasi der Koordinationsraum der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe. Hier laufen alle Informationen zusammen und alle Abläufe werden überwacht. An den Monitoren wird den Schülern der Blick für das Umland und weitere Kläranlagen bzw. Zwischenklärstufen geöffnet. Auch hier ist der Informationsdurst der Schüler sehr groß und wird geduldig von dem netten Herrn gelöscht. Eine Frage bleibt allerdings auch am Ende dieser sehr informativen und vor allem anschaulichen Erkundung der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe offen: "Warum wird man Klärwerkstaucher?“

 

Text: Dw, Foto: Ku

 

 

Ratsgymnasium, 10.05.2016

 

Europatag der Europäischen Union mit der Bläserklasse 6

 

Am 9. Mai wurden um 10 Uhr auf dem Rathausplatz vier Europaflaggen anlässlich des Europatags der Europäischen Union gehisst. Oberbürgermeister Klaus Mohrs und die Bürgermeisterinnen Hiltrud Jeworrek, Elke Braun und Bärbel Weist übernahmen diese Aufgabe unter musikalischer Begleitung der Bläserklasse unseres 6. Jahrgangs, welche unter der Leitung von Herrn Stracke die Eurovisionshymne spielte.

Lesen Sie hier die Presseartikel der WAZ und der WN vom 10.05.2016.

 

Text: Vo   Foto: Stadt Wolfsburg

 

 

Ratsgymnasium, 03.05.2016

 

Degemer-mat e Breizh - bienvenue en Bretagne!

 

Viel zu erzählen gab es nach der Rückkehr von der einwöchigen Reise nach Rennes, der Hauptstadt der Bretagne. Die 20 Schülerinnen und Schüler der Französischklassen des 8., 9. und 10. Jahrgangs konnten nun ihre Austauschschüler, die bereits im Dezember 2015 in Wolfsburg zu Besuch gewesen waren, in deren eigenem Umfeld kennen. Und da gab es viel zu entdecken: Nicht nur der Ablauf in der Schule und die Essensgewohnheiten erwiesen sich als sehr unterschiedlich, auch die Zusammensetzung der Schülerschaft sowie die Trennung von Kirche und Staat, die in französischen Schulen besonders deutlich hervorgehoben wird, gaben Anlass zur inhaltlichen Auseinandersetzung. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer Dokumentation sowie eines Filmes zusammengestellt. Auch kulturell wurde uns viel geboten: Ausflüge zum Mont St. Michel mit Wattwanderung im Treibsand (!) und nach St. Malo zeigten uns die Bretagne in ihren prachtvollen Farben. Ein Höhepunkt war auch das ‚atelier cuisine‘, wo gemeinsam mit französischen Schülern gebacken wurde. Diese bretonischen Spezialitäten werden wir hier gemeinsam erneut backen und dann den Eltern als Dank präsentieren. Der Dank gilt auch allen anderen Beteiligten, insbesondere den Müttern des Waffelteams und dem Internationalen Freundeskreis für ihre finanzielle Unterstützung.

 

Text/Fotos: Oe

 

 

Ratsgymnasium, 02.05.2016

 

Pilotschule für das Projekt "Juniorbotschafter des Europäischen Parlaments"

 

Seit Februar gibt es am RGW die AG "Juniorbotschafter" unter Leitung von Frau Klose. Die Juniorbotschafter beschäftigen sich mit Fragen rund um das Thema Europa und informieren regelmäßig über ihre Arbeit und die von ihnen bearbeiteten Themen. Welchen Themen sich die Juniorbotschafter widmen, konnten alle Jahrgänge im Rahmen einer Umfrage mitbestimmen. Im Lernstudio ist ein Infopoint eingerichtet, der aktuelle Informationen liefert.

Mehr über die Arbeit der Juniorbotschafter erfährt man hier.

Lesen Sie hier den Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 3. Mai 2016.

 

Text: Vo

 

 

Ratsgymnasium, 22.04.2016

 

Englisch-Vorlesewettbewerb des Ratsgymnasiums - 400 Jahre nach und einen Tag vor dem Todestag Shakespeares

 

Es war knapp - wie immer! Wenn sich die Besten eines Jahrgangs treffen, um den Gewinner ermitteln zu lassen, dann kann auch die Jury manchmal ins Grübeln kommen. Die besten Schüler der 6. bis 8. Klassen des Ratsgymnasiums trafen sich in guter Tradition in der Stadtbibliothek Wolfsburg, um in entsprechender Umgebung englischsprachige Texte vorzulesen. Und wer hört nicht gerne von Harry Potter, Matilda, Horrid Henry, von Elfen und anderen seltsamen Wesen?

Aussprache, Intonation, Tempo, Interpretation und all das in englischer Sprache - kein Problem für Yasemin Demirci (6b), Katharina Kreiter (7b) und Vivien Nguyen (7c) – beide teilen sich den 1. Platz - Kiara Puppe (8f). Ihnen folgten dicht Leonie Stieben (6c), Amelie Becker (7d) und Tom Lücke (8ls). Erstmals nahmen Schüler des Profilkurses English Fast Forward, welcher Schüler mit besonderen Englischvorkenntnissen umfasst, an dem Lesewettbewerb teil. Da konnte auch die Jury nur ‚most impressive‘ sagen: Andrea Kost Avila (6c) gewann mit nur minimalem Vorsprung vor Laura Hackfurt (6a). Alle Gewinner können sich über Buchgutscheine der Buchhandlung Stille in Fallersleben freuen. Aber auch die anderen Klassensieger konnten einen Trostpreis gestiftet durch die Firma Sopper und eine Urkunde freudig entgegennehmen.

Lesen Sie hier den Artikel der WAZ vom 26.04.16.

 

Text/Fotos:Oe

 

 

Ratsgymnasium, 19.04.2016

 

Julina Gis (QP1) qualifiziert sich für das Finale des Wettbewerbs "Jugend präsentiert"

 

"Mit der Qualifikation in der Vorrunde ging es für uns, Yannik Brandes, Jan-Felix Müller und mich, Julina Gis, zur eintägigen Qualifikationsrunde nach Hamburg an das Matthias-Claudius-Gymnasium. Am Samstag starteten wir nach der Begrüßung in ein spannendes Tagesprogramm. Begonnen wurde mit einfachen Übungen, die Mimik, Gestik und Stimme trainierten, um dann in die einzelnen Präsentationen starten zu können. Es handelte sich dabei um professionelles Training durch Studenten von der Universität Tübingen. Nach den heiteren „Aufwärmspielen“ hielten wir nach dem Mittagessen unsere Präsentationen, mit denen wir schon zuvor die Jury von unserem Können überzeugt hatten. Mit dem dreiminütigen Vortrag zu unseren naturwissenschaftlichen Fragen startete die Präsentationsphase. Im Anschluss erhielten wir ein kurzes Feedback, in dem unsere Stärken und Schwächen genau analysiert wurden. Jetzt hieß es warten – wer ist weiter? Es wurde erst gut zwei Stunden später verkündet, wer sich für die Präsentationsakademie in Göttingen qualifiziert hat und damit am Finale in Berlin im September teilnimmt." (Julina Gis)

Wir gratulieren Julina, drücken ihr die Daumen für das Bundesfinale und bedanken uns herzlich bei all unseren teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement!

Lesen Sie hier die offizielle Pressemitteilung von "Jugend präsentiert".

 

Text: J. Gis, Vo    Foto: Jugend präsentiert

 

 

Ratsgymnasium, 11.04.2016

 

400 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums nahmen am Geographie-Wettbewerb "Diercke WISSEN" teil

 

In diesem Jahr haben erstmalig fast alle Schülerinnen und Schüler der 6.-10. Klassen (ca. 400 SuS) am Diercke WISSEN Geographie-Wettbewerb teilgenommen. Die ersten zwei Hürden sind nun geschafft! Die Klassenstufensiege erzielten jeweils Kathina Bungenstock (6c), Felix Plümpe (7a), Tim Krüger (8s), Isabel Mummenthau (9f) und Hannes Schönke (EP2). Als Schulsieger des Ratsgymnasiums konnte sich, wie schon im Vorjahr, Hannes Schönke aus der EP2 durchsetzen und hat sich damit für den Landesentscheid in Niedersachsen qualifiziert.

 

Der Geographie-Wettbewerb Diercke WISSEN ist der größte seiner Art im deutschsprachigen Raum mit gut 310.000 Teilnehmern. Organisiert wird der Wettbewerb von "National Geographic Deutschland" gemeinsam mit dem Verband Deutscher Schulgeographen e.V. (VDSG) und dem Westermann-Verlag. Im Rahmen des Wettbewerbs wird den Schülerinnen und Schülern eine breite Kenntnis unseres Planeten abverlangt. Die Fragen beziehen sich auf keinen bestimmten Lehrplan. Schülerinnen und Schüler mit einem breiten Allgemeinwissen im Fach Erdkunde und zudem besonders gut über demographische, ökologische oder klimatische Zusammenhänge auf der Erde Bescheid wissen, können sich im Wettbewerb behaupten. Alle Klassensieger finden Sie in der Tabelle rechts.

 

Text: So, Logo: Diercke

 

 

Ratsgymnasium, 05.04.2016

 

Sieben Schülerinnen und Schüler erfolgreich beim Wettbewerb "Jugend präsentiert"

 

Yannick Brandes, Haidschi Englmaier, Yasmin Muhamad, Diana Ott und Jasmin Possiel aus dem 12. Jahrgang sowie Julina Gis und Jan-Felix Müller aus dem 11. Jahrgang des Ratsgymnasiums qualifizieren sich für die zweite Runde des bundesweiten Schülerwettbewerbs Jugend präsentiert. Mit ihren eingereichten Präsentationen, die sie in ihren Seminarfachkursen von Frau Weber-Förster und Herrn Wrubel erstellt hatten, konnten die Teilnehmenden nicht nur ihre Mitschüler begeistern, indem sie eine naturwissenschaftlich-mathematische Fragestellung anschaulich beantworteten, sondern überzeugten auch die Jugend präsentiert-Jury mit ihren eingereichten fünf-minütigen Videoclips. Damit ist die erste Hürde genommen: Es wurden 410 Videos von rund 800 Schülerinnen und Schülern bundesweit eingereicht, von denen die 200 Besten nun für eine der vier regionalen Qualifikationsrunden ausgewählt wurden. In der eintägigen Qualifikationsrunde erwartet die Schülerinnen und Schüler ein einführender Präsentationsworkshop, danach stellen sie ihr Können noch einmal live vor einer Jury unter Beweis. Lesen Sie hier den Artikel der WAZ vom 8.4.16.

 

Text: Jugend präsentiert; Foto: Vo

 

 

Ratsgymnasium, 17.03.2016

 

Rückblick auf einen gelungenen Abend: NachtAktiv "Rund um Europa"

 

Am Mittwoch, den 16.03.2016, fand die Veranstaltung NachtAktiv unter dem diesjährigen Motto "Rund um Europa" statt. Zur Eröffnung des Abends spielte die Bläserklasse 6 in der mit 600 Besuchern gefüllten Aula die Europahymne, bevor Frau Voß alle Gäste herzlich begrüßte. Im Anschluss präsentierte die Theater-AG des 6. Jahrgangs den Mythos von Europa auf der Bühne. Unser Waffelteam überreichte dem Abiturjahrgang eine Spende von € 600,- für die Abikasse und erhielt dafür nicht nur viel Applaus, sondern auch den Dank für die Spende und die seit Jahren am Donnerstag erhältlichen Leckereien. Zum Abschluss zeigten Schülerinnen des 6. Jahrgangs eine Turnshow, bevor die Viert- bis Sechstklässler sich auf ihre Erkundungstour durch das Ratsgymnasium machten. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 12 hatten zwanzig Mitmach-Aktionen und Angebote für die Kinder der Jahrgänge 4 bis 6 vorbereitet, welche die Vielfalt Europas erfahrbar machten, z.B. ein kulinarisches Europaquiz, Europa-Activity oder Geschichtsmemory. Wer erfolgreich Stationen absolviert hatte, konnte mit seiner Laufkarte an einer Verlosung teilnehmen, deren Hauptpreise unsere Schulmaskottchen Axel und Lotel waren.

Wir freuen uns über das große Interesse und positive Feedback und bedanken uns herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern, die im Rahmen der Organisation, Vorbereitung, Aulaveranstaltung, Technik, an den Stationen und beim Aufräumen aktiv waren!

 

Text: Vo; Bild: De

 

 

Ratsgymnasium, 16.03.2016

 

Präsentation des Seminarfachkurses ‚Globetotter’

 

Am 10.03.2016 haben die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachkurses ‚Globetrotter’ der QP2 ihr Projekt "100 bedrohte Berufe’’ interessierten Kursen und Klassen der EP und QP präsentiert, an welchem sie im Rahmen Seminarfachs von Herrn Russé gearbeitet hatten. Das Anliegen des Projektes war es, eine Studie über 100 vom Aussterben bedrohten Jobs so aufzubereiten, dass Jugendliche, deren beruflicher Werdegang gerade beginnt, wertvolle Informationen dazu finden können, welche Karrieren und Berufe tatsächlich eine Zukunft haben. Der Kurs hat in umfassender Recherche- und Auswertungstätigkeit u.a. herausgearbeitet, welche die zu den Profilen des Ratsgymnasiums passenden beruflichen Optionen sind, aber auch wo die besten oder nahest gelegenen Studienmöglichkeiten bestehen. Darüber hinaus sind Informationen wie Zugangsbedingungen, durchschnittliche Einstiegsgehälter und vieles mehr auf den Plakaten dargestellt, die seit letztem Donnerstag im oberen Korridor des K-Traktes zu betrachten sind.

Die Motto-Woche der QP2 hat anschaulich gezeigt, dass auch ein Hippie-Outfit nicht daran hindert, sich über berufliche Entwicklungschancen zu informieren.

 

Text, Fotos: Ru

 

 

Ratsgymnasium, 15.03.2016

 

Besuch des Planetariums Wolfsburg

 

Am 14.03.16 besuchten 87 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen zusammen mit der Astronomie-AG in Begleitung von Frau Tiesler, Frau Böttcher, Frau Lange, Frau Schondelmaier, Herrn Barkhof und Herrn Haas das Planetarium Wolfsburg und sahen einen interessanten, mit spannenden Geschichten bereicherten Live-Vortrag. Wir bedanken uns bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Planetariums, insbesondere bei dem Vortragenden Herrn Dirk Schlesier, für den tollen Ausflug in unser Weltall und die atemberaubende „Achterbahnfahrt auf dem Jupitermond“.

 

Text, Foto: Ha

 

 

Ratsgymnasium, 14.03.2016

 

Konferenz der Juniorbotschafter für das Europäische Parlament in Garbsen

 

Im Rahmen des Pilotprojektes „Botschafterschulen für das Europäische Parlament“, für das unsere Schule ausgewählt wurde, fand die erste Juniorbotschafterkonferenz mit anderen niedersächsischen und hessischen Schulen in Garbsen statt. Das RGW haben Jil Massafra , Lars Heinichen und Benjamin Roeloffs (alle EP) vertreten. Die aktuellen Themen „Wie lösen wir die Flüchtlingskrise?“ und „Hat die EU eine Zukunft?“ wurden engagiert diskutiert.

 

Text, Foto: Kl

 

 

Ratsgymnasium, 07.03.2016

 

Endlich sind sie da – die Cambridge Zertifikate!

 

Das Warten hat ein Ende und die intensive Arbeit in der AG Cambridge PET hat sich gelohnt!

20 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs haben nach monatelanger Vorbereitung durch Frau Wildhage die Cambridge PET-Prüfung im Dezember abgelegt und halten nun stolz ihr Sprachzertifikat in ihren Händen. Alle Schülerinnen und Schüler haben erfolgreich bestanden und damit bewiesen, dass sie das Sprachniveau B1 erreicht haben.

Herzliche Glückwünsche gehen an Bintje Wiggers, Karanbir Singh, Sophia Görling, Fynn-Luka Boy, Julius Porbeck, Fabienne Schulz, Marcel Sadrinna, Malin Nar, Kristina Zinn, Lisanne Kramer, Friederike Menzfeld, Lilly Junker, Kristina Benhardt, Korbinian Schatz, Svea Janz, Lina Peters, Steven Adrian, Moritz Müller, Marc Majohr und Nward Safjan.

 

Text: Wh, Foto: Vo

 

 

Ratsgymnasium, 29.02.2016

 

Auftaktveranstaltung zur Aktion "FahrRad - Fürs Klima auf Tour"

 

Ab dem 1. März zählt wieder jeder geradelte Kilometer: Die Aktion "FahrRad - Fürs Klima auf Tour" des ökologischen Verkehrsclubs Deutschand (VCD) wurde am Montag, den 29.02.16, auf dem Rathausplatz von den drei Klassen 6c, 7b und 7d des RGW in Kooperation mit dem NEST, dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) und der Verkehrswacht gestartet. In Begleitung von Frau Wieneke und Frau Ulbricht absolvierten die Schülerinnen und Schüler einen Parkour und ließen ihre Fahrräder auf ihre Sicherheit prüfen. Tipp: Beleuchtung, Bremsen, Reflektoren checken und Helm tragen! Weitere Klassen können sich noch zur Aktion anmelden!

Lesen Sie hier den Artikel der WAZ und der WN vom 01.03.16.

 

Text: Vo, Logo: VCD

 

 

Ratsgymnasium, 26.02.2016

 

Vier Preise beim Wettbewerb "Jugend forscht" für das Ratsgymnasium: Die Projekte "Das sichere Skateboard" und "Mikroplastik in Duschgel" räumen ab

 

Erstmals war das Ratsgymnasium am 26.02.16 auf dem Regionalwettbewerb "Jugend forscht - Schüler experimentieren" vertreten. Zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5, 7 und 8 präsentierten fünf Projekte in vier Fachgebieten.

Insgesamt erhielt das Ratsgymnasium drei Preise für Wettbewerbsarbeiten (2. Platz Fachgebiet Technik, 3. Platz Fachgebiet Chemie, Sonderpreis "Die smarte Stadt") sowie den Schulsonderpreis 2016.

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte "Jugend forscht"-Team und vielen Dank für euer Engagement! Ein großes Dankeschön gilt auch den unterstützenden Eltern!

Lesen Sie hier alles zu den "Jugend forscht"-Projekten des RGW und den gewonnenen Preisen.

Die Arbeitsgemeinschaft "Jugend forscht" richtet sich an die Jahrgänge 5 bis QP2 und findet jeden Montag in der 7./8. Stunde in N27 statt. Eine Teilnahme am Wettbewerb ist auf das MINT-Zertifikat anrechenbar. Ab jetzt heißt es: Vorbereiten auf 2017!

Lesen Sie hier den Artikel der WAZ vom 01.03.2016.

 

Text, Foto: Vo

 

 

Ratsgymnasium, 24.02.2016

 

Auftakt zum Pangea Mathematik-Wettbewerb

 

Am 24.02. nahmen neun Klassen  der Jahrgangsstufen 5-9 an der Vorrunde des Pangea Mathematik-Wettbewerbes teil und arbeiteten konzentriert in 45 bis 60 Minuten an den Aufgaben aus verschiedenen Bereichen der Mathematik.
An dieser  Vorrunde nahmen  in diesem Jahr mehr als 170000 Schüler teil.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Wanka und findet bereits im 9. Jahr statt. Alle Schüler erhalten eine Teilnehmer-Urkunde ausgehändigt, die bei dreimaliger erfolgreicher Teilnahme für das MINT-Zertifikat angerechnet wird. Die ersten 500 Schüler aus jedem Jahrgang erreichen die Zwischenrunde, von denen sich jeweils zehn für das Regionalfinale qualifizieren.

 

Text, Foto: We

 

 

 

Ratsgymnasium, 23.02.2016

 

Am 1. März wird die Schülerbibliothek in D14 wieder eröffnet

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Frau Dr. Morgener und Frau Tanke stehen allen "Leseratten" ab dem 1. März im neuen Raum der Schülerbibliothek (D14, gegenüber vom Hörsaal) als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. In der Schülerbibliothek warten viele schöne Bücher auf euch!

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag jeweils in der 2. großen Pause.

 

Text: Vo; Bilder: Ta

 

 

Ratsgymnasium, 19.02.2016

 

Theaterstück "Illusium" des 11. Jahrgangs feierte Premiere in der Aula

 

"Es ist so einfach, Menschen dazu zu bringen, Dinge zu tun, von denen sie behaupten, dass sie sie niemals tun würden."

Das von den Schülerinnen und Schülern aus dem DSP-Kurs des 11. Jahrgangs selbst geschriebene Stück zum Thema "Beeinflussung" feierte am 18.02. in der gut gefüllten Aula eine gelungene Premiere. Wofür sind Menschen bereit, sich beeinflussen zu lassen? Merken sie es überhaupt? Und was macht das mit dem Beeinflusser? Gehören auch ganz alltägliche Entscheidungen dazu? Auf diese und ähnliche Fragen versuchten die 24 Schülerinnen und Schüler mit ihrem Stück unter der Leitung von Herrn Stracke Antworten zu geben. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Helferinnen und Helfer!

Lesen Sie hier den Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 19.02.2016.

 

Text: Kurs DSP, Vo; Foto: Sr

 

 

Ratsgymnasium, 18.02.2016

 

Luca Noelle Strauss belegt beim Vorlesewettbewerb den 3. Platz

 

Es ist jedes Jahr die gleiche Prozedur und doch ist es jedes Jahr auch immer wieder anders und vor allem ist es jedes Mal wieder spannend, vor allem für Luca Noelle Strauss aus der 6a.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet alljährlich einen bundesweiten Vorlesewettbewerb und Tausende von Kindern aller 6. Klassen machen mit. Luca, die den Schulentscheid unserer Schule im vergangenen Dezember gewonnen hatte (s.u.), trat am 17.02.2016 in der Wolfsburger Stadtbibliothek zum Wettbewerb auf Stadtebene an. Für alle neun TeilnehmerInnen aus allen umliegenden weiterführenden Schulen gab es nach zwei aufregenden Durchgängen einen Buchpreis und für unsere Luka einen dritten Platz. Laut der Jury, deren Entscheidung sehr lange auf sich warten ließ, war es eine sehr knappe Entscheidung. Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns mit Luca.

Lesen Sie hier den Artikel aus den Wolfsburger Nachrichten vom 18.02.2016.

 

Text, Foto: Ku

 

 

Ratsgymnasium, 12.02.2016

 

Faschingsveranstaltung für die Jahrgänge 5 und 6

 

Am Montag, den 8. Februar, fand für die Jahrgänge 5 und 6 wieder eine zweistündige Faschingsveranstaltung statt, die durch die Schülervertretung gestaltet wurde. Neben verschiedenen Aktionen in den Klassenräumen im A-Trakt und einer zentralen Auftaktveranstaltung war auch für die Verpflegung gesorgt. Farbenprächtige Kostüme und viel gute Laune trugen zu einer tollen Faschings-Stimmung bei.

 

Text: Vo, Bild: Ta

 

 

Ratsgymnasium, 11.02.2016

 

402 Schülerinnen und Schüler des RGW nahmen am "Informatik-Biber" teil

 

Der landesweite Wettbewerb „Informatik-Biber“ bietet Schülern von der 5. bis zur 13. Klasse die Chance, ihr IT-Wissen zu beweisen und zu erweitern. Wie bereits  in den vergangenen Jahren nahmen am Ratsgymnasium auch im Schuljahr 2015/16 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen  Jahrgängen  am Informatik-Biber im November teil.  Alle  Teilnehmer erhielten nun mit ihrer erreichten Punktzahl eine Urkunde, die  bei einer erfolgreichen Teilnahme für das MINT-EC Zertifikat  mit bis zu 5 Punkten angerechnet wird.  Einen USB-Stick oder Bambus-Kugelschreiber mit Touchpen-Funktion gab es für die Besten unter den insgesamt 248.092 Schülerinnen und Schülern an 1.381 Schulen.
Im November 2016 darf dann wieder „gebibert“ werden.

 

Text: We, Urkunde: Informatik-Biber

 

 

 

Ratsgymnasium, 10.02.2016

 

Schülerinnen besuchten MINT400 am 3. und 4. Februar in Berlin

 

Frederike Neugebauer und Jasmin Possiel besuchten mit ihrer Seminarfachlehrerin Frau Weber-Förster am 3. und 4.2.2016 die MINT400 , das Hauptstadtforum des MINT-EC.
Rund 400 Schülerinnen und Schüler sowie 100 Fachlehrkräfte von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC kamen aus ganz Deutschland zur MINT400 – Das Hauptstadtforum des MINT-EC am Technologiepark Adlershof in Berlin zusammen. Zwei Tage forschten und netzwerkten die Teilnehmenden in Workshops, Fachvorträgen oder auf dem Bildungsmarkt rund um MINT.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur MINT400 und den Schülerbericht.

 

Text: MINT-EC, We; Logo: MINT-EC

 

 

Ratsgymnasium, 09.02.2016

 

Einladung zur Mitarbeit in der Vorbereitungsgruppe zum Schuljubiläum

 

Das Ratsgymnasium Wolfsburg feiert im August 2017 als ältestes Wolfsburger Gymnasium sein 75-jähriges Bestehen. Zur Vorbereitung des Jubiläums ist eine Vorbereitungsgruppe eingerichtet worden, in der zur Zeit über 15 Lehrkräfte vertreten sind. Wir möchten hiermit auch Schüler, Eltern, Ehemalige und Pensionäre einladen, sich mit ihren Ideen und Erinnerungen in die Vorbereitung des Jubiläums einzubringen. Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail mit dem Betreff "Jubiläum" (ratsgymnasium[at]rgwob.de).

Das nächste Treffen der Vorbereitungsgruppe findet am 23. Februar um 14 Uhr statt.

 

Text, Bild: Vo

 

 

Ratsgymnasium, 04.02.2016

 

AG-Angebote im 2. Halbjahr 2015/2016

 

Die aktuellen AG-Angebote für das 2. Halbjahr können hier als pdf-Dokument heruntergeladen werden: AG-Angebot 2. Halbjahr 2015-16.

Das aktuelle AG-Heft mit allen AG-Beschreibungen und dem Anmeldeformular erhalten Sie hier: AG-Heft 2. Halbjahr 2015-16.

 

Text: Vo; Bild: Ku

 

 

 

Schloss Wolfsburg, 03.02.2016

 

"Jugend debattiert": Moritz und Jan-Felix Müller haben das Debattier-Gen und fahren zum Landeswettbewerb nach Hannover

 

Am 3.2.16 nahmen fünf Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Regionalentscheid „Jugend debattiert“ teil, dem in diesem Jahr das Schloss Wolfsburg eine äußerst würdevolle Kulisse bot. Die Gerichtslaube des Schlosses, in der normalerweise Hochzeiten stattfinden, war ebenso wie der Jagdsaal und andere Räumlichkeiten von den Mitarbeitern des Schlossmuseums für den Wettbewerb hergerichtet worden. Sogar in der Schlossküche herrschte Betriebsamkeit, denn vier fleißige Helfer aus der Klasse 8ls waren damit beschäftigt, belegte Brötchen bereitzustellen und damit einen wichtigen Beitrag zu einem sehr gelungenen Wettbewerbstag zu leisten.
Moritz Müller (9f), Sophia Görling (9l) und Moritz Nar (8f), die sich zuvor in der Altersklasse I beim Schulentscheid für den Regionalwettbewerb qualifiziert hatten, debattierten in zwei Vorrunden am Vormittag mit Jungen und Mädchen aus anderen Schulen des Regionalverbunds über ein Mindestgewicht für Models und ein Verbot von Energy-Drinks für Jugendliche. Moritz gelang der Einzug in die Finaldebatte am Nachmittag - ebenso wie seinem Bruder Jan-Felix Müller (QP1), der gemeinsam mit Lea Hübner (EP4) in der Altersklasse 2 angetreten war.
Jan-Felix hatte im Finale zur Debattenfrage „Soll bei Kommunal- und Landtagswahlen die Stimmabgabe auch in Einkaufszentren und Supermärkten ermöglicht werden?“ die Pro 1-Position zu vertreten und sich gegen drei starke Mitdebattanten vom Phoenix-Gymnasium durchzusetzen. Er überzeugte die fünfköpfige Jury mit druckreifen Formulierungen, einem hohen Maß an Sachkenntnis und der Fähigkeit, den gelegentlich auch satirischen Redebeiträgen der Contra-Seite mit Ernsthaftigkeit zu begegnen. Als Sieger der Altersgruppe II darf er ebenso wie Moritz als Zweitplatzierter der Sekundarstufe 1 in der nächsten Woche an einem dreitagigen Rhetorikseminar in Bad Nenndorf teilnehmen. Und auch die Reise am 1.3.16 zum Landesausscheid in Hannover wird beinahe ein Familienausflug....

 

Lesen Sie hier die Artikel aus der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung und den Wolfsburger Nachrichten vom 4.2.16.

 

Text: Gr

 

 

Ratsgymnasium, 01.02.2016

 

Skifahrt nach Seeboden/ Kärnten

 

Am 8. Januar startete der Sportkurs Ski in die Praxiswoche. Nach entspannter Hinreise hieß es gegen Samstagmittag ab auf den Berg. Das Wetter zeigte sich nach anfänglichem Regen, zwei Nächten Schneefall dann von seiner sonnigen Seite und so wurdet ihr Schneesportfans reichlich belohnt. Die Unterkunft und die überaus herzliche Betreuung von Familie Ertl rundeten die tollen Bedingungen insgesamt ab. Durch die Erfahrungen der Skifahrt in der achten Klasse war das richtige Gefühl für die Kante schnell wiedergefunden. Über die Anpassung an das Gelände durch Kurz- und Carvingschwung und viel Kreativität in den Choreographien habt ihr eure Bewegungsfreiheit auf den Ski wirklich erweitern können. Vielen Dank an die beteiligten Kollegen Fr. Oehring und Hr. Heinsius, die mit mir zusammen sehr stolz auf die erreichten Ergebnisse und die so schöne gemeinsame Zeit sind. Unter dem selbstgewählten Motto "Abriss statt Wellness" war diese Fahrt, die sich nun bereits im fünften Jahr befindet, eine tolle Sache. Danke für euer Durchhaltevermögen und das so angenehme Miteinander.

Text, Foto: Tr

 

 

Ratsgymnasium, 01.02.2016

 

Mathematikwettbewerb und Ausflug in die GaraGe, Leipzig

 

Am 30.August 2015 haben wir als Team an dem Mathewettbewerb der TU Braunschweig teilgenommen. Unerwartet haben wir mit unserem Architekturentwurf den Sonderpreis für das >Überraschendste Ergebnis< bekommen.

Die vier Preisträgerteams  wurden von dem Verband deutscher Ingenieure VDI in die GaraGe nach Leipzig eingeladen. Die GaraGe wurde von dem VDI als Kompetenzzentrum für Jugend und Technik, sowie Jugend und Wirtschaft gegründet und bietet vielerlei Workshops und Angebote für Jugendliche an.

Dorthin fuhren wir dann am 12. Januar gemeinsam mit Frau Tiesler, sowie den drei weiteren Preisträger-Teams zu einem Workshop zum Thema Robotik. Nach einer kurzen Einführung bekamen wir einen praktischen Arbeitsauftrag, mithilfe eines Computerprogramms, einem Schaltkreis und farbiger LEDs, eine Ampelschaltung zu simulieren. Anschließend haben wir noch weitere Projekte in der GaraGe erkundet. Insgesamt waren Wettbewerb und Ausflug eine interessante Erfahrung und eine gute Abwechslung zum Schulalltag.

 

Text: Laura Ebel, Indra Mertens, Lara Meyer und Laura Sophie Wölm; Foto: Tie

 

 

Ratsgymnasium, 25.01.2016

 

"Forum Artis XIV"

 

Unter dem Titel „Forum Artis XIV“ lud das Ratsgymnasium am Montag, den 25.01.2016, zum diesjährigen Kulturabend ein. Der Abend begann mit einer Vernissage im Aulafoyer. Schülerarbeiten aus dem Fachunterricht Kunst verschiedener Jahrgänge konnten von den zahlreichen Besuchern bewundert werden.

Um 19.00 Uhr eröffnete die Bläserklasse 6 das Bühnenprogramm in der Aula, gefolgt von der Bläserklasse 7 und dem Brass Project, bevor alle drei Gruppen unter der Leitung von Wolfgang Henneke und unter Mitwirkung von Ulf Drexler am E-Bass zum ersten Mal gemeinsam spielten.

SchülerInnen des Seminarfachkurses Design von Miriam Delion zeigten eine Modenschau unter dem Motto "Something Blue", bevor Sophia Görling und Marcel Sadrinna aus dem DSP-Kurs Jahrgang 9 mit einem Werbespot zur Pause überleiteten, in welcher der Jahrgang QP2 Getränke, belegte Brötchen und Kuchen anbot.

Nach der Pause spielte die Folk-AG unter der Leitung von Peter Polatzek und Thomas Stuchlik auf, bevor die DSP-Gruppen aus dem 10. und 11. Jahrgang von Inka Sander und Ulrich Stracke die Bühne eroberten. Der Abend schloss mit einem Duett aus Klavier und Geige. Über 400 Gäste spendeten allen Akteuren viel Applaus.

Das diesjährige Plakat wurde von Natalia Kushova und Nele Matthes aus der QP1 gestaltet.

Herzlichen Dank an alle aktiven SchülerInnen und KollegInnen sowie das Technik-Team!

 

Lesen Sie hier den Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 26.01.2016.

 

Text: Vo; Bilder: We

 

 

 

Ratsgymnasium, 19.-22.01.2016

 

Sur le pont - Schüler des RGW bringen einen sonnigen Hauch von Frankreich an die Grundschulen

 

 

Leben wie Gott in Frankreich? Sprechen wie die Schüler aus dem Französisch-Kurs auf erhöhtem Niveau? Zahlreiche Viertklässler der umliegenden Grundschulen konnten sich unter der Leitung von Frau Oehring und ihrem Team im Rahmen der Projektwoche über einen abwechslungsreichen Besuch freuen. Sprachanimation einmal anders: Eine Traumreise brachte alle nach Südfrankreich, wo man nicht nur sich begrüßen lernte, sondern auch allerlei ungeahnte Probleme spielerisch auf Französisch zu lösen lernte. Un très grand merci à Johanna Porbeck, Kaja Heinzel und Julia Rubach.

Das Foto zeigt die Klasse 4b der Schunterschule in Flechtorf mit ihrer Lehrerin Frau Junker.

 

Text/Foto: Oe

 

 

 

Helmstedt, 21.01.2016

 

Jungen-Tischtennis-Schulmannschaft erreicht beim Bezirksvorentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ den 1. Platz

 

Die Tischtennis-Jungenmannschaft des RGW qualifizierte sich beim Bezirksvorentscheid in Helmstedt mit einem starken Auftritt souverän für den Bezirksentscheid, der am 09.02. am Gymnasium Silberkamp in Peine ausgetragen wird. Nachdem die Mannschaft die Vertretung des ASG Wolfsburg mit einem ungefährdeten 5:0 bezwungen hatte, musste das abschließende Spiel gegen das Gymnasium Julianum Helmstedt die Entscheidung bringen. Nach den beiden Auftakt-Doppeln stand es 1:1 und in den Einzeln folgten zunächst knappe Spiele, die jedoch jeweils von den Spielern des RGW gewonnen werden konnten. Danach ging alles sehr schnell, da sowohl die Nummer 1 als auch die Nummer 2 des RGW ihr Spiel jeweils glatt gewinnen konnten und das „Endspiel“ mit einem klaren Sieg von 5:1 entschieden war!

Folgende Spieler waren an dem schönen Erfolg beteiligt: Beliaev, Niklas (QP1), Leusmann, Jannes (EP4), Kowalski, Julien (9L), Korge, Liam (EP4), Hegel, Nathanael (9L), Seib, Jonas (9F), Wiesner, Nicklas (9s).

Betreuer: Kai Bendig (QP1) und Ralf Michaelis

Herzlichen Glückwunsch!

Das Ratsgymnasium bedankt sich bei Herrn Michaelis für die langjährige erfolgreiche Betreuung der Tischtennis-Schulmannschaften! Wir freuen uns sehr, dass er mit einem so schönen Erfolg in den Ruhestand gehen kann.

 

Text: Mi/Vo; Foto: Mi

 

 

Magdeburg, 16.01.2016

 

DynaMINT-AG des Ratsgymnasiums holt den 3. Platz beim Regionalwettbewerb des First-Lego-League-Wettbewerbs

 

So knapp war es noch nie zuvor. Zum neunten Mal haben die Schüler und Schülerinnen der „DynaMINT“-AG an dem Roboterwettbewerb First-Lego-League in Magdeburg teilgenommen. In drei von vier Wettbewerbskategorien konnte sich das Team vom Ratsgymnasium einen Podestplatz sichern.

In der Kategorie Teamwork gewannen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 bis 10 den 1. Platz. Die Herausforderung bei dieser Teildisziplin bestand darin, einen Zollstock gleichzeitig auf dem Boden abzulegen und anschließend im Teaminterview zu überzeugen.

Im Vorlauf des Robotgames war das Team um den Programmierer Henrik Behn noch auf dem 7. Platz. Doch dann kämpften sie sich durch das Viertelfinale, bis sie schließlich im Finale standen. In den spannenden zwei Läufen des Finals, bei dem der Roboter „weise Biene“ einen Aufgabenparcours absolvierte, unterlagen sie nur knapp und holten den 2. Platz.  Um einen Wimpernschlag ging es ebenfalls beim diesjährigen Forschungsauftrag zum Thema „Trash Trek“. Die Schüler sollten eine Lösung entwickeln, bei der weniger Abfall produziert werden kann, oder einen innovativeren Weg mit Abfall umzugehen. Sie entwickelten einen innovativen 3-Farben-Fallbuntstift mit integriertem Radiergummi und Anspitzer aus dem „Cradle to Cradle“ Kreislauf. Es sollte recycelter Kunststoff anstelle von immer wertvoller werdendem Holz verwendet werden. Diese Idee reichte zu Platz 2.

In der Gesamtwertung landete das Team der DynaMINT-AG, bestehend aus Niklas Ploch, Sophia Görling, Korbinian Schatz, Henrik Behn, Kristina Zinn, Elena Mohn, Marc Rene Hau, Laura Ebel, Benjamin Roeloffs sowie Lennard Köhler, damit auf dem 3. Platz. Betreut wurden die Schülerinnen und Schüler von Studienrätin Jessica Leischke.

 

Text: Le/Vo  Fotos: Le

 

 

 

Ratsgymnasium, 14.01.2016

 

Projekt pepperMINT in Kooperation mit dem phæno

 

Über 25 Schülerinnen und Schüler nahmen in diesem Schuljahr wieder am Projekt pepperMINT in Kooperation mit dem phæno teil. An vier Terminen im November und Dezember besuchten sie die Experimentierlandschaft, um Workshops zu absolvieren oder sich auf Entdeckertouren zu begeben. Am letzten Termin stand zum Beispiel der Workshop „Schall“ auf dem Programm: Was hat Schall mit Wellen zu tun? Kann man Töne auch sehen? Ausgehend von Schwingungen und Wellen lernten die Schülerinnen und Schüler, warum wir Musik, Töne und Klänge hören können, was Schall eigentlich ist und wie sich Schall speichern lässt.

Das Projekt pepperMINT gehört zu den besonderen MINT-Angeboten am Ratsgymnasium: weitere Informationen hier.

Die Jahreskarte, welche die Schüler im Rahmen des Projekts zu Sonderkonditionen erhalten, können sie natürlich auch außerhalb des Projekts nutzen.

Wir freuen uns auf die nächste pepperMINT-Projektgruppe und ihre Erlebnisse im Herbst 2016!

 

Text, Foto: Vo

 

 

 

Ratsgymnasium Wolfsburg, 15.12.15

 

Deutsch-französische Allianz - bretonische Schüler zu Gast am Ratsgymnasium

 

Die deutsch-französische Freundschaft hält allen Belastungen stand. Trotz des einstweilig verfügten Reiseverbots infolge der tragischen Ereignisse in  Paris vom 13. November konnten die 16 Schüler des Collège de la Binquenais in Rennes und ihre drei Begleiterinnen Ihre Reise zum Ratsgymnasium schließlich antreten.

Für viele Schüler unter ihnen war es die erste Auslandsreise und sie wurden für ihr Ausharren  reichlich belohnt. Ein Planetariumsbesuch, die Besichtigung der Autostadt und eine Stadtrallye brachten ihnen Wolfsburg nahe, aber auch Tagesausflüge nach Berlin und Braunschweig sorgten für Anregung und Bildung. Selbstverständlich wurden auch alle Weihnachtsmärkte erkundet.

Die Schüler arbeiteten in deutsch-französischen Tandems an den kulturellen Unterschieden beider Länder und konnten dennoch feststellen, dass bei aller Verschiedenheit beider Länder und den sehr unterschiedlichen ethnischen Hintergründen der einzelnen Schüler sie doch vieles verbindet, denn natürlich wurde kräftig gefeiert. Nun freuen sich Frau Oehring und Frau Tanke und ihre 20 Schüler der 8.-10. Klassen auf den Gegenbesuch im Frühjahr in der Bretagne.

 

Lesen Sie hier den Artikel der WAZ vom 05.01.2016.

 

Text: Oe, Fotos: Ta/Stadt Wolfsburg

 

 

 

 

Dresden, 11.12.15

 

Englisch-Kurs auf erhöhtem Niveau bei europäischer Erstaufführung der Harbison-Oper "The Great Gatsby"

 

Die 1920er in den USA bedeuten schnelle Autos, selbstbewusste junge Frauen, adrette Herren und Jazz. Eine Zeit der rasanten Entwicklungen, Technikgläubigkeit und der beständigen Jagd nach dem amerikanischen Traum. Nach der Lektüre des amerikanischen Klassikers "The Great Gatsby" von F.S. Fitzgerald und der Verfilmung mit Leonardo DiCaprio wollten die SchülerInnen des Englischkurses nun noch eine Schippe drauflegen, indem sie die Gelegenheit nutzten, der europäischen Uraufführung der gleichnamigen Oper - natürlich dressed for the occasion - beizuwohnen. Das gibt es freilich nicht überall. Deshalb ging es in die sächsische Metropole Dresden, wo in Anwesenheit des Komponisten eine opulente Inszenierung über die Bühne ging. Ein Abend mit jazzigen Melodien, überdimensionierten Requisiten und farbenreichem Bühnenbild, mit einem originalen Oldtimer aus dem Dresdner Verkehrsmuseum und begleitet von einem der klangvollsten Orchester der Welt.

Wenngleich die zeitgenössische Komposition es den SängerInnen nicht durchweg leicht machte, konnten die textsicheren SchülerInnen die Werktreue gegenüber dem Roman leicht erkennen. Die Inszenierung gab Impulse für weitere Diskussionen beim gemeinsamen Abendessen im Taschenbergpalais und damit eine weitere Gelegenheit, sich thematisch auf das Abitur vorzubereiten. Abgerundet wurde die Exkursion nach Dresden durch einen Stadtrundgang mit Besuch der Frauenkirche, der legendären Schatzkammer Augusts des Starken im Grünen Gewölbe und natürlich des weihnachtlichen Strietzelmarktes. Lesen Sie mehr...

 

Text/ Foto: Ru

 

 

Ratsgymnasium, 11.12.15

 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

 

Nach spannenden Entscheidungen in den Klassen innerhalb der letzten Wochen, bei denen die besten Leserinnen (Luca Noelle Strauss, 6a, Elisa Stehr, 6b, Minou Levin, 6c und Nova Eib, 6d) gefunden wurden, ging es am Freitag, den 11.12.15, um den Schulsieg.

In der 5. und 6. Stunde sind unter den Augen und vor allem Ohren der fachkundigen Jury die Klassensiegerinnen des Vorlesewettbewerb, der jedes Jahr bundesweit durchgeführt wird, ermittelt worden.

Zwei Deutschlehrerinnen, Frau Gebler und Frau Leuchte, die Elternfachkonferenzvertreterin des Faches Deutsch, Fr. Dr. Hackfurt, und die Vorjahressiegerin, Sophie Jung aus der 7. Klasse, haben die Lesevorträge der vier Klassensiegerinnen in diesem Jahr bewertet und sind zum Schluss gekommen, dass Luca Noelle Strauss aus der Klasse 6a uns als Schulsiegerin Anfang des nächsten Jahres bei der Entscheidung auf Stadtebene vertreten soll.

Bei dem gekonnten Vortrag aus dem von ihr ausgewählten Buch "Was verbirgt Cara Winter" aus der Reihe Cornwall College von Annika Harper und auch mit dem überzeugenden Lesevortrag des unbekannten Textes konnte man die Begeisterung für das Lesen deutlich spüren und eine ausgezeichnete Leseleistung miterleben. 

Wir gratulieren herzlich und wünschen Luca für den Wettbewerb auf städtischer Ebene viel Erfolg.

 

Text/ Fotos: Ku

 

 

St. Andreasberg, 27.11.15

 

Bläserfahrt der Klasse 5c

 

Vom 23. bis 25. November 2015 verbrachte die 5c mit ihren Klassenlehrern Herrn Henneke und Frau Tanke ihre erste Bläserfahrt im Schullandheim in Sankt Andreasberg; und  sie hatte gleich Glück, denn pünktlich zur Ankunft am Montag hatte sich der Harz in eine schöne Winterlandschaft verwandelt.

In den 2 ½ Tagen wurde nicht nur intensiv mit den Instrumenten geprobt, sondern es wurden auch Lieder für den Adventsnachmittag einstudiert. Es blieb den Schülern aber auch noch genügend Zeit, sich besser kennen zu lernen: bei  Spaziergängen durch den Schnee (inklusive Schneemannbauen), beim Fußball in der Turnhalle oder  bei verschiedenen Gesellschaftsspielen, darunter der absolute Favorit „Werwolf“.

Alle Teilnehmer waren sich am Ende einig: Das war eine gelungene Klassenfahrt!

 

Text/ Fotos: Ta

 

 

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 10.11.15

 

Exkursion zur Biogasanlage in Brackstedt

 

In der Biogasanlage bei Brackstedt werden nachwachsende Rohstoffe unter Abwesenheit von Sauerstoff zu Methangas umgewandelt. Dies und viele weitere interessante Informationen erhielten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen (EP) im Rahmen der Klimaaktionswoche. Die zuständige Agraringenieurin Frau Böse erklärte unseren angehenden Oberstufenschülern sehr umfangreich und fachlich anspruchsvoll den gesamten Prozess der Biogasproduktion. Auch wenn die empfindlichen "Riechorgane" unserer Schülerinnen und Schüler den einen oder anderen markanten Duft der Kläranlage bzw. Biogasproduktion über sich ergehen lassen mussten, zeigte sich in anschließenden Gesprächen wie wichtig es ist, solche außerschulischen Lernorte zu nutzen.

 

Text/Foto: H. Stolle

 

 

 

Magdeburg, 09.11.15

 

Zwischen Kaiserzeit und Deindustrialisierung - Schüler der QP1 und QP2 erkundeten Landeshauptstadt

Im Rahmen der Klimaaktionswoche ging es für die 40 Schüler der Erdkunde-Oberstufenkurse der QP1 und QP2 in Begleitung der Kursleiter Heiko Stolle und Steffen Reblin mit Zug von Wolfsburg nach Magdeburg, um die beeindruckende historische wie wirtschaftliche Entwicklung der jetzigen Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts vor Ort zu erfahren. Unterstützung bekamen sie dabei von den drei Erdkunde-Referendarinnen Alina Peters, Diana Hintzpeter und Katrin Schondelmaier.
Ausgehend vom Stadtteil Buckau als Ort ehemaliger Kranproduktion führte die Exkursion entlang der Elbe zu dem Klosterbergegarten, den Überresten der alten Befestigungen zum Magdeburger Dom und Hundertwasserhaus in der Altstadt. Mittels einzelner Referate über den industriellen Aufstieg Magdeburgs, den historischen Hochphasen im 15.-16. und 18.-19. Jahrhundert und die Vielfalt an architektonischen Gebäuden der Romanik, Gotik und Gründerzeit erhielten die angehenden Abiturienten notwendige Informationen, um diese vor Ort an Praxisbeispielen verdeutlicht zu bekommen. Auch wenn den einen oder anderen am Ende des Tages die Schuhsohlen etwas brannten, bekamen alle nicht nur einen Eindruck von der historisch und heutzutage als Wissenschaftstandort geprägten Stadt, sondern auch von beruflichen Möglichkeiten eines Geographen.

 

Text/Foto: Reblin

 

 

Ratsgymnasium, 09.11.2015

 

Die Klasse 7a gewinnt bei der Stiftung Lesen

 

In diesem Herbst 2015 erscheint der 10. Band von "Gregs Tagebuch" bei Bastei Lübbe unter dem Titel "So ein Mist!". Anlässlich dieses Ereignisses beteiligte sich die Klasse 7a mit Unterstützung von Frau Leuchte an einer Sonderauslosung der Stiftung Lesen. Die Schülerinnen und Schüler beantworteten und sendeten sowohl ein Greg-Quiz über die bisherigen Comic-Romane als auch selbst kreierte Comic-Vorlagen ein. Da sich die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse in Bezug auf Gregs Tagebücher als echte Fans und Experten erwiesen, gewannen sie eines der besonderen Greg-Pakete von Bastei Lübbe. Dieses enthielt zahlreiche Fanartikel, weshalb die Freude sehr groß war.

 

Text: Leu/ Vo    Foto: Leu

 

 

Ratsgymnasium, 06.11.2015

 

RGW erhält Cambridge Preparation Centre Zertifikat

 

Dem Ratsgymnasium wurde vom Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsen e.V. das Cambridge Preparation Centre Zertifikat verliehen, da seit 2013 regelmäßig mindestens zehn Schülerinnen und Schüler zur Prüfung für das Cambridge Certificate angemeldet wurden.

Das Cambridge Certificate ist ein englisches Sprachzertifikat der Universität Cambridge für Nicht-Muttersprachler. Es wird jährlich von etwa drei Millionen Menschen aus 130 Ländern abgelegt. Das Cambridge Certificate dient der Bescheinigung qualifizierter Englischkenntnisse und ist international bei Bildungseinrichtungen und Unternehmen anerkannt.

Wir freuen uns über die Auszeichnung und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

 

Text/Bild: Vo

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 03.11.2015

 

8. Klima-Aktionswoche vom 04. bis 10.11.2015

 

Die diesjährige Klima-Aktionswoche, die traditionell nach den Herbstferien stattfindet, steht unter dem Motto "Klima fair wandeln".

Im Fachunterricht Biologie, Chemie, Deutsch, Erdkunde, Mathematik und Physik finden vielfältigen Aktivitäten zum Klimaschutz statt, welche zusammen mit Hintergrundinformationen in der KlimaWolke2015 dokumentiert sind. Einige Aktivitäten sind bereits fest im Schulprogramm verankert, so zum Beispiel die schmelzende Arktis als Bedrohung für die Eisbären in Jahrgang 5 oder der Besuch einer Biogasanlage in Jahrgang 10. Andere Bausteine sind neu hinzugekommen oder erweitert worden.

Auch externe Experten und außerschulische Lernorte sind wieder in die Klima-Aktionswoche eingebunden.

Ziel ist es auch in diesem Jahr, den Klimaschutz in den Fokus der Schulgemeinschaft zu rücken. Dazu gehört auch, dass die KlimaWolke in diesem Jahr nicht mit einer Auflage von 1000 farbigen Exemplaren gedruckt, sondern ausschließlich digital zur Verfügung gestellt wird. Dies geschieht sowohl über die Homepage als auch per E-Mail-Versand.

 

Alle Informationen zur Klima-Aktionswoche erhalten Sie hier: KlimaWolke2015.

 

Text/Bild: Vo

 

 

 

Ratsgymnasium, 15.10.2015

 

Ausstellung über „Orbis Pictus - our world in pictures" im Rathaus setzt Schlusspunkt unter das Comeniusprojekt gleichen Titels

 

17 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs, Mitglieder des Projektteams, eröffneten gemeinsam mit Frau Greulich am 15.10. in der Halle des Rathauses B eine Ausstellung, mit der sie das Endprodukt ihrer zweijährigen Arbeit vorstellen: ein Bildwörterbuch in Englisch, Deutsch und Tschechisch, das sie gemeinsam mit Jugendlichen der tschechischen Partnerschule DOCTRINA s.r.o. aus Liberec hergestellt haben. Das Wörterbuch umfasst fast 90 Seiten und wurde von den Schülerinnen und Schülern mit eigenen Fotos und Zeichungen zu selbst gewählten Interessens-gebieten aus ihrem Alltag gestaltet. Ergänzt wird das Hauptexponat der Ausstellung durch Stellwände mit großen Postern, die Auskunft über Meilensteine der Projektarbeit geben, zum Beispiel über die zwei jeweils zehntägigen Begegnungen der Projekteams in Liberec (2014) und Wolfsburg (2015). Eine besondere Freude war es, dass fünf Projektmitglieder aus der Liberecer Partnerschule bei der Ausstellungseröffnung dabei sein konnten. Sie hielten sich in der vergangenen Woche mit ihrer Deutschlehrerin und fünf weiteren Schülern zu einer Sprachreise in Wolfsburg auf und nahmen am Unterricht des Ratsgymnasiums teil. Die Ausstellung setzt den Schlusspunkt unter die zweijährige Zusammenarbeit beider Schulen, die aus Mitteln des Programms für Lebenslanges Lernen der EU-Kommission gefördert wurde. 

 

Lesen Sie hier den Artikel aus den Wolfsburger Nachrichten vom 17.10.15.

 

Text/ Foto: Greu

 

 

 

Ratsgymnasium, 02.10.2015

 

Schüleraustausch mit Dänemark

 

Insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler der QP1 erlebten vom 17.-23.09.2015 eine spannende und ereignisreiche Woche in Roskilde, Dänemark. Unter der Leitung von Frau Müller und Frau Wieneke fuhren sie mit dem Zug (und auch mit der Fähre) nach Roskilde in die Nähe der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Nach dem Ende nach fast 30 Jahren Austausch mit der Vedsted Friskole in Birkelse, Nordjütland, Dänemark ist das Roskilde Gymnasium seit 2010 unsere neue Partnerschule.  Auch in diesem Jahr waren alle Teilnehmer in dänischen Gastfamilien untergebracht, um den dänischen Alltag mit ihren Austauschpartnern „hautnah“ zu erleben. Neben dem Schulbesuch in mehreren Fächern gab es ein vielseitiges Programm mit tollen Ausflügen, das die dänischen Kolleginnen mit ihren Schülern überlegt und organisiert haben. Dazu gehörten neben den Sehenswürdigkeiten direkt vor Ort wie z. B. dem Roskilder Dom, dem Musicon oder dem Wikingerschiffsmuseum u. a. ein ganztägiger Ausflug nach Kopenhagen mit Hafenrundfahrt, Besuch in Christiania und im Tivoli. Auch das Kunstmuseum Louisiana und die Festung Kronborg standen auf dem interessanten und abwechslungsreichen Programm. Leider ist eine Woche immer sehr schnell vorbei. Obwohl es am Bahnsteig zum Abschied auch ein paar Tränen gab, freuen sich jetzt alle Teilnehmer auf März 2016, wenn die dänischen Austauschpartner mit ihren Lehrerinnen nach Wolfsburg kommen werden.

 

Text: Wi; Fotos: Wi/Mü

 

 

 

Ratsgymnasium, 30.09.2015

 

Auszeichnung als "Umweltschule in Europa/ Internationale Agenda-21-Schule"

 

Das Ratsgymnasium wurde zum fünften Mal in Folge als "Umweltschule in Europa/ Internationale Agenda-21-Schule" ausgezeichnet.

Die diesjährige Auszeichnungsveranstaltung fand im Otterzentrum Hankensbüttel statt. Annalena Bunte und Franziska Hollas aus der QP2 stellten in Begleitung von Frau Delion die Aktivitäten des RGW im Projektzeitraum 2013-2015 vor. Neben der regelmäßig stattfindenden Klima-Aktionswoche im Handlungsfeld "Klimaschutz" erfolgte die Auszeichnung auch für die c2c-Aktivitäten im Handlungsfeld "Schule als gesunder und nachhaltiger Lebens- und Wirschaftsraum".

Herzlichen Dank an alle beteiligten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte!

Für den neuen Projektzeitraum 2015-2017 gibt es bereits viele spannende Ideen aus verschiedenen Fachbereichen, die wir umsetzen möchten.

 

Lesen Sie hier den Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 15.10.2015.

 

Text/Foto: Vo

 

 

Ratsgymnasium, 30.09.2015

 

RGW erfolgreich beim Mathematikwettbewerb in Braunschweig

 

Die heutige Teilnahme von 45 Schülerinnen und Schülern des Ratsgymnasiums am Mathematikwettbewerb der TU Braunschweig und des VDI wurde mit drei 3. Preisen, einem 2. Preis und einem Sonderpreis für die kreativste Lösung prämiert. Alle Aufgaben wurden im Team bearbeitet. Herzlichen Glückwunsch!

 

Text: Vo; Fotos: We

 

 

 

Ratsgymnasium, 22.09.2015

 

Unser 2013 eröffnetes Lernstudio ist noch einmal umgezogen.

Seit Schuljahresbeginn stehen im Obergeschoss des neuen Trakt K in der Kettelerstraße ca. 3000 Medien (Bücher, Zeitschriften, CD ROMs, Spiele ) zum Selbstlernen zur Verfügung. Hinzu kommen mehrere Computerarbeitsplätze und E-books. Mit der früheren Bibliothek und dem ehemaligen "kleinen Lehrerzimmer" haben wir zwei wirklich schöne, ruhige Räume bezogen, die den Namen "LernSTUDIO" wirklich verdienen.

Hier können Schülerinnen und Schüler in Freistunden oder am Nachmittag ihre Hausaufgaben erledigen, für Referate und Facharbeiten recherchieren, sich für Gruppenarbeiten treffen oder einfach in Fach- und Sachbüchern schmökern.

Für Unterrichtseinheiten, in denen recherchiert und geforscht werden soll, können Lehrkräfte das Lernstudio für ihre ganze Klasse oder ihren Kurs reservieren.

Das Angebot richtet sich primär an die Jahrgänge 7-12, aber auch die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 5 und 6 sind uns herzlich willkommen.

Die Öffnungszeiten sind zur Zeit wie folgt:

Montag - Freitag 3./4. Stunde

Montag, Dienstag, Donnerstag 5./6. Stunde

Montag, Mittwoch und Donnerstag 7./8. Stunde.

Um erweiterte Öffnungszeiten anbieten zu können, suchen wir noch ehrenamtliche Helfer, die an zwei oder mehr Schulstunden in der Woche die Aufsicht übernehmen und die Schüler und Schülerinnen beraten und unterstützen können. Eltern, Großeltern, ehemalige Kolleg/innen und Schüler/innen ab Jahrgang 10 können sich melden unter lernstudio@rgwob.de.

Text/Foto: Wegner

 

 

Ratsgymnasium, 07.09.2015

 

Amtseinführung - das hört sich staubig an, nach Muff und trockenen Reden. Aber der festliche Akt erwies sich alles andere als altmodisch und bürokratisch. Umrahmt durch ein musikalisch-darstellerisches Programm wurde Frau Studiendirektorin Jennifer Voß von Vertretern der Landesschulbehörde, der Stadt Wolfsburg, des Schulelternrates und des Fördervereins freudig begrüßt. Auch die Vertreter der Lehrer- und Schülerschaft kamen zu Wort und überreichten ein Schultüte und eine Kreidetafel. Ob diese zum Einsatz kommen wird, wird sich zeigen, denn Frau Voß hat schon in den vergangenen Wochen bewiesen, dass sie nicht nur mit modernen Medien sondern auch mit Baumaßnahmen souverän umgehen kann. Die Schulgemeinschaft heißt sie herzlich willkommen und wünscht ihr für ihr Amt viel Erfolg und Spaß an der Arbeit.

 

Lesen Sie hier den Artikel der Wolfsburger Nachrichten vom 8.9.2015.

 

Text: Oe, Foto: Bg

 

 

Ratsgymnasium, 04.09.2015

 

102 neugierige Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen sowie ihre Familien warteten schon seit Tagen auf ihre Einschulung und endlich war es dann so weit. Nach dem Gottesdienst ging es in der Aua recht kurzweilig weiter. Ein kurze Ansprache, ein aufmunternder Sketch in englischer Sprache, aufgeführt von der Gruppe English Fast Forward von Fau Oehring, und schon erfolgte die Einteilung in Klassen. Nur wenig Zeit verblieb nach den Einführungesstunden: am Nachmittag trafen sich Schüler, ihre Familien und Lehrer auf dem Schulhof zum traditionellen Einschulungsgrillen.

 

Text: Oe, Foto: Bg

 

 

Ratsgymnasium, 03.09.2015

 

Grußwort zum Schuljahresanfang

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

ich freue mich, seit dem 1. August Teil der Schulgemeinschaft des Ratsgymnasiums sein zu dürfen.  In den vergangenen Wochen habe ich bereits viele Einblicke in das Schulleben am RGW gewinnen können. Ich bedanke mich an dieser Stelle für den herzlichen Empfang und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und euch!

 

Die Atmosphäre am RGW wird geprägt von hohem Engagement, Freundlichkeit, Aufgeschlossenheit und hoher fachlicher Kompetenz aller am Schulleben Beteiligten. Dieses Klima hat mir nicht nur den Einstieg erleichtert, sondern auch dazu geführt, dass ich mich seit dem ersten Tag an dieser Schule sehr wohl fühle.

 

Es ist mir ein großes Anliegen, Eltern, Schüler und Kollegen an der Weiterentwicklung der Schule zu beteiligen und stets ein offenes Ohr für Ihre und eure Anregungen und Bedürfnisse zu haben.

 

Ich freue mich, ein erfahrenes Schulleitungs- und Verwaltungsteam an meiner Seite zu haben, welches mich tatkräftig unterstützt – insbesondere auch während der laufenden Bauphase. In den Sommerferien erfolgte der Umzug der Jahrgänge QP1 und QP2 in den Trakt K an der Kettelerstraße. Die dortigen Räumlichkeiten bieten viel Platz und ein angenehmes Ambiente für die Arbeit der Oberstufenkurse. Gleichzeitig führte der Umzug zu einer Entspannung der Raumsituation am Hauptstandort. Mein Dank gilt der Stadt Wolfsburg, die den Umzug hervorragend organisiert und unterstützt hat.

 

Mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Schuljahr mit vielen schönen Erlebnissen

 

Jennifer Voß, Schulleiterin

 

 

 

Ratsgymnasium, 22.07.2015

 

 

Letzter Schultag - erster Schultag

 

Bei der Aulaveranstaltung zum Schuljahresende stellte die Comenius-AG das Ergebnis ihrer zweijährigen Arbeit vor: Das dreisprachige Bildwörterbuch „Orbis Pictus - our world in Pictures“, das in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern der tschechischen Partnerschule in Liberec entstanden ist.

 

Nach der Zeugnisausgabe starteten unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte in die wohl verdienten Ferien. Nur ich (Fr) muss mein Büro ausräumen. Schnief!

 

Wichtig! Der Unterricht für die Jahrgänge 6-12 beginnt am
Donnerstag, 3.9.2015 zur 3. Stunde.

 

Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrganges werden am
Freitag, 4.9.2015 um 10 Uhr in der Aula feierlich eingeschult.

 

Text: Fr/Gr   Fotos: Gr

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 17.07.2015

 

 

Frau Frank feierlich in den Ruhestand verabschiedet

 

Ob in repräsentativer Kleidung oder im Eisbärenkostüm, auf dem Akku-Racer oder  dem E-bike, vor dem Solarkocher oder dem überladenen Schreibtisch – welche Schulleiterin erweist sich schon als so vielseitig wie Frau Frank?

 

So vielseitig wie ihre Schaffenszeit erwies sich auch das Programm der Entlassungsfeier. Gruß- und Dankesworte vom Schulträger und dem Vertreter der Landesschulbehörde, Herrn Hoffmeister, zeichneten ihren beruflichen Weg nach, würdigten sie als überzeugte und überzeugende Biologin und loyale Kooperationspartnerin der Stadt. Schnelligkeit gepaart mit Ideenreichtum und dem notwendigen Maß an Beharrlichkeit bescheinigten ihr auch die Vertreter der Wolfsburger Schulleiter, der Elternschaft und des Kollegiums.

 

Die Schüler erwiesen ihre Ehre in zahlreichen, überaus unterschiedlichen kulturellen Zwischenspielen. Die Lieder des französischen Chors, drei kurze Theaterstücke der Theatergruppen der Klassen 5 und 9, und ein sehr persönlicher Rap wurden eingerahmt von Instrumental- und Vokalstücken der Folk-AG. Das Kollegium würdigte vor allem auch das Engagement ihrer Schulleiterin im Bereich der Inklusion und endete mit einem Lied mit dem Titel ‚Nur noch schnell das RGW retten…‘.

 

Nach zehn Jahren intensiver Tätigkeit als Leiterin des RGW tritt sie nun in den Ruhestand. Sie ‚liebe diese Schule‘, wirft sie ein, der Abschied wird ihr nicht leicht fallen. So nahm sie das Angebot des Vereins der Freunde des RGW auf einen Ehrenmitgliedschaft spontan an. Gemeinhin wird der Ruhestand gerne als ‚Unruhestand‘ bezeichnet und dies trifft in ihrem Falle auch wirklich zu. Viele neue Projekte wird Frau Frank angehen, alte wiederbeleben bzw. weiterentwickeln. Wir dürfen gespannt sein. Und natürlich wartet auch ihre Familie auf sie. Und vielleicht bietet diese ihr auch weitere Umbaumöglichkeiten an, wenn es ihr schon nicht vergönnt war, trotz intensiver Mitarbeit an der Planung die Fertigstellung des RGW-Neubaus im Amt miterleben zu können.

Oe, 20.7.15, Fotos: Bg

 

 

 

 

 


FH Ostfalia, 11.07.2015

 

Master Minds bei den zweiten Wolfsburger Renntagen am Congresspark

 

Das Ratsgymnasium war wieder mit dem Team Master Minds aus dem Vorjahr dabei. Master Minds, das sind Saskia, Isabell und Sophia (neu), Kai, Artur und Mark. Ihr AG-Lehrer wechselte. Herr Winter, pensionierter Physik-Lehrer mit viel "Auto-Schraub"-Erfahrung, war ihr Coach. Bereits im letzten Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler Spaß an dem Projekt, ein Kettcar mit einem Elektromotor zu versehen und in den Wettbewerb mit anderen Modellen von Wolfsburger-Schul-Teams zu treten. Veranstaltet wird das Projekt von der FH Ostfalia in Kooperation mit der Stadt Wolfsburg.

 

Heute war es soweit. Das wochenlang zum E-Mobil umkonstruierte Kettcar, sollte sich nun im Wettbewerb mit den Fahrzeugen der anderen Schulen behaupten. Doch schon gestern bei der "Generalprobe" stieg Rauch auf: Der Akkuschrauber als E-Motor gab seinen Geist auf.

 

Noch vor Beginn des Wettbewerbs wurde heftig montiert, denn ein Ersatz-Akkuschrauber der Ostfalia wurde eingebaut. Im ersten Lauf des Beschleunigungsrennens war der E-Motor gut drauf. Aber als der erste Lauf im Parcours begann, streikte der Akkuschrauber wiederum, allerdings erst auf den letzten Metern.

 

Noch ein Akkuschrauber musste her. Doch auch der wurde geschlachtet. Das sah doch nach einem systemischen Mangel aus. Möglicherweise war die Kette das Problem, sie könnte zu straff gespannt gewesen sein, um nicht abzuspringen. Aber genau das ist der Reiz des Wettbewerbs. Ist das umkonstruierte Kettcar leistungsfähig? Die aufgetretenen Fehler des letzen Jahres sollten vermieden werden. Was haben die anderen Schulen dieses Mal anders gemacht?

 

Jetzt wissen wir es: Neues Jahr, neue Fehler!

 

Ganz ohne Preis ging das Team Master Minds dennoch nicht nach Hause. Saskia und Sophia erklärten sehr versiert mit einem Plakat, wie sie das Projekt AccuRacer aufgezogen und das Kettcar umkonstruiert hatten.
Somit erhielt Master Minds verdient den Preis für die beste Team-Präsentation. Der Gesamtpreis ging übrigens an das Gymnasium Gauß-Schule in Braunschweig.

 

Das Beste kam zuletzt: VIP-Rennen mit einem Kettcar ohne Motor! Das Team Master Minds schob die Schulleiterin (VIP) fünf Runden nach dem Staffellauf-Prinzip bis ins Ziel. Den "Team-Preis" hatten die sechs Master Minds echt verdient!

 

Mark sahnte noch einen Preis ab. Mit großem Punkteabstand siegte er bei einem Geschicklichkeitsspiel mit einem ferngesteuerten Gabelstapler.

Text/Fotos: Fr

 

 

 

Stephanuskirche, 4. Juli 2015

 

Es ist zu einer schönen Tradition geworden, dass das alljährliche Konzert der FOLK-AG des Ratsgymnasiums Wolfsburg zum Ende des Schuljahres in der Stephanuskirche in Detmerode stattfindet. So wird es auch in diesem Jahr sein; am Samstag, den 04.07.2015 um 18:00 Uhr ist es wieder soweit.

 

Unter dem Motto „Final countdown“ präsentieren die 18 Jugendlichen aus den Jahrgängen 5 bis 12 ein buntes Programm, welches u.a. auf einer Musikfreizeit in der Jugendbildungsstätte Wohldenberg einstudiert wurde. Gespielt auf Geigen, Cello, Gitarren, Flöten, Klarinette, Akkordeon und Saxophonen erklingen instrumentale Weltmusik und auch einige aktuelle Popsongs, z.B. von Andreas Bourani und Robin Schulz.

 

Eine Besonderheit in diesem Jahr ist das Angebot eines Workshops, zu dem alle Ehemaligen der FOLK-AG eingeladen sind. Dieser findet ebenfalls am 04.07.15 ab 10:00 Uhr im Gemeindesaal der Stephanuskirche statt. Die Workshop-Combo, für die sich ca. 30 Interessenten aller Altersklassen angemeldet haben, wird das Konzert am Abend eröffnen. 

Während des Konzertes werden die Abiturientinnen Alina Mertens, Johanna Ebeling und Nele Surborg verabschiedet. Diese Schülerinnen haben der FOLK-AG acht Jahre die Treue gehalten! Last, but not least: „Final Countdown“ wird das letzte große Konzert unter der Leitung von Herrn Scheja sein.

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 3. Juli 2015

 

Feierliche Verabschiedung der Abiturienten

 

Schöne Kleider, guter Anzug, feuchte Hände. So aufgeregt wie heute waren unsere Abiturienten während der ganzen Schreibphase des schriftlichen Abiturs nicht. Der letzte Schultag am Ratsgymnasium war herangekommen und endlich sollten unsere Schülerinnen und Schüler das ersehnte Abiturzeugnis überreicht bekommen.

 

Wie anstrengend die acht Jahre waren, berichteten Jonas Schulz-Marner als Ratsgymnasiast des Einschulungsjahrgangs 2007 gemeinsam mit Jonas Reichelt, der erst in der Oberstufe auf das Ratsgymnasium wechselte, in der Schülerrede (Foto). Wie in jedem Jahr hatten die Abiturienten das Programm selbst zusammen gestellt. Vier Abiturientinnen, nämlich Alina Mertens, Johanna Ebeling und Nele Surborg aus dem FOLK-Orchester und Sara Venuso solo am Klavier, bereicherten das muntere Programm durch musikalische Beiträge.

 

Nach der feierlichen Überreichung der Zeugnisse durch die Schulleiterin und ihre Stellvertreterin gab es zahlreiche Ehrungen für beste Noten, soziales Engagement und besondere Leistungen (Foto). Herr Voss von der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg übergab siebenmal Geldgutscheine im Gesamtwert von 1700 €.

 

Insgesamt erhielten 83 Abiturienten das Reifezeugnis. Mit einem Notenschnitt von 1,2 waren Jonas Schulz-Marner und Jonas Bienek die Jahrgangsbesten. Der Notenschnitt lag bei 2,37, wobei 24% der Abiturientinnen und Abiturienten eine 1 vor dem Komma auf dem Abschlusszeugnis stehen hatten.

Text: Fr, Fotos: Bg

 

 

 

 

Stadtbibliothek, 30.06.2015

 

Ornamentastisch

 

Das ist Kunst! Erst Analysieren wie umfassend Ornamente die Dinge unseres Lebens fast unauffällig verschönern, dann selbst Ornamente an unterschiedlichen Objekten gestalten.

 

Das Thema erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a mit ihrer Lehrerin, Frau Niemann, und der Referendarin, Frau Anderseck, im Kunstunterricht. Die Stadtbibliothek stellte Vitrinen und Schränke für eine Ausstellung zur Verfügung.

 

Feierliche Eröffnung der Ausstellung mit Saft und Knabberzeugs um 17.00h im Alvar-Aalto-Kulturhaus. Dann konnte man nur noch staunen, wie vielfältig die Schülerinnen und Schüler das Thema bearbeitet hatten!

 

Eine antike griechische Vase aus Styropor, Baujahr 2015, steht neben einem in filigranen Linien gezeichnetem Albumdeckel, das verzierte Stofftier konkurriert mit einer Handyhülle, verschönert durch folkloristisch anmutende Ornamente, eine weiße Gipshand zeigte fünf Fingernägel mit Ornamenten usw. usf.

 

Rundum gelungen! Herzlichen Glückwunsch an die Künstler und ihre beiden Lehrmeisterinnen.

Text/Fotos: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 09.06.2015

 

Neue Erfolge bei den Cambridge-Zertifikaten

 

Schülerinnen und Schüler aus dem 10. Jahrgang und ihre Lehrerin, Frau Wildhage, wollten es wissen: Wie gut sind sie eigentlich in Englisch bei den Sprachprüfungen für die Cambridge Certificates?

 

Jetzt weiß es die Englisch begeisterte Gruppe aus 13 Prüflingen: Sie alle haben das Sprachlevel B2 erreicht. Im Detail liest sich dies so: 1 Prüfling hat mit Auszeichnung bestanden (Grade A), 7 mit Anerkennung bestanden (Grade B) und 5 haben bestanden (Grade C). Für diese erstklassige Leistung hielt heute Frau Wildhage hochwertige Urkunden bereit und Frau Frank freute sich, diese an die Schülergruppe überreichen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch!

Text/Fot: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 09.06.2015

 

The show must gon on - das White Horse Theatre gastiert wieder in der Aula des Ratsgymnasiums

 

'My cousin Charles' heißt das Stück für die Schüler der 5. und 6. Klassen und es reißt mit durch Sitationskomik und viel Slapstick. Wort und Tat tragen dazu bei, dass jeder Schüler die Streiche der beiden agierenden Kinder nachvollziehen und auch im Anschluss viele Fragen stellen kann. Lisa und Melina aus der 6b haben eine kleine Rezension in Englisch geschrieben, lest mehr hier.

 

Ganz anders das Stück 'A Slap in the Face', konzipiert für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen. Alan führt ein frustriertes Schülerdasein. Sein Lehrer bemängelt seine ungenügenden Leistungen und die Mädchen beachten ihn nicht. Frustriert flieht er in Tagträume: Er agiert als Retter und Rebell. Als James Bond versucht er sogar einigen Mädchen im Publikum einen Kuss abzuringen. Doch am Ende muss er erkennen: Lügen und Verstellung werden enttarnt. Es nützt nichts: dem wahren Leben begegnet man lieber mit Ehrlichkeit und Natürlichkeit. Viel positives Feedback von den in den Bann gezogenen Schülern.

Text/Fotos: Oe

 

 

 

Ratsgymnasium, 28.05.2015

 

Craig

 

Time to say goodbye - keiner wollte es glauben, aber die gut 8 Monate mit unserem kanadischen Fremdsprachenassistenten Craig Goughen sind schon vorüber. Und dabei hatten alle noch so viele Fragen...

 

Die Schüler der beiden English Fast Forward Gruppen des 5. Jahrgangs hatten ihm eine wunderbare Überraschung vorbereitet. Blindfolded - mit verbundenen Augen - leiteten sie ihn zu einem farewell-picknick am Schillerteich. Noch gut 3 Wochen wird Craig in Deutschland bleiben und zu ein paar Stippvisiten zum RGW kommen. Dann wird er über England nach Vancouver/Kanada zurückreisen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste.

Text/Foto: Oe 

 

 

 

Ratsgymnasium, 22.5.2015

 

Bundesjugendspiele für die Klassen der Jahrgänge 5-7

 

Super Stimmung im alten VfL-Stadion am Elsterweg! Bei Sonne und optimalen Temperaturen
gaben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-7 ihr Bestes beim Sprint, Weitsprung und Weitwurf sowie im 800m-Lauf (Mädchen) bzw. 1000m-Lauf (Jungen). Die Jahrgangs-besten wurden jeweils im Abschlussfinale im Sprint gekürt. Dazu schickte jede Klasse den bzw. die schnellste ins Rennen.

Herr Stracke lies es sich nehmen mit seinen stärksten Jungs aus der 6a zu sprinten und gewann auch die 50 m in unglaublichen 7:45 Sekunden!!!  Das ist eine top Zeit ohne entsprechende Vorbereitung, geschweige denn Aufwärmung!!!


Eine tolle Unterstützung erhielt die Sportfachschaft durch die Schülerinnen und Schüler der EP1 von Frau Fengler, die motiviert die jüngeren angefeuert, dabei Weiten und Zeiten gemessen haben! Herzlichen Dank dafür.

Frau Riebe war mit ihrem Team Brianna und Simon eine ebenso verlässliche Größe, denn ihr Repertoire an Outdoorspielen sorgten für Spaß und Bewegung in den Wartepausen.
Rundum eine gelungene Aktion!!!

 

Zieleinläufe im 50m-Sprint: Luisa Pidun, Jg. 6 (Foto oben), Fabien Forstner, Jg. 7 (Foto unten)

Text/Fotos: Kö

 

 

 

Ratsgymnasium, 13.5.2015

 

Internationales Pausenbüffet

 

Das Europaprojekt der Oberstufenschüler war im wahrsten Sinne des Wortes heiß begehrt: Der Renner waren frisch gebackene französische Crepes (Foto). Nicht minder lecker die anderen Angebote wie ungarische Pflaumenknödel, französisches Mousse au Chocolat, österreichischer Kaiserschmarrn und viele weitere europäische Köstlichkeiten, aber darüber hinaus auch internationale Leckerbissen, die die reichen kulinarischen Beziehungen unserer Schülerinnen und Schüler um den ganzen Globus zeigten.

 

Durchgeführt wurde der zweite Europatag am RGW in diesem Jahr von den Schülerinnen und Schüler der QP1, die am ersten Europatag nicht teilnehmen konnten, weil sie Klausuren schrieben. Die Planung wurde durch die Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches „Globetrotter“ durchgeführt, und die Erlöse des Buffets kommen der Abi-Kasse zugute.

Text/Fotos: Ru

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 8.5.2015

 

Abschied von den tschechischen Gästen

 

Der Gegenbesuch der tschechischen Schülergruppe aus Liberec erfolgte jetzt im zweiten Jahr des Comenius-Projektes "Orbis pictus". Seit zehn Tagen waren insgesamt drei Lehrerinnen und 20 Schülerinnen und Schüler in Wolfsburg. Vorbereitet wurde der Besuch von Frau Greulich und der Comenius-AG mit Schülerinnen und Schülern aus den 8. Klassen. Unterstützung leisteten Frau Dykan und Frau Kumpe.

 

Neben einem interessanten Besichtigungsprogramm kam auch das gemeinsame Arbeiten am Projekt und Geselligkeit nicht zu kurz. Die Familien waren herzliche Gastgeber und gaben den jungen Besuchern das zurück, was die eigenen Kinder vor einem Jahr auch erfahren hatten, nämlich aufrichtige Gastfreundschaft. Gestern verbrachten alle eine schöne Abschiedsfeier auf dem Hof der Familie Behn in Rümmer. Heute kullerte dann so manche Träne, denn gute Freunde lässt man ungern ziehen. Was für ein gelungenes Projekt, wenn ein so intensiver interkultureller Austausch erfolgte!

Text/Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 6.5.2015

 

Europa-Projekttag 2015

 

Geschäftiges Treiben bis zuletzt. Plakate wurden aufgehängt, Gruppen eingeteilt, Takte für die Präsentation festgelegt und die Regeln für den Museumsgang erläutert. Pro Raum eine Klasse und ein Thema, manchmal auch zwei Themen.

 

In der 3. Stunde ging es los. Die Themenvielfalt war groß. Die Klasse 9b präsentierte beispielsweise den "Ersten Weltkrieg im Gedächtnis Europas" länderbezogen. So erläutert Georgji auf dem Foto rechts den Zuhörern das Kriegsgeschehen in Italien. Einen Raum weiter wurde das Thema "Was habe ich mit der EU zu tun?" von der 9c den Besuchern nahe gebracht.

 

Die volle Themenübersicht erscheint demnächst hier.

Text, Foto: Fr

 

 

 

Stadtbibliothek, 22.4.2015

 

Englischer Vorlesewettbewerb für die Jahrgänge 6-9

 

Es war knapp - wie immer! Wenn sich die Besten eines Jahrgangs treffen, um den Gewinner ermitteln zu lassen, dann kann auch die Jury manchmal ins Grübeln kommen. Dieses Jahr aufgrund des Zukunftstags einen Tag vor dem Welttag des Buches trafen sich die besten Schüler der 6. bis 8. Klassen des Ratsgymnasiums in der Stadtbibliothek Wolfsburg, um in entsprechender Umgebung englischsprachige Texte vorzulesen. Und wer hört nicht gerne von Harry Potter, Matilda, Greg, the wimpy Kid, von Vampiren und anderen seltsamenWesen?

Aussprache, Intonation, Tempo, Interpretation und all das in englischer Sprache - kein Problem für Olivia Bodensiek (6d), Annika Goldau (7s) und Sophia Görling (8l). Ihnen folgten dicht Vivien Nguyen (6c), Noah Grohs (7ls) und  Karanbir Singh (8f). Die Gewinner können sich freuen über Buchgutscheine der Firma Sopper und die Zweitplatzierten über Pinnwandmagnete. Aber auch die anderen Klassensieger konnten einen Trostpreis und eine Urkunde freudig entgegennehmen. Ein herzlicher Dank ging auch an die Gastgeber der Stadtbiblithek.

Text: Oe, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 14.4.2015

 

Infomobil der Jägerschaft Wolfsburg zu Gast im Ratsgymnasium

 

Oh sind die süß! Darf ich sie auch mal halten? So reagierten die Schülerinnen und Schüler der fünften und einer sechsten Klasse auf die zwei lebenden Frettchen, die zusammen mit dem Infomobil der Jägerschaft Wolfsburg heute zu Besuch am Ratsgymnasium waren.

In jeweils einer Unterrichtsstunde ging es darum, den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das vielfältige Leben im Wald zu ermöglichen. Herr Hüller, Herr Oer und Herr Schräder zeigten viele Präparate und erläuterten, zum Beispiel, warum Vögel fliegen können oder was der Unterschied zwischen einem Rehbock und einem Hirsch ist. Auch die Welt der Vögel brachten sie den Kindern näher. Immer wussten sie die Orte, wo man die Tiere in der Wolfsburger Umgebung finden kann. Dazu konnten sie aus einem großen Schatz an eigenen Erfahrungen mit allen Arten von Tieren viele unterhaltsame Anekdoten und lehrreiche Geschichten beisteuern.

Der Auftritt der Frettchen war der krönende Abschluss einer interessanten und kurzweiligen Unterrichtsstunde, die den Kindern nach eigenen Angaben viel Spaß gemacht hat.

Text: Uh, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 23./24.3.2015

 

Zwei Wahltage zum "Schülerhaushalt"

 

6000 € stehen für den Schülerhaushalt zur Verfügung. Nach einer Projektfindungsphase am Anfang des Schuljahres in zwei großen Aula-Versammlungen meldete Frau Frank eine Wunschliste an den Geschäftsbereich Schule.

 

Die Stadt Wolfsburg prüfte: Welcher der Wünsche lässt sich realisieren? Reicht das Geld aus? Was lässt sich nicht umsetzen? Nicht umsetzen wollte die Stadt "selbstreinigende Toiletten". Machbar waren hingegen "Chillecken" auf den Fluren, 1 SMART-Board für einen Unterrichts-raum der höheren Klassen, 1 Tonnenhaus. Ein Fußballfeld mit großem Tor und Ballfangzaun galt zwar als zu teuer, aber Frau Frank setzte es dennoch auf die Liste zur Abstimmung, um die Bedürfnislage dafür auszuloten. Es hätten im Falle der Wahl eben dann noch weitere Gelder eingeworben werden müssen. Aber die Wahl ergab ein anderes Ergebnis.

 

Die Schülerschaft wünscht sich mit deutlichem Abstand mehr Gemütlichkeit innerhalb der Schule. Gewonnen hat damit das Projekt D: "mehr Chillecken für die Flure" mit 326 Stimmen, gefolgt von C/SMART-Board (239), B/Tonnenhaus (170) und A/großes Fußballtor (133). Besonders erfreulich: Schüler der unteren Jahrgänge stimmten aus Solidarität mit den älteren Schülern für die Chillecken und das SMART-Board, weil sie selbst in der Sphäre 5/6 so komfortabel untergebracht sind. Das ist insgesamt ein schönes Ergebnis! Frau Frank hat das Ergebnis bereits an die Stadt gemailt.

 

Jetzt werden "chillige Sitzmöbel" gesucht, die auch dem kritischen Blick der Feuerwehr standhalten. Text/Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 24.3.2015

 

Sporttag als Start in die Osterferien

 

Das hat heute Spaß gemacht! Nach anstrengenden Schulwochen ging es heute noch einmal spaßig zu. Die zehnten Klassen (Foto) spielten Volleyball mit halb verhängtem Netz und verstärkten damit den Spaßfaktor beim Spiel. Verköstigt wurden die "Großen" von den Jüngsten aus den 5. Klassen, die Kuchen gebacken hatten.

 

Während die EP in den Sporthallen der Porsche-RS spielten, hatten die 8. und 9. Klassen ihren Sporttag in der neuen Halle an der Heinrich-Heine-Straße. Schülerinnen und Schüler der der QP1 halfen den Sportlehrern. Geplant hatte das Sportkollegium den Sporttag an zwei Orten mit einigen Schülervertretern.

 

Die jüngeren Schüler der Klassen 5-7 werden im Mai an den Bundesjugendspielen teilnehmen.

Text/Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 17.-23.3.2015

 

Mottowoche der Abiturienten

 

Wie schön! Unsere QQ2-ler sind wieder im Hause. Sie befreiten sich aus der Verbannung an der Porsche-RS und weilen wieder unter uns im guten, alten Ratsgymnasium.

 

Täglich überraschen uns die Abiturienten neu durch kreative Kostümierung anlässlich der Mottotage. Am Dienstag waren sie Hippies, tags darauf Prinzen und Prinzessinnen, am Donnerstag schnell ergraute, aber faltenlose Omas und Opas, die teils nur mit Rollator noch die beschwerliche Wege bis zum Unterrichtsraum schafften. Heute (Freitag) musste das Bobby-Car herhalten, um die Kinderzeit aufleben zu lassen.

 

Trotz des nahen Ziels, bald nicht mehr täglich zur Schule zu gehen, zeigen einige noch viel Initiative und backen weiterhin Kuchen für die Mitwelt. Leckere Craps servierten die Schüler bei NachtAktiv und füllten auf diese Weise die noch immer nicht volle Abikasse.

Text/Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 19.3.2015

 

NachtAktiv "Rund ums Bauen"

 

Der Bau kann beginnen: Wir haben am Nachmittag unseren eigenen Baukran im Forum der Sphäre 5/6 aufgestellt. Um 17 Uhr startete mit einem Pyramidenbau auf der Bühne der Aula die Veranstaltung. Frau Frank präsentierter in kurzer Form den Plan für den Neubau, für den gerade die Baustelle eingerichtete wird. Da wurde nicht schlecht gestaunt, denn der Neubau enthält ja vielmehr als nur die immer wieder thematisierte Sporthalle.Nele, Felix und Henrik aus der 8bs stellten aus "Notenbausätzen" eine eigene Komposition vor.

 

Dann begann das wuselige Treiben in Trakt A und B. Dort wurde "bionisch gebaut" und eine englische Satzbaumaschine in Gang gesetzt. Schülerinnen zeigten, wie man sich eine "App" bauen kann und wie der 3-D-Drucker dekorative Fensterrahmen für das Papphaus herstellt. Auf dem Grundriss des neuen Gebäudes wurden ein ersten Geschoss aus Keksen hergestellt. Ein A-B-C des Bauens informierte über bautechnische Besonderheiten des vorhandenen Neubaus und einige technische Details des nächsten Baukörpers.

 

Aber es wurden auch Kaleidoskope und Regenmacher gebaut, Spaghettibrücken und Tierhöhlen für das Aquarium. Man konnte auch Bausteine der tschechichen Sprache kennen lernen und ein Sprachdiplom erwerben. Ferner gab es Silbentürme undWortbausteine, eine Baurallye und eine Verlosung am Rundherum ein munteres Fest der fünften und sechsten Klassen, zu dem auch Kinder aus vierten Klassen eingeladen waren. Deren Eltern wiederum kamen bei Interesse im "Elternforum" mit der Schulleitung ins Gespräch.

 

Der Schulsanitätsdienst stand für Notfälle bereit und zeigte sein Können. Das Eltern-Waffelteam und eine Abiturientengruppe sorgten für die Verköstigung.

 

Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Sehen Sie mehr Fotos hier.

Text: Fr, Fotos: Sn

 

 

 

Ratsgymnasium, 10.3.2015

 

Anerkennungspreis der Allianz Stiftung

 

Die jährliche Klima-Aktionswoche des Ratsgymnasiums fand vor der Jury für den Deutschen Klimapreis der Allianz Stiftung Anerkennung. Unter 106 Bewerbungen schaffte das Projekt Klima-Aktionswoche die TOP 20 und erhielt einen Anerkennungspreis in Höhe von 1500 €.

 

Das Geld muss inhaltsbezogen ausgegeben werden in Absprache mit der Allianz Stiftung. Gute Ideen sind nun gesucht. Anregungen werden in schriftlicher Form bei der Schulleitung entgegen genommen.

Text/Bild: Fr

 

 

 

München, 7./8.3.2015

 

AG DynaMINT beim FLL-Finale

 

Was für ein spannendes Wochenende! Bereits Samstag am frühen Nachmittag begann mit der Live-Challenge die erste aufregende Phase für die zehn AG-Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 bis QP2, am Sonntag folgte der Rest. Auch die Stimmung war bestens. Pasta-Party am Samstagabend mit Tanz und netten Spielchen, freundliche Juroren und kooperative Teams aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, aber auch aus Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakai. Das alles im herrlichen Ambiente des Deutschen Museums. Das Finale war ein echtes Erlebnis.

Auch ein Preis wurde nach Hause getragen: der LEGO Creativity Award ging an die Finalisten aus dem Ratsgymnasium. Herzlichen Glückwunsch!

Text: Fr, Foto: Ls

 

 

 

Ratsgymnasium, 6.3.2015

 

Jumble Sale im 5. Jahrgang zugunsten der Krzysztof Nowak Stiftung des VfL

 

Wir, die English fast forward-Gruppe des 5. Jahrgangs vom RGW, haben einen kleinen internen jumble sale veranstaltet, dies bedeutet so viel wie Flohmarkt für einen guten Zweck. Wir haben gemeinsam Projektideen gesammelt und uns dann mehrheitlich für die Krzysztof Nowak Stiftung des VfL entschieden. Diese unterstützt Menschen, die an ALS leiden. Wir haben Herrn Präger von der Stiftung den Betrag persönlich überreicht.

Text: A. Blaut/Oe, Foto: Oe

 

 

 

Ratsgymnasium, 4.3.2015

 

Sponsoren sichern Reise der AG DynaMINT zum FLL-Finale nach München

 

Drei Schecks wurden heute von der WOBCOM und den Firmen Thieme und Krone an die AG DynaMINT übergeben. Auch der Förderverein des Ratsgymnasiums beteiligt sich an den Reisekosten, sodass die Finanzierung der Reise des 10köpfigen FLL-Wettbewerbsteams nach München zum zentraleuropäischen Finale durchgeführt werden kann. Dankbar nahmen AG-Leiterin Jessica Leischke und die Roboter-Crew die Unterstützung entgegen.

 

Am Freitag starten die Schülergruppe mit Frau Leischke und Frau Frank, begleitet von einigen Eltern, gen München, um am Samstag die ersten Termine wahrzunehmen. Spannend wird es beim Finale, weil die Konkurrenten noch stärker sein werden und zudem der Wettbewerb nun erstmals auf Englisch fortgesetzt wird.

Text/Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 23.2.2015

 

Erfolgreiche Cambridge-Prüfungen

 

26 Urkunden sind endlich eingetroffen für Prüfungen, die im Dezember stattgefunden  haben. Diese wiederum haben 26 Schülerinnen und Schüler der AG "Cambridge Certificate" von Frau Wildhage nach monatelanger Vorbereitung abgelegt. Das Ergebnis verdient besondere Anerkennung. Alle Schülerinnen und Schüler haben bestanden und damit bewiesen, dass sie als Schüler des 9. Jahrganges den Sprachstand B1 nach "PET FOR SCHOOLS" bereits erreicht haben. Und dieses Niveau ist normiert und zusätzlich als "Cambridge Certificate" international und lebenslang anerkannt. 

 

Der Erfolg im Einzelnen: 15 der 26 Prüflinge haben mit Auszeichnung bestanden und schon phasenweise das Sprachlevel B2 erreicht ("Pass with Distinction"), sieben Prüflinge haben die Prüfung mit Anerkennung bestanden ("Pass with Merit") und drei haben bestanden ("Pass"). Alle Schülerinnen und Schülern verdienen ein besonderes Lob!
Text: Fr, Foto: RGW

 

 

 

Ratsgymnasium, 16.2.2015

 

Rosenmontag

 

Die SV organisierte in guter Tradition den Rosenmontag für die 5. und 6. Klassen. In jedem Klassenraum der Sphäre 5/6 bot ein Team aus SV-Schülerinnen oder -schülern eine Aktion an, zumeist Gruppenspiele mit und ohne Musik. Das war eine großartige Leistung von der Schülervertretung, denn erstens hatten die Schüler ein schönes Spielerepertoire zusammengestellt, hatte kleine süße Belohnungen im Gepäck und zeigten, dass sie die munteren Klassen tatsächlich im Griff hatten.

 

Die SV-Schüler waren selbst ganz hervorragend kostümiert. Am Wettbewerb fürs schönste Kostüm waren sie allerdings nicht dabei. Den Kostümwettbewerb hatte dieses Mal ein Lehrer gewonnen. Herr Reblin, Klassenlehrer der 5c, ging im Kostüm einer Banane als Sieger hervor.

 

Wieder einmal zeigte sich, dass unsere Sphäre 5/6 mit seinen schönen Räumlichkeiten auch ideal zum Feiern ist.

Text/Fotos: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 11.2.2015

 

Deutsch-französische Woche - das Francemobil zu Gast am Ratsgymnasium

 

Nach dem Besuch der umliegenden Grundschulen durch unsere älteren Französischlerner bekamen nun heute die 5.-7. Klässler Besuch direkt aus Frankreich. Direkt aus Frankreich? Nicht wirklich, denn Laura Chavot arbeitet für das Institut Francais in Bremen und kommt auf Wunsch an die Schulen und bringt jungen Schülern Land und Leute unseres Nachbarn jenseits des Rheins spielerisch näher. Jede Menge Spaß und Aha-Erlebnisse gab es da - merci, Mme Chavot., vous êtes super!

 

Doch die Woche ist noch nicht vorbei, denn am Montag lockt die Schulkinowoche die Schüler der 6. und 7. Klassen in das CinemaXX: Le petit Nicolas ist sicher nicht nur Liebhabern des Illustrators Sempé ein Begriff.

Text/Foto: Oe

 

 

 

Wolfsburg, 4.2.-9.2.2015

 

Sur le pont - Schüler des RGW bringen einen Hauch von Frankreich an die Grundschulen

 

Leben wie Gott in Frankreich? Sprechen wie die Schüler aus dem Französisch-Kurs auf erhöhtem Niveau? Zahlreiche Viertklässler der umliegenden Grundschulen konnten sich unter der Leitung von Frau Oehring und ihrem Team im Rahmen der Projektwoche über einen abwechslungsreichen Besuch freuen. Eine Traumreise brachte alle nach Südfrankreich, wo man nicht nur sich begrüßen lernte, sondern auch allerlei ungeahnte Probleme spielerisch auf Französisch zu lösen lernte.

 

Un très grand merci à Dibo Gonda, Yasmin Muhamad, Cami, Birte Schleicher, Maria Horstmann, Saskia Hieb, et Vera Benter.

Text/Foto: Oe

 

 

 

 

Schkopau, 7.2.2015

 

DynaMINT beim FLL-Semifinale erfolgreich

 

Was für ein Tag! Voller Optimismus und Teamgeist bestritten die AG-Schüler die Anforderungen am Vormittag. Hinein in den Raum zur Robot-Design-Jury, den Roboter vorstellen, Fragen beantworten und wieder hinaus. Kurz darauf zur Präsentation des Forschungsauftrages -allerdings in Miniaturgröße von 15 Zoll! Grund: Der Beamer im Raum übertrug die Präsentation nicht. Und zum Schluss musste unser Zehner-Team die unbekannte Herausforderung beim Teamwork bestehen! Mit gutem Gefühl gingen sie in die Mittagspause.

 

Der Schreck am Nachmittag. Der Roboter hatte nicht seinen besten Tag. Dennoch schaffte er Platz 10. Die Freude stellte sich zum Schluss ein: Platz 2 beim Teamwork, Platz 1 beim Forschungsauftrag. Im Gesamtergebnis lag das Team DynaMINT auf Rang vier und hat damit den Fahrschein zum Europafinale in München erhalten.

 

München, wir kommen!

Text: Fr, Foto: Ls

 

 

 

 

Fallersleben, 5.2.2015

 

Jugend debattiert - Regionalwettbewerb

 

Auch in diesem Jahr organisierte Frau Greulich mit den Kollegen Frau Dykan Andrès ud Herr Russé den Regionalwettbewerb Jugend debattiert für den Großraum Wolfsburg. Es beteiligten sich mit dem Gymnasium Fallersleben und dem Ratsgymnasium nur zwei Wolfsburger Gymnasien, aber auch zwei Gesamtschulen, die Giordano-Bruno-Gesamtschule aus Helmstedt und die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in Wolfsburg.

 

Der Wettbewerb wurde -anders als in den Vorjahren- im historischen Ambiente des Schlosses Fallersleben ausgetragen. Wegen unserer Projektwoche war die Aula belegt, zudem mangelt es bekanntlich an den notwendigen Zusatzräumen, die früher im Ratsgymnasium zur Verfügung standen.

 

Oberes Foto: Unsere drei Teilnehmer in der Altersgruppe 1: Michael Horstmann
(9b), Benjamin Roeloffs (9c), Lea Hübner (9d)
Thema der Finaldebatte war "Sollen in unserer Stadt die gekennzeichneten
Freiflächen für das Sprayen von Graffitis erhalten bleiben?"

 

Unteres Foto: Unsere beiden Kandidaten Jan-Felix Müller und Joris Weiß aus der EP
mit ihren Mitdebattanten vom Gymnasium Fallersleben: Carlo Pöschke und
Mats-Ole Maretzke.
Thema der Finaldebatte war "Sollen von unserer Stadt mehr Flüchtlinge
aufgenommen werden?"

 

Text/Fotos: Gr

 


 

Ratsgymnasium, 5.2.2015

 

Informationsnachmittag für Grundschüler und ihre Eltern

 

In einer gut gefüllten Aula stellte Schulleiterin Angelika Frank das Bildungsangebot des Ratsgymnasiums vor. Anschließend hatten Eltern und Kinder genügend Gelegenheit die Schule vom Gebäude kennenzulernen und einzelne inhaltliche Angebote auszuprobieren.

Dabei gab es Gelegenheit mit der Schulleitung, Lehrern und Schülern ins Gespräch zu kommen.

 

Hineinschnuppern konnten die Besucher in Fächer wie Physik und Biologie oder auch in die Fremdsprachen. Großen Andrang gab es bei der Roboter-AG DynaMINT. Auch die Schülerinnen und Schüler der AG Schulsanitätsdienst und 3-D-Drucker stellten sich vor.

 

Nicht alles kann man sich merken. So erhielten die Besucher weiteres aktuelles Informationsmaterial zu unserer Schule.

Text/Foto: Fr

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 4.2.2015

 

Start der Februarwoche für alle Klassen und Kurse

 

Zum ersten Mal erleben die Fünftklässler eine Projektwoche am Ratsgymnasium. Für sie steht gesunde Ernährung als Thema an, in diesem Jahr unter Nutzung der tollen Lehrküche im Gebäude der ehemaligen Ferdinand-Porsche-Realschule.

 

Was isst du morgens zum Frühstück? Nutella oder Marmelade? Kakao oder Saft? Toastbrot oder Vollkorn? Obst oder Schokolade? Die harmlosen Fragen der Ernährungsberaterin Dorothea Kießler zogen weitere Untersuchungen nach sich. Während des Projekttages berechneten die Fünftklässler unter Anleitung von Frau Kießler, wie viel Zuckerwürfel in einer 1,5 Liter Coca Cola Flasche sind (Lösung: 55 Stück) und warum ein Frühstück abwechslungsreich und nahrhaft sein soll. Auch lernten sie die Nahrungsstoffe Kohlen-hydrate, Fett und Eiweiß kennen, aber auch Ballaststoffe und Vitamine.

Text/Foto: Rb

 

 

 

Ratsgymnasium, 29.1.2015

 

Forum artis XIII

 

Um 18.30 h eröffnete Miriam Delion die diesjährige Vernissage im Aula-Foyer. Beeindruckende Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht aus den verschiedensten Jahrgängen und aller Kunstlehrer waren in den zurückliegenden Tagen in neue Rahmen gelegt, in der Glasvitrine zurechtgerückt oder an die Pinnwände geheftet sowie namentlich gekennzeichnet worden. Frau Delion erläuterte die thematischen Kontexte.

 

Um 19.00 h startete der musikalische Teil. Die Bläserklasse 6 unter Leitung von Herrn Henneke eröffnete das jährliche Konzert. Weitere Stücke der Bläserklasse 7 und der AG Brass Project folgten. Den Abschluss der Bläserdarbietung gestalteten die Bläserklasse 7 gemeinsam mit Brass Project und dem Beatles-Klassiker Hey Jude. Großen Beifall für die gelungenen Darbietungen erhielten Herr Henneke und sein inzwischen riesiggroßes, bühnenfüllendes Blasorchester.

 

Frau Frank setzte mit allgemeiner Begrüßung fort und nutzte die Bühne für Dankesworte an das Waffelteam. Frau Pöhler und Frau Katzenellenbogen ihrerseits überreichten einen großzügigen Scheck für die Abi-Kasse an den Abiturjahrgang, der es in diesem Schuljahr deutlich schwerer hat und durch den Gebäudewechsel auch mitunter den Waffleschmaus verpasst.

 

Vier Darbietungen mit dem Titel Variationen aus dem Kurs Darstellendes Spiel von Herrn Stracke/QP1 folgten. Die Schülergruppen hatten zu berühmten Kunstwerken Szenen entworfen, deren künstlerische Auflösung am Schluss das Publikum stets überraschte. Auch hier verdienter, anhaltender Beifall.

 

Nach der Pause spielte die beliebte FOLK-AG auf. Vielfältiges Spiel, toller Gesang und ein bisschen Wehmut, weil der langjährige AG-Lehrer Ulrich Scheja sich offiziell als Leiter zurückzieht. Doch die AG wird im zweiten Halbjahr unter Herrn Polatzek und dem Gast Uli Scheja weiterspielen.

 

Nachdenklichkeit und Heiterkeit erzeugten die weiteren DSP-Darbietungen der Schülerinnen und Schüler des Jahrganges 10, die ihre selbst geschriebenen, gesellschaftskritischen Stücke unter der Leitung von Frau Sander inszenierten. Auch hier sehr viel Beifall!

 

Einen fröhlichen Abschluss bildete der Eltern-Lehrer-Chor unter Leitung von Herrn Oehme. Die ausgewählten Songs und ihre Darbietung begeisterten das Publikum. Verdienter Beifall. Dankesworte und ganz viel Lob für die Darbietenden dieses gelungenen Abends fand Frau Frank und überreichte den Gruppenleitern Blumensträuße und der Schülerschaft einen prall gefüllten Korb mit Süßem.

 

Das Plakat gestaltete Annika Kanschik aus dem Kunstkurs der QP2. Text/Foto: Fr

 

 

 

 

Magdeburg, 24.1.2015

 

AG DynaMINT räumt drei erste Preise ab im Roboter-Wettbewerb FIRST LEGO League!

 

13 Teams sind im diesjährigen Roboter-Wettbewerb FIRST Lego League in Magdeburg an den Start gegangen, davon zwei aus Wolfsburg. Der Wettbewerb wurde wie im Vorjahr in der Otto-von Guericke-Universität ausgetragen. Das Motto lautet im Wettbewerbsjahr 2014/15 "Klassenzimmer der Zukunft".

 

Und so verlief für unsere AG DynaMINT das spannende Rennen in den Kategorien Robot-game, Design, Forschungsauftrag und Teamwork.

 

SMS um 14.13h: DynaMINT hat die erste Gruppenphase souverän gewonnen und zieht ins Viertelfinale ein.

SMS um 15.32h: DynaMINT ist im Finale dabei.

SMS um 17.05h: DynaMINT erreicht den 1. Platz in der Gesamtwertung. Damit haben sie den Fahrschein für das Semi-Finale Nordost gewonnen.
Die Preise im Einzelnen

  • Robotgame: Platz 1
  • Design: Platz 2
  • Forschungsauftrag: Platz 1
  • Teamwork: Platz 3

 

Herzlichen Glückwunsch an die Schülerinnen und Schüler der AG DynaMINT und die betreuenden Lehrkräfte Frau Leischke und Herr Ebeling sowie die mitreisenden und mitfiebernden Eltern.

Text: Fr, Fotos: Ls

 

 

 

Ratsgymnasium, 23.1.2015

 

Die räumlichen Lernbedingungen in unserer Schule

 

Wie schrecklich sind die Auswirkungen der Gebäudesperrung nun wirklich? Was das Ratsgymnasium in letzter Zeit räumlich durch Bauverzögerung und Gebäudesperrung aushalten musste, ist in der Tat in der Fülle der Ereignisse extrem. Aber herrscht nun Chaos? Leidet die Qualität von Unterricht? Sind wir jetzt als Schule nicht mehr akzeptabel?

 

In schwierigen Zeiten zeigt sich, was eine wirklich gute Schule ist und wie verantwortungs-bewusst der Schulträger seine Aufgaben wahrnimmt.

 

Der Musikraum im Rathaus (Foto) ist richtig klasse. Frisch renoviert, beste Akustik und dazu den Komfort eines Restaurants wie Garderobe und eigene Toiletten. Das Provisorium ist ein Schmuckstück!

 

Kein Unterrichtsausfall, weil der Raum fehlt! Blitzschnell hat in der zurückliegenden Zeit die Schulleitung für den aktuellen Raumausgleich gesorgt. In guter Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg sind sehr gut funktionierende Übergangslösungen geschaffen worden. So entstand der neue Musikraum in wenigen Wochen, wobei sich die Handwerker die Klinke in die Hand gegeben haben.

 

Jetzt startet das Bauprogramm. Und alle werden sich freuen können. Es wird ein schönes Schulgebäude entstehen, indem man ganz hervorragend lernen kann.

Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 12.1.2015

 

WWF-Eisbärenpatenschaft

 

Die Schulwette in der Klima-Aktionswoche im November 2014 hatte Frau Frank verloren. Sie meinte, dass die 117 Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrganges es nicht schaffen würden, 117 Eisbären-Symbole in Form von Kuscheltieren, T-Shirts oder Bilderbüchern zusammenzutragen. Die Schulleiterin irrte sich mächtig: Der 5. Jahrgang brachte es auf 160 Eisbären! Das war eine grandiose Leistung!

 

Der Wetteinsatz war eine Eisbärenpatenschaft beim WWF. Im Dezember löste Frau Frank ihren Wetteinsatz ein, siehe Bild. Fortan zahlt sie monatlich -mindestens bis zum November 2015- als Eisbärenpatin 30€ an den WWF. Das macht sie natürlich gern und ist überzeugt vom guten Zweck:-)

 

Heute berichtete Frau Frank in der Jahrgangsversammlung des 5. Jahrganges, dass sie die Eisbärenpatenschaft übernommen hat. Freudig hielt sie einen kuscheligen Eisbären hoch, den sie als Dankeschön vom WWF erhalten hat. Das Spendengeld wird zum Erforschen des Verhaltens der Eisbärenpopulationen im arktischen Raum verwendet, um den Bestandsschutz dieser Art zu verbessern.

Text: Fr

 

 

 

Jahreswechsel 2014/15

 

Die Schulleitung des Ratsgymnasiums wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Familien, dem Kollegium und den Mitarbeitern mit ihren Angehörigen ein gutes neues Jahr 2015. Zugleich ergeht ein herzlicher Dank an ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie an die Eltern-und Schülervertreter unserer Schulgemeinschaft für das zurückliegende Engagement im Jahr 2014.

 

Uns als Schule wünsche ich, dass wir die Talsohle im Gebäudedesaster durchschritten haben und es wieder sichtbar aufwärts geht. Die Zeichen stehen gut, denn der lang erwartete zweite Bauabschnitt ist als Bauantrag neu beantragt und die Ausschreibungen für die ersten Bauarbeiten laufen. Somit können wir optimistisch ins Jahr 2015 schauen.

 

In diesem Sinne wünsche ich uns ein gelingendes neues Jahr mit vielen kleinen und großen fröhlichen Erlebnissen, individuellen Erfolgen und schönen gemeinsamen Veranstaltungen.

 

Angelika Frank, Schulleiterin

Foto: fotolia

 

 

 

Ratsgymnasium, 17.12.2014

 

Nachtrag zum Plakatwettbewerb Jugend präsentiert: Wir haben weitere Sieger!

 

Aus unter 250 Wettbewerbsbeiträgen haben es zahlreiche weitere Schülerinnen unserer Schule auf die ersten zehn Plätze geschafft:

1. Platz: Dibo Gonda (das wussten wir schon, siehe Aktuelles vom 17.11.)

2. Platz: Jasmin Possiel

unter den Plätzen bis 10: Pia Oesterreich, Nora Köhler, Birte Schleicher, Lara Beschorner und Frederike Neugebauer.

 

Das Sieger-Plakat von Dibo hängt in der Endfassung durch eine Grafikdesignerin bei uns in der Pausenhalle!

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

 

Text: De, Foto: Dibo Gonda/Grafikerin von Jugend präsentiert

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 15.12.2014

 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

 

Sophie Jung heißt die strahlende Siegerin, die den Vorlesewettbewerb gewonnen hat und im Frühjahr auf Stadtebene das Ratsgymnasium vertreten wird. Das Buch, das Sophie vorgestellt und aus dem sie gelesen hat, heißt "Herr der Diebe" und wurde von Cornelia Funke geschrieben. Insgesamt gab es mit den Klassensiegerinnen vier stahlende Gewinnerinnen, die sich über neues Lesefutter/Büchergutscheine freuten; im Foto von links nach rechts: Vivien Nguyen (6c), Karoline Kreiter (6b), Sophie Jung (6a), Caroline Haritz (6d).

 

Die fachkundige Jury bestand aus der Vorjahressiegerin Anna-Lena Broer, dem Schüler-vertreter Yakup Ural, der Elternvertreterin Frau Knitter-Marquardt sowie den Referendaren Alina Peters und Christoph Karras. Organisiert wurde die Veranstaltung von OStR´ Astrid Kumpe.

Text/Foto: Ku

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 5.12.2014

 

Adventsfreitag der Jahrgänge 5-7

 

Um 15 Uhr hieß es "Vorhang auf" für den musikalischen Auftakt des Adventsfreitags! Dieses Mal gestalteten ihn die beiden English fast forward-Lerngruppen von Frau Uhlmann und Frau Oehring mit Jingle Bell Rock und Last Christmas. Frau Sander und Herr Stracke moderierten die gut besuchte Veranstaltung, auf der eine erste weihnachtliche Aufführung der Theatergruppe 5 ebenso auf dem Programm stand wie ein erster öffentlicher Auftritt der Musiklerngruppe aus dem 6. Jahrgang mit dem Schwerpunkt Keyboard.

 

Anschließend herrschte geschäftiges Treiben im wahrsten Sinne des Wortes auf den Jahrgangsfluren. Weihnachtssterne, Leuchtkugeln und Lesezeichen, Holzscheiten-Engel, Schals und Zapfenmännchen, Walnussbeutel, Mini-Hexenhäuschen und Kekstüten, die Klassen hatten sich jede Menge hübscher Dinge einfallen lassen und haben -mit tatkräftiger Unterstützung von Eltern- ein reichhaltiges Angebot. So wundert es nicht, dass am Abend fast 2000 € gezählt wurden. Wie immer, kommt die Hälfte des Erlöses den Klassenkassen und die andere Hälfte als Spende einem wohltätigen Zwecke zugute. Das Spendenziel geht in diesem Jahr an die Kinder, die mit ihren Familien hier in Wolfsburg eine neue Heimat suchen und Lern- und Spielmaterial benötigen.

 

Auch die Schulmaskottchen Axel und Lotel wurden von der AG Denk*mal verkauft. Der weitere Verkauf erfolgt jeden Dienstag in der 1. großen Pause, vorerst im Forum der Sphäre 5/6.

Text: Fr, Foto: Ha

 

 

 

 

Fallersleben, 20.11.2014

 

Einigkeit und Recht und Freiheit

 

Anlässlich des Mauerfalls vor 25 Jahren führten die Schülerinnen und Schüler des zweistündigen Geschichtskurses in der QP2 von Kurslehrer Steffen Reblin Szenen "Für Einigkeit und Recht und Freiheit" in Erinnerung an die Person Hoffmann von Fallersleben im 19. Jahrhundert und den Mauerfall in 1989 auf. Die feierliche Veranstaltung fand im Kellergewölbe des Schlosses Fallersleben vor einem interessierten Publikum statt und war unterstützt von der Geschichtslehrerin und Projektleiterin in der Hoffmann-von Fallersleben-Gesellschaft Christina Dykan Andrès sowie der Museumspädagogin Nicole Trnka.

 

Was das Publikum durchweg erlebt hatte, war für die siebzehn bis achtzehnjährigen Schüler und ihren 26-jährigen Lehrer wirkliche Geschichte. Umso bewunderswerter waren die selbstgeschriebenen Texte, gebastelten Schaubilder, Requisiten und "Filme", die den Freiheitsdrang von Hoffmann von Fallersleben einerseits und der DDR-Bürger andererseits in ihrer jeweiligen Zeit gegenüberstellte. Die einstündige Vorstellung der Schülergruppe erhielt verdient anerkennenden Applaus.

Text/Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 17.11.2014

 

Schülerin gewinnt 1. Preis beim Plakatwettbewerb

 

Zu gestalten war ein Plakat, das Schüler und Schülerinnen dazu motivieren soll, beim Jugend präsentiert Schülerwettbewerb teilzunehmen. Der Kunstkurs auf grundlegendem Niveau von Frau Delion hatte sich diesem Wettbewerb mit vielen tollen selbstgestalteten Entwürfen gewidmet. Unter dem Motto „DU bist der Lehrer!“ konnte Dibo

Gondas Plakat mit seiner comichaften Illustration die Jury überzeugen. Als Belohnung darf die Siegerin die weitere Gestaltung ihres Plakats zusammen mit einem professionellen Grafikdesigner umsetzen und als Sahnehäubchen im nächsten Jahr zum Finale des Jugend präsentiert Schülerwettbewerbs nach Berlin fahren.

 

Herzlichen Glückwunsch an Dibo, die Schülerin im 11. Jahrgang ist!

 

Übrigens: Beim Jugend präsentiert Schülerwettbewerb kann jeder mitmachen! Es geht darum, naturwissenschaftliche Inhalte mündlich zu präsentieren. Dazu muss man von sich selbst als Präsentierender ein Video drehen und bei Jugend präsentiert hochladen. Online-Bewerbungen sind vom 15.01.-03.05.2014 möglich, nähere Infos unter:  http://www.jugend-praesentiert.info/projekt/termine.php

Text/Foto: De, Entwurf: Dibo Gonda

 

 

 

Ratsgymnasium, 14.11.2014

 

Die Schulwette in der Klima-Aktionswoche

 

Es knistert förmlich, so viel Spannung ist in der Luft. Haben die 117 Fünftklässler genügend Eisbären-Symbole zusammentragen können? Links und rechts des Eisbärenlagers stehen als Eisbären verkleidete und geschminkte Schülerinnen und Schüler, die bangen Herzens warten, ob Frau Frank ihr selbstgemachtes Symbol anerkennt. Sogar ein "nackter" (schwarzer) Eisbär war dabei. Hier zeigte sich Fachwissen, denn schert man das Eisbärenfell, wird die schwarze Haut des Tieres sichtbar. Andere Schülerinnen und Schüler haben mit Kreativität und geschickten Fingern aus Salzteig und Farbe eigene Figuren geformt, im Backofen gebrannt und angemalt.

 

Zählen ist angesagt. Schnell wird klar, dass sehr, sehr viel Eisbären zusammengetragen wurden und dass Frau Frank die Eigeninitiative der Schüler anerkennt, auch Eisbären selbst zu gestalten.

 

117 Schülerinnen und Schüler, 160 Eisbären! Haushoch haben die Fünftklässler die Schulwette gewonnen. Tja, Frau Frank, da müssen Sie wohl tief in Ihr Portemonnaie greifen und nun eine Eisbärenpatenschaft beim WWF kaufen.

Text: Fr, Fotos: Sn

 

 

 

Ratsgymnasium, 13.11.2014

 

Natur pur für die Oberstufe

 

Was die Natur alles möglich macht, wenn der Mensch sie erforscht und versteht, das erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe an diesem Donnerstag.

 

Die Firma deepmello nutzt Gerbsäuren  aus der Wurzel der Rhabarberpflanze und stellt auf diese Weise ein Leder her, dass kein giftiges Chrom enthält. Der übliche industrielle Gerbprozess von Leder ist im Herstellungsprozess hochgiftig und schädigt die Menschen stark, wenn keine entsprechenden Sicherheitsstandards eingehalten werden. Und leider ist dies nicht gegeben bei der Lederfabrikation im asiatischen Raum, wo ein Großteil der Produkte des europäischen Marktes herkommen.

 

So stieß der Vortrag von Frau Dr. Anne-Christin Bansleben von deepmello auf großes Interesse. Sie hat mit anderen das Rhabarberleder entwickelt und stellte der Schülerschaft in der QP 1/2 heute vor, wie man ein zukunftsfähiges Unternehmen gründet, das am Markt Bestand hat.  Im gesamten technischen Herstellungsprozess, der komplett in Deutschland stattfindet, geht es daher ungiftig zu. Weiterer Nebeneffekt: Das Rhabarberleder wirkt daher nicht allergen und ist so sauber hergestellt, dass es nach der Nutzung unbedenklich kompostiert werden könnte. Aber das hat noch Zeit. Leder ist ein lange nutzbares Produkt.

 

Das von Frau Bansleben hergestellte Leder fasst sich wunderbar an, hat als ungefärbtes Leder ein angenehmes champagnerartiges Aussehen. Die vielen Fragen aus dem Publikum zeigten, wieviel Anklang der Vortrag fand.

 

Am gleichen Tag besuchten die 10. Klassen die Biogasanlage von Tilmann Schwartzkopff in Büstedt. Die topmoderne Anlage, an der auch Ingenieure aus dem Kraftwerkbau beteiligt sind, liefert pro Tag so viel Energie, dass der Jahresverbrauch von 5 Privathaushalten kompensiert wird. In insgesamt 8 Kleingruppen wurden die Schüler zu markanten Stationen geführt. Auch hier überzeugte die Natur mit ihrer gewaltigen Energiespeicherfähigkeit. Die Schüler schnupperten im wahrsten Sinne des Wortes in einen wichtigen Wirtschaftssektor hinein.

Test: Fr, Foto: Ha

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 10.-15.11.2014

 

Startup der Klima-Aktionswoche

 

Im arktischen Dunkel wies ein Eisbär -einer der letzten seiner Art- über die wenigen, noch vorhandenen Eisschollen in der schmelzenden Arktis den Weg in die Schule. Mit diesem Spaß und Menthol-Eisbären für erfolgreiches Eisschollenhüpfen starteten Schüler und Lehrer den ersten Schultag nach den Herbstferien und den ersten Tag der diesjährigen Klima-Aktionswoche.

 

Zum 7. Mal findet die Klima-Aktionswoche statt, wiederum mit attraktiven Angeboten für die unterschiedlichen Jahrgänge. Der Eisbär und das schmelzende arktische Eis sind Bioindikator des Klimawandels und in dieser Klima-Aktionswoche die symbolische Klammer für die unterschiedlichen Angebote in den einzelnen Jahrgängen.

 

Das Motto lautet in diesem Jahr: Impulse weiter geben. In der aktuellen KlimaWolke wird erläutert, welche Themen dieses Mal im Mittelpunkt stehen. Für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe werden konkrete Projekte aus der Wirtschaftswelt vorgestellt, wodurch zum einen lokale Bezüge hergestellt werdenals auch berufsorientierende Aspekte berücksichtigt werden.

 

Foto: Ha, Text/Bild: Fr

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 21./22.10.2014

 

Projekt Schülerhaushalt

 

Was würden Schüler sich für die eigene Schule anschaffen, wenn sie Gelegenheit und Geld dafür hätten? Dieser Frage stellt sich das Ratsgymnasium in diesem Schuljahr. Das Geld stiften die Schule und die Stadt Wolfsburg bis in Höhe von 6000€.

 

In zwei Versammlungen der Jahrgänge 7 und 9 am Dienstag und Mittwoch wurden die Projektvorschläge aus den Klassen der Jahrgänge 5 bis 9 vorgestellt, vorbewertet  und konkretisiert. Die Schülerschaft der Jahrgänge 10 und 11 zeigte kein Interesse und beteiligte sich nicht mit eigenen Vorschlägen. Frau Frank wird die Projekte in einem schriftlichen Bericht an die zuständigen Vertreter in der Stadt Wolfsburg übermitteln.

Text, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 20.10.2014

 

Lernstudio wieder geöffnet

 

An neuem Ort -ehemaliges Souterrainlehrerzimmer- und etwas weniger groß hat das Lernstudio wieder die Tür geöffnet.

 

Alle Kartons sind ausgepackt. Hier gebührt Frau Krimke und Frau Wegner ein ganz herzliches Dankeschön.

 

Simon Freisem, unser FSJler, hat das tolle Plakat (Foto rechts) gemalt, damit das Lernstudio am neuen Ort auch gefunden wird.

 

Die Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do 3. bis 8. Stunde, Di und Fr 3. bis 6. Stunde. In der Mittagspause ist ab 13.30 Uhr geöffnet.

Text, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 11.10.2014

 

Projekttag des Seminarfaches Design

 

Frau Delion und ihre Seminarfachschüler bereiten sich auf den c2c-Kongress vor. Sie arbeiten am schulischen Verkaufswagen, der den AG-Schülern im Ratsgymnasium zur Verfügung gestellt werden soll.

 

Aus diesem Grunde werden Zeichenstift und Schere, Schablonen und Sägen in die Hand genommen, um aus einem Uralt-Tischwagen aus der Physik ein multifunktionales Verkaufsmobil herzustellen.

 

Wer mehr über c2c wissen will, der schaue hier.

 

 

 

Ratsgymnasium, 23.9.2014

 

Unterrichtsfrei am 26.9.14 für die Klassen 5-10

 

Da weitere Bereiche im Hauptgebäude für den Schulbetrieb gesperrt werden, sind interne Organisationsaufgaben wie Lehrmittelsichtungen, Zwischen- und Umlagerungen zu bewerkstelligen. Spediteure werden dann in der Folgewoche wiederum Möbel umlagern. Deshalb wird für die Klassen 5, 7-10 kein Unterricht erteilt. Die Lehrkräfte sind mit den Organisationsaufgaben vor Ort in der Schule beschäftigt. Genaueres lesen Sie bitte hier.

 

Der Unterricht in der Oberstufe (QP1/2) findet nach Plan statt, da die ersten Klausuren demnächst schon geschrieben werden. Den aktuellen Klausurenplan finden Sie hier.

Text: Fr

 

 

Ratsgymnasium, 12.9.2014

 

Einschulung der neuen 5. Klassen

 

Herzklopfen bei unseren Jüngsten: Erster Schultag im Ratsgymnasium! Durch den vorausgegangenen Elternabend am 10.9.2014 war für die neuen Fünftklässler zumindestens die Zuordnung in die Klassen schon klar. Mit Sorgfalt und viel Zeit hatte Herr Nitschke die bestehenden Freundschaften eingearbeitet, sodass die Kinder ihren Festtag mit weniger Aufregung geniessen konnten.

 

Um neun Uhr begann der Einschulungstag mit einem freiwilligen ökumenischen Gottesdienst in der Christuskirche, den die Religionslehrer einfühlsam vorbereitet hatten. Anschließend folgte ab zehn Uhr die schulische Veranstaltung in der Aula.

 

Den musikalischen Auftakt gestaltete die Bläsergruppe des 6. Jahrganges mit Herrn Henneke. Es ist schon bewundernswert, was die jungen Bläserinnen und Bläser nach einem Jahr Unterricht leisten können.

 

Dann begrüßte Frau Frank die Kinder und ihre Familien mit einem fröhlichen Vortrag, der dieses Mal unter dem Motto "Europaschule in Niedersachsen" stand, damit auch die neuen Schülerinnen und Schüler mehr Vorstellung von diesem Profil unserer Schule erhalten. Eigens für die unteren Jahrgänge ab Klasse 5 wurde neues Lern- und Spielmaterial zum Thema Europa angeschafft, welches im Englisch- oder Geographieunterricht, aber auch im Zuge des Ganztagsaufenthaltes eingesetzt werden soll.

 

Ein heiterer Sketch, in der letzten Projektwoche entstanden unter der Leitung von Herrn Russé und von Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6-9 in englischer Sprache vorgetragen, bildete den weiteren kulturellen Rahmen (oberes Foto).

 

Dann wurden die neuen Ratsgymnasiasten auf die Bühne gerufen, um als Klasse mit ihren beiden Klassenlehrern nach dem "fotoshooting" in die Sphäre 5/6 zu wandern, wo die Sechstklässler die Neuen herzlich empfingen. Die vier Klassenfotos zeigen von oben nach unten die Klasse 5a mit den Klassenlehrerduo Frau Landmann und Herrn Grube, die 5b mit Frau Sander und Herrn Heinsius, die 5 c mit Herrn Reblin und Frau Kumpe und die 5d mit Herrn Polatzek und Frau Leischke.

 

Am Nachmittag fand das traditionelle Einschulungsgrillen vor der Sphäre 5/6 statt. Das Wetter hielt, was der Bericht versprach. Ein reichhaltiges Buffet hatten die Eltern gespendet. Schüler des Abiturjahrganges halfen bei der Organisation. Während die Kinder spielten, lernten Eltern sich kennen. Gegen 19.30 h löste sich die Veranstaltung auf. "Ein schöner Tag", fand die Schulleitung.

Text: Fr, Fotos: Ha

 

 

 

Ratsgymnasium, 11.9.2014

 

Erster Schultag im neuen Schuljahr

 

Das neue Schuljahr startet mit weiteren räumlichen Einschränkungen im Hauptgebäude. Dies begründet, warum das Ratsgymnasium nun eine Außenstelle im Gebäude der ehemaligen Ferdinand-Porsche-Realschule (jetzt Teil der Oberschule Wolfsburg) hat. Dort werden die Schüler der QP2 unterrichtet. Auch die Kunsträume -jetzt im Sperrgebiet des Hauptgebäudes- sind dorthin ausgelagert worden.

 

Das neue Schuljahr wartet aber auch mit positiven Dingen auf.

  1. Das Ratsgymnasium startet als neu ausgezeichnete "Europaschule in Niedersachsen". Hierzu haben die Schüler in einem Newsletter Informationen erhalten, in welcher Weise sie von den Angeboten profitieren.
  2. Die drei oberen Räume im B-Trakt haben flexible Tafeln und Buzzyboards erhalten. Damit hat sich auch die akustische Situation in den Räumen verbessert.
  3. Das Ratsgymnasium beteiligt sich am Projekt Schülerhaushalt. Hierzu haben alle Klassen bzw. Kurse der Jahrgänge 6-11 eine Informationsveranstaltung in der Aula besucht. Frau Frank hat das Projekt "Schülerhaushalt" des GB Schule der Stadt Wolfsburg der Schülerschaft konzeptionell vorgestellt. Auch Herr Hoppe vom GB Schule, zuständig für das Projekt, war mit dabei. Hier geht es zum Info-Vortrag.

 

Text: Fr, Bildnachweise, von oben nach unten: Logo/NLSchB, Foto/RGW, Bild/fotolia

 

 

 

 

Sommerferien vom 31.7.-10.9.2014

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 2.8.2014

 

Abitur am Ratsgymnasium - Abitur in Niedersachsen

 

Mit dem "gesperrten" Hauptgebäude können wir derzeit nicht imponieren, wohl aber mit unseren Abiturergebnissen.

 

Schon bei der Abiturentlassung freuten wir, Lehrkräfte und Schulleitung, uns über das Ergebnis. Ein Notendurchschnitt von 2,2 überraschte, auch dass 35% der Schüler besser waren als 2,0. Nicht einige wenige Abiturientinnen und Abiturienten trieben den Durchschnitt nach oben, - nein, sehr viele.

 

Nun veröffentlichte das Kultusministerium den Landesdurchschnitt. Er lag wie im Vorjahr bei 2,61. Umso mehr können wir stolz auf unsere Schüler sein.

 

Als Schulleiterin muss ich allerdings auch die Lehrerinnen und Lehrer ins Spiel bringen. Sie machen einen guten Unterricht, von denen die Schüler profitieren. So werden diese ausgesprochen gut auf das Abitur vorbereitet.

Text: Fr, Bild: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 30.7.2014

 

Letzter Schultag und ab in den Ruhestand

 

Anschließend wurden in einer fröhlichen Feier fünf Lehrkräfte verabschiedet, die jahrzehntelang die schulische Arbeit am Ratsgymnasium geprägt haben: Herr Fäthe (Erdkunde, Englisch), Herr Lagemann (Physik, Mathematik), Frau von Holleben (Deutsch, Geschichte), Frau Homeier (Mathematik, Biologie) und Frau Schneider (Deutsch, Geschichte, Darstellendes Spiel).

 

Nach einführenden Laudationes durch Frau Frank verabschiedeten die Fachgruppen ihre Kollegen mit humorvollen Reden und mehreren kreativen Liedbeiträgen, die einerseits zeigten, wie tief verwurzelt die Kollegen in der Schule waren, aber auch ungeahnte neue Talente aufdeckten.

 

Die künftigen Pensionäre luden anschließend zu einem köstlichen warmen Buffet ein, dass im Ganztagsbereich aufgebaut worden war.

Text: Fr, Fotos: Ha

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 30.7.2014

 

Letzter Schultag und ab in die Ferien

 

Es ist Tradition am Ratsgymnasium, dass die Klassen der Jahrgänge 5-8 sowie 9-11 am letzten Schultag kleine Vorführungen aus den Projekttagen auf der Aulabühne präsntieren. Zugleich werden Ehrungen vorgenommen für besonderes soziales und sportliches Engagement oder auch außergewöhnliche Leistungsergebnisse im Wettbewerb Känguru der Mathematik oder bei den Zeugnisnoten.

 

In der Veranstaltung für die Klassen 5-8 zeigten die Schülerinnen des Projekts Einradfahren (unteres Fotos), was sie in den zurückliegenden Tagen einstudiert hatten. Die Klasse 6ls führte zu Ehren ihrer Co-Klassenlehrerin Ute Schneider einen Sketch vor (mittleres Foto) und verabschiedeten diese lachend in den Ruhestand. Jede Menge sehr guter Schulnoten bringen die Schülerinnen und Schüler im oberen Foto mit nach Hause.

 

In der anschließenden Veranstaltung der Jahrgänge 9-11 spielte die Klasse 9c auf dem Keyboard I´m sailing von Rod Stuard und aus dem Projekt Kugelbahnen von Herrn Vetter wurde ein ebenso kurzes wie geniales Video gezeigt, wie eine Serie unterschiedlicher Kugelbahnen miteinander verschaltet wurden. Auch Herr Vetter wurde mit lang anhaltendem Beifall verabschiedet, da er künftig an einer Braunschweiger Schule unterrichten wird. Vorgeschmack darauf, wie schön ein fast bestandenes Abitur gefeiert werden kann, bot ein Ausschnitt aus einem Film, den die Abiturientin Kimberley Hubrig erstellt hatte. Filminhalt war die Mottowoche der Abiturienten.

 

Auch der flotte Flitzer des AccuRacer-Projektes wurde vorgestellt, mit dem die Schülergruppe am Wochenende am Wettbewerb teilgenommen hatte. Viel Beifall erhielt der Physikkurs in der QP1 von Frau Wieneke, die ihre Schüler zum strammen Radfahren animierte. Die Gruppe erstrampelte die zweitmeisten Kilometer beim Wolfsburger Stadtradeln und erhielt als erste Oberstufengruppe den schuleigenen Wanderpokal, der zum vierten Mal verliehen wurde.

 

Mit einem Pokal geehrt wurde Bennet Fahr für seinen unermüdlichen Einsatz als Aula-Techniker, der einen hohen Einsatz während der Niedersächsischen Schülertheatertreffens gezeigt hatte. Auch alle anderen helfenden Schülerinnen und Schüler erhileten Urkunden für ihren hohen zeitlichen Einsatz.

 

In der 3. Stunde wurden die Zeugnisse ausgegeben.

Wann der Unterricht wieder beginnt, lesen Sie hier.

Text: Fr, Fotos: Ha

 

 

 

Wolfsburg, 26.7.2014

 

 

AccuRacer-Wettbewerb am Congresspark

 

 

Das Team Master Minds vom Ratsgymnasium mit Saskia Kotzian, Isabell Prediger, Mark Bulatov, Artur Petzke, Joris Weiß, Kai und ihrem Lehrer, Herrn Dettler sowie den Studenten Frederik und Lasse war mit der Startnummer 6 dabei. Die anderen Teams kamen vom Theodor-Heuss-Gymnasium, der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule, der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule sowie der BBS 2.

 

Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von der FH Ostfalia und der Stadt Wolfsburg. Die Organisation lag bei Prof. Vanhaelst und seinen Mitarbeitern. Für den Wettbewerb erhielt jedes Team ein Kettcar nach eigener Wahl und einen hochwertigen Akku-Schrauber. Die Aufgabe lautete, das Kettcar zum E-Kettcar umzuarbeiten und für die Wettbewerbs-disziplinen Schnelligkeit, Parcours und Ausdauer tauglich zu gestalten. Der Wettbewerbstag wurde auf den 26.7.2014 gelegt. Und das ist heute.

 

Zunächst präsentierten sich alle Teams vor der "Boxengasse" (Foto 1, von oben). Bei der ersten Disziplin fuhr Joris auf Schnelligkeit und wurde im Vergleich Zweitschnellster. Beim Parcours ging Isabell an den Start, fuhr sehr souverän, aber ohne Glück für einen vorderen Rang. In der Disziplin Ausdauer saß Artur hinter dem Steuer und kam nur wenige Meter weit. Es hatte sich eine Schraube an der Lenkung gelockert. Aus der Traum!

 

Bei der Präsentation des Fahrzeugs stellten Artur und Saskia die technischen Besonderheiten ihres E-Mobils hervor. Auch hatten sie ein völlig neues Chassis kreiert. Das brachte dem Team später den Preis für Technik  und Design ein (Foto 3, von oben).
Glückwunsch an die Master Minds!

 

Beim VIP-Rennen trat Schulleiterin Angelika Frank gegen Vertreter der anderen Schulen und Bildungsdezernentin Iris Bothe an. Und nun zeigte sich abschließend noch einmal die Leistung des ersten RGW-E-Mobils: Es hielt alle vier Runden durch. Nach einem "verwegenen" Überholmanöver (Foto 2, von oben) holte Frau Frank den ersten Platz.

 

Text: Fr, Fotos: Fr/Det (Foto 1 und 3 lassen sich vergrößern.)

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 15.7.2014

 

Aufführung in der Aula: Werther! Eine Annäherung

 

Der 11. Jahrgang Darstellendes Spiel von Frau Schneider hatte sich Goethes Briefroman "Die Leiden des jungen Werther" zugewandt und dabei versucht, die verschiedenen Facetten dieser literarischen Figur (vom sentimentalen Träumer bis hin zum arbeitsscheuen, weltabgewandten Kiffer) in Szenen zu verpacken, die immer wieder den Bezug zur Gegenwart herstellten: Lotte trifft Werther zum ersten Mal in der Disco, zu der sich ihre Freundinnen per Whats-App-Chat mit diesem verabredeten. Werther schreibt nicht mehr Briefe, sondern teilt sich per Video-Blog mit.
30 Minuten flotter Wechsel von körpersprachlich betonten und traditionellen Szenen, Originaltext und selbst verfassten Gedichttexten der Schüler, Schwarzlichttheater und
Live-Kamera, Tanz und Spiel.

 

Anschließend zeigte der DSP-Kurs des 10. Jahrganges von Frau Sander noch einmal das Stück Time.

Text: Sd, Foto: Ha

 

 

 

 

Lüneburg, 14.7.2014

 

Ratsgymnasium zur Europaschule in Niedersachsen ausgezeichnet

 

Vertreter von 106 Schulen aus Niedersachsen waren in Lüneburg zusammengekommen, um die Auszeichnung als "Europaschule in Niedersachsen" auf der neuen Erlassgrundlage entgegenzunehmen.

 

Eingeladen hatte der Präsident der Niedersächsischen Landesschulbehörde (NLSchB) in die BBS I in Lüneburg, wo ein festliches Ambiente für die Auszeichnung hergestellt war. Aus der Regionalabteilung Weser-Ems der NLSchB erhalten 49 Europaschulen den begehrten Titel. Viele Schulen liegen grenznah und die Bevölkerung von Weser-Ems schätzt die Vorzüge eines freizügigen Europas mit einer einheitlichen Währung. Die wenigsten Europaschulen besitzt die Regionalabteilung Lüneburg. Die Region Braunschweig wartet mit 20 Schulen auf, zwei davon aus Wolfsburg -das Ratsgymnasium und die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule.

 

Schulleiterin Angelika Frank und Oberstudienrat Russé nahmen Urkunde, Schild und Fahne entgegen. Abteilungsleiter Mazzegga und Dezernent Bekkermann aus Braunschweig gratulierten herzlich.

Text/Foto: Fr

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 11.7.2014

 

Feierliche Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten

 

Eine Feier, die von allem etwas bot: Festlichkeit, Humor, Fröhlichkeit, Erinnerung,  Musik, Gesang, Entertainment, Dankbarkeit, Witz... Wenn "Götter den Olymp verlassen", dann ist das wohl so.

 

Frau Frank erinnerte in der Eröffnungsrede an die Einschulung dieses Jahrgangs, den sie damals mit dem Motiv der Schmetterlinge begrüßte. Freudige Überraschung erzeugte dann bei der Schulleiterin das Abschiedsgeschenk des Jahrgangs: ein Sommerfliederstrauch, der bekanntlich Schmetterlinge anzieht.

 

Besonders viel Humor kennzeichnete die Lehrerrede, gehalten von Herrn Schurig, der fast jeden zweiten Schüler des Jahrganges in Mathematik unterrichtete. Ebenso witzig und mit spontanen Einlagen gespickt trug Nadin Celovic die Schülerrede vor. Beide Redner ernteten tosenden Beifall von den Abiturientinnen.

 

Die vorderen Reihen der Aula ist den Abiturienten vorbehalten (oberes Foto), die selbst die kulturellen Beiträge zur Feier zusammengestellt haben. Constanze Steib und Marni Hanke mit Jasmin Semke am Klavier trugen "Only Time" vor (mittleres Foto: Constanze und Marni).

 

Oberstufenkoordinator Ralph Wrubel hatte wie immer den offiziellen Teil der Feier perfekt organisiert. Die Abiturzeignisse wurden tutandengruppenweise an die strahlenden Schüler durch Frau Frank und Frau Weber-Förster überreicht. Geehrt wurden zudem für besonderes schulisches Engagement Timo Dörries, Lena Hülshoff, Carl Lutz, Christopher Matthes, Felix Wurl und Lorenz Wiese mit einem witzigen Sitzhocker.

 

Herr Voss von der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg ehrte die besten Abiturienten mit Geldgutscheinen: Fabian Braun (1,0), Phil Massafra, Chiara Spadola (1,1) und Timo Dörries, Saleh Tavil (1,2), siehe hierzu das untere Foto von rechts nach links.

 

Mit vielen herzlichne Worten und überraschenden Geschenkne verabschiedeten sich die Schüler der Tutandengruppen. Die Feier klang aus mit einem unterhaltsamen Filmbeitrag von Kimberley Hubrig und einem Glas Sekt im Aulafoyer.

Text: Fr, Fotos: Ha

 

 

 

Ratsgymnasium, 9.7.2014

 

"Die Götter verlassen den Olymp"

 

Vor dem endgültigen Abgang unserer "göttlichen Abiturienten" inszenieren diese in einer Nachtaktion ihren Abschied vom Schulleben.

 

Kann man den Olymp zum Straucheln bringen?

 

Vielleicht so:
Die Eingangstreppe unter Wasser setzen! Zeitgemäß versteht sich, daher fein säuberlich abgefüllt in weißen Plastikbechern.
Das hatte sogar etwas Ästhetisches.

Wege verbarrikadieren! Eine an räumliche Absperrungen gewöhnte Schule verträgt durchaus noch ein paar Kilometer Absperrband mehr.
Es in der Schule mal so richtig krachen lassen!
Hunderte von Luftballons in der Pausenhalle zeigten Wirkung bis in den späten Schulvormittag hinein.

 

Wieviel Spaß vertragen die Lehrer auf der Bühne? Jede Menge, wie sich durch wilde Besentänze auf der Bühne nachweisen ließ. Die gelungene Bühnenshow für die Schülerschaft fand in der 5. und 6. Stunde in der Aula statt.

 

Wie schade, dass ich (fr) wegen eines Prüfungstages so wenig mitbekommen habe. Danke für die Fotos im Nachhinein.

Text: Fr, Fotos: Abijahrgang 2014

 

 

 

Ratsgymnasium, Hallenbad, phaeno...

 

Vom 23.06. bis 27.06.14 fand in Wolfsburg das 18. Niedersächsische Schülertheatertreffen statt, das alle zwei Jahre in einer anderen Stadt Niedersachsens ausgetragen wird. Ausrichter in diesem Jahr war das Ratsgymnasium in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Schultheater-Darstellendes Spiel Niedersachsen e.V..

 

Seit August letzten Jahres bereitete das Organisationsteam Frau Sander, Frau Schneider und Herr Stracke - unserer Schule diese einwöchige Veranstaltung für 211 theater-begeisterte Kinder und junge Erwachsene vor. Die elf anreisenden Theatergruppen kamen aus allen Regionen Niedersachsens und wurden zuvor von einer Jury auf verschiedenen Regionaltreffen aus 56 Bewerbergruppen ausgewählt, ihre besonders gut gelungenen Produktionen bei der Abschlussveranstaltung in Wolfsburg zu zeigen.

 

Eine Gruppe stellte das Ratsgymnasium selbst: Der DSP-Kurs aus dem 10. Jahrgang von Frau Sander trat am Montagabend um 19:00 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums mit der selbstverfassten Collage zum Thema „Zeit“ auf.

 

Hinweise zu allen anderen Veranstaltungen befinden sich auf der Homepage unter dem Link www.wolfsburg.de/nstt2014. Dort kann man auch die täglich erschienene Festivalzeitung Coolisse mit aktuellen Berichterstattungen nachlesen.

Text: Sd, Foto: San

 

 

 

Ratsgymnasium, 16.6.2014

 

Handwerker verbessern die aktuelle, eingeschränkte Raumsituation

 

Der unschöne Anblick der Stützen im Flur des Hauptgebäudes wurde heute handwerklich angegangen, indem der Bereich vor dem Sekretariat neu gestaltet wird. Außerdem wird der Raum D26, der zur Küche umgerüstet werden soll, mit neuen elektrischen Schaltkreisen versehen. Allerdings muss in diesem Raum noch ein neuer Fußboden hineingelegt werden, bevor der bekannte Waffelduft unser Schulhaus wieder durchfluten kann.

 

Mehr zum aktuellen Stand des Hauptgebäudes lesen Sie hier.

Text: Fr, Bild: fotolia

 

 

 

Ratsgymnasium, 12.6.2014

 

Ackerhelden am Ratsgymnasium

 

Heute startete die AG Ackerhelden an unserer Schule. Zehn Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5b, 5d und 6ls beackern ab heute ein Stück Bioland-Acker bei Klein Twülpstedt. Die teilnehmenden Schüler wohnen in der Nähe von Klein Twülpstedt. So haben die Landkinder endlich auch einmal einen Standortvorteil. Die AG zieht sich bis zum Saisonende im November ins nächste Schuljahr.

 

Den Acker offerierte uns das Projekt Ackerhelden.de mit Sitz in Essen. Durch Himmelfahrt und das mündliche Abitur in den letzten beiden Wochen verzögerte sich der Beginn - mit mächtigen Folgen. Heute musste kräftig gegen das Unkraut angegangen werden. Aber es gab auch eine Belohnung für jeden Ackerhelden: Sie ernteten Salatköpfe und Radieschen - natürlich in Bioland-Qualität.

Text, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 6.6.2014

 

Wiederbewerbung zur Europaschule erfolgreich

 

Heute kam die freudige Nachricht aus der Landesschulbehörde: Unsere Wiederbewerbung zur Europaschule war erfolgreich.

Mit 121 Punkten von maximal 140 erreichbaren Punkten gemäß der Scoring-Tabelle erhalten wir zum Schuljahr 2014/15 den Titel "Europaschule in Niedersachsen". Damit hat sich die Mühe der 168 Seiten langen Bewerbung gelohnt und wir dürfen als Schule den Titel einer Europaschule behalten. Hierzu wird es eine Feierveranstaltung im Juli geben.

 

Auch wenn zurzeit unsere Schule so manche Schlagzeile wegen Bauverzögerung oder Gebäudemängel macht, letztlich kommt es auf eine gute Unterrichtsqualität an und darauf, welche Bildungschancen wir unseren Schülerinnen und Schülern eröffnen. Und dazu gehört ein starkes Angebot im Rahmen unseres Schulprofils "Europaschule".

Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 2.6.2014

 

Hauptgebäude vorerst für den Schulbetrieb gesperrt

 

Nach Kenntnis der Gesamtlage ist das Hauptgebäude im Moment nicht für den Schulbetrieb zugelassen. Somit rücken wir innerschulisch etwas zusammen, was bedeutet, dass das Lehrerzimmer ausgelagert wird in einen großen Unterrichtsraum ebenso wie der Kunst- und Musikunterricht. Da die Abiturienten keinen Unterricht mehr haben, gibt es etwas Luft im Raumplan. So kommen wir derzeit ohne Auslagerung in die Porsche-RS, unserer guten, verlässlichen Nachbarschule, aus. Das spart Zeit und Wege. Die Cafeteria im Souterrain bleibt geschlossen, vorerst darf in der Rathauskantine gegessen werden, was ja nur ein paar Schritte sind. Lesen Sie mehr hier.

 

Ob das so bleiben kann, wird zur Zeit geprüft. Was viel schwerer wiegt, sind Donnerstage ohne Waffeln? Wie sollen wir das nur überstehen? Es ist mal wieder Einfallsreichtum gefragt.

 

Über die Dauer der Sperrung kann zurzeit nichts gesagt werden. Es wird der abschließende Bericht abgewartet werden müssen. Wir werden informieren und Lösungen finden.

Text: Fr, Bild: fotolia

 

 

Ratsgymnasium, 28.5.2014

 

Risse in den Geschossdecken des Hauptgebäudes

 

Bei den Vorbereitungsarbeiten für die Sanierung des Hauptgebäudes sind Risse in den Geschossdecken festgestellt worden. Jetzt wird nach den Ursachen geforscht und vor allem die statische Sicherheit geprüft. Die Prüfung ergab Mängel, sodass die Stadt ihrer Pflicht sofort nachkommt.

 

Als Sofortmaßnahme werden Stützen unter die Betonrippen gebracht, damit der Schulbetrieb fortgesetzt werden kann. Auch am Freitag und Samstag wird weiter gearbeitet. Schön ist das alles nicht, aber eben notwendig.

 

Lesen Sie mehr hier.

 

Text: Fr, Bild: fotolia

 

 

 

Ratsgymnasium, 26.5.2014

 

White Horse Theatre - A Pinch of Salt - 26th May, 2014

 

The play: The play was about a king and his three daughters. The king asked his three daughters how much they loved him. His favorite daughter Cordelia said she loved him „like fresh meat loves salt“.Llyr, the king, was angry about that and sent her away. On Cordelia´s trip she met the nice Letty, the funny but strict Mrs Sourdough and Prince Percival. To hide her identity, she gave herself the name Pat Flatcap.

 

The performance: We think that the actors were really good, but sometimes the Prince

exaggerated a little bit. The actors could show the feelings very well. We think that especially Mrs Sourdough did a good job, because she was funny but not so exaggerated. The set and the props were a bit boring, but the clothes were ok.

For people who like fairytale stories like that it is a very good play! You will laugh a lot because it is very funny

(Review written by Annika Goldau and Michelle Hörner, 6s), picture: Ha

 

 

 

Hösseringen, 22.05.2014

 

Siebentklässler besuchen Museumsdorf

 

Tätigkeiten, wie Braken, Hecheln oder Spinnen sind in unserer heutigen Zeit wohl nur noch sehr wenigen bekannt. Zur Zeit des Mittelalters und der Frühen Neuzeit waren die verschiedenen Vorstufen des Webens für die Menschen umso wichtiger, wenn sie Kleidung herstellen wollten.

 

Die Klassen 7l und 7f des Ratsgymnasiums erkundeten mit ihren Geschichtslehrern Frau Dykan, Herrn Oehme und Herrn Reblin einmal selbst im Museumsdorf Hösseringen (nahe Uelzen), wie die Menschen vor Jahrhunderten auf dem Lande lebten. Aber nicht nur theoretisch erlernten die Schüler, wie aus einem Stück Eisen ein Haken entsteht, sondern während die einen mit dem Blasebalg das Feuer im Ofen schürten, schlugen die anderen mit dem Hammer das glühende Eisen zurecht. Echte Schweißarbeit eben, die mit einem verzierten Haken als Erinnerung belohnt wurde!

 

Text/Fotos: Reb

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 14.5.2014

 

Grundschüler "probieren" sich im Ratsgymnasium

 

Rund 160 Viertklässler aus Grundschulen der Region waren zum Probeunterricht ins Ratsgymnasium geströmt. Schülerinnen und Schüler der 8f begleiteten die Gäste beim Gang durch die Räume. In den Mini-Besuchsstunden halfen ältere Schülerinnen und Schüler wie hier Nele beim Experimentieren.

 

Was wird wohl anders sein am Gymnasium? Gewiss werden die große Fächervielfalt, die Informationstiefe, das Arbeitstempo, die Lernmethoden sich verändern. Aber keine Angst. Mit den Anfordungen wachsen auch die Leistungen. Hunderte von Schülerinnen und Schüler können dies bestätigen.

Text: Fr, Foto: Mi

 

 


Wolfsburg, 8.5.2014

 

Gedenkfeier an der KZ-Gedenkstätte in der Nordstadt/Werderstraße

 

"Ich bin nicht schuld..." So begann der ausgewählte Textbeitrag jede Schülerin, jeweils ein Zitat aus Max Frischs Schauspiel Andorra. In Andorra geht es um einen jungen Mann namens Andri, der als "Jud" bezichtigt wird, keiner ist, aber am Ende seine Rolle annimmt und sich abführen lässt.

 

Die Zitate, so aneinander gereiht durch die begleitende Lehrerin Frau Dykan-Andrès, ließen die brutale Härte spüren, der Verfolgte im Nazi-Regime ausgesetzt waren. Diesem Unrecht und seinem Opfern zu gedenken waren am Nachmittag Vertreter aus der Stadt Wolfsburg, von Parteien, Gewerkschaften und Vereinen nachgekommen. Schüler der Klasse 9b mit Frau Dykan-Andrès und die FOLK-AG mit Herrn Scheja und Herrn Polatzek bildeten den kulturellen Rahmen dieser sehr bewegenden Gedenkveranstaltung.

Text, Fotos: Fr

 

 

 

Wolfsburg, 7.5.2014

 

Zurück aus Liberec

 

16 Schüler aus vier siebten Klassen des Ratsgymnasiums sind von einer zehntägigen Fahrt nach Tschechien zurückgekommen. Sie wohnten in tschechischen Familien, waren Gast in der Partnerschule und sind voller frischer Eindrücke und Erlebnisse.

 

Die Fahrt gehört in das neueste Comenius-Projekt mit unserer Partnerschule in Liberec und wird erstmalig mit sehr jungen Schülern durchgeführt. Projektleiterin ist Frau Greulich, die von Frau Kumpe in der 1. Hälfte und Herrn Günther in der 2. Hälfte der Fahrt begleitet wurde.

 

Die Siebtklässler und die gleichaltrigen Partner in Liberec arbeiten an einem gemeinsamen Projekt "Orbis pictus -The world in pictures", das sich an der Arbeit des "echten" Comenius orientiert. Alle vier Klassen des 7. Jahrgangs starteten zu Beginn des Schuljahres mit dem Projekt im Kunstunterricht. Aus dieser Großgruppe kristallisierte sich die AG Comenius heraus, deren Schüler dann die Reise antraten. In Liberec wurde gemeinsam am Projekt weitergearbeitet und zudem die nächsten großen Aufgaben für zu Hause abgesprochen.

Text: Fr, Foto: Gr

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 20.3.2014

 

NachtAktiv

 

unter dem Motto rundum glücklich werden fand am internationalen Tag des Glücks das dritte Mal NachtAktiv statt. Den Auftakt veranstaltete die Theatergruppe im 7. Jahrgang von Herrn Stracke mit dem spaßvoll inszenierten Stück Rosamunde.

Musizieren, Singen, Essen, Spielen, Bewegen -all das macht glücklich. Davon zeugten der "Happysong", "römische Spiele und Speisen" und das "Sprungbrett ins Glück".

 

Machmal helfen Glücksbringer, deshalb stellten wir die neuen Schulmaskottchen Axel und Lotel (Kuscheltiere) und verkauften kleine, mit dem 3D-Drucker hergestellte Glücksbringer. Natürlich gibt es auch Glücksspiele wie Bingo. Als Schule ohne Sporthalle zeigen wir, dass Bewegung nach wie vor in unserer Schule präsent ist.

 

Die Organisatoren Frau Sander und Herr Stracke unter Mitwirkung von Frau Kumpe und der Sozialpädagogin Frau Riebe haben wieder eine fröhliche Veranstaltung organisiert. Schüler wie Lehrer waren sehr aktiv, aber auch die vielen jungen Gäste aus den Grundschulen.

Text, Foto: Fr

 

 

Rathaus, 18.2.2014

 

Start in die heiße Phase des AccuRacer-Projekts

 

Um 14 Uhr fand die Übergabe der Kettcars an die Projektteams der Schulen durch die Stadträtin Iris Bothe statt. Neben dem RGW nehmen auch das THG, die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule, die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule und die BBS teil. Da kam schon Freude auf, als die Schülergruppen ihr gewähltes Kettcar in Empfang nahmen.

 

Professor Vanhaelst erläuterte das weitere Vorgehen und weckte Vorfreude auf eine Exkursion und den Wttstreit in drei Fahrdisziplinen. Bevor unsere AccuRacer-Projektgruppe mit Herrn Dettler endlich das eigne Fahrzeug in die Schule fahren durften, musste allerdings noch in die Kameras der Pressevertreter gelächelt werden.

Text, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 28.2.2014

 

Politik aus erster Hand

 

Jugendoffizier Marcel Kunze hat im Politikkurs (eN) der QP2 von Frau Klose über sicherheitspolitische Fragen refereriert. Dabei ging es es auch um das künftige Engagement der Bundeswehr in Mali im Kontext einer strärkeren europäischen Zusammenarbeit und um die Unterstützung der französischen Truppen im westafrikanischen Land. Kritisch diskutiert wurden mit den Schülerinnen und Schülern auch die Probleme, die mit einem ausgeweiteten Engagement der Bundeswehr in Afrika einhergehen.

Text/Foto: Kl

 

 

Ratsgymnasium, 17.-21.2.2014

 

Turbulente Woche mit Höhen und Tiefen

 

  • Zwei achte Klassen in Brixen/Südtirol mit ihren Lehrkräften auf Skifahrt. Die anderen beiden Klassen waren zuvor am Wochenende wohlbehalten zurückgekehrt. Die Skifahrer meistern echte Höhen und Tiefen.
  • Herzlicher Abschied von den britischen Gästen am Montagabend. Sie fuhren am Dienstag. Es kullerten auch Tränen. Danke an alle Familien.
  • Erste Horrornachrichten zum geplanten Bau der Turnhalle in der WAZ/Allerzeitung. Frau Frank wird zur Krisensitzung mit den politischen Fraktionen ins Ratshaus geladen. Noch bleibt vorerst offen, wie es weiter geht mit dem Turnhallenbau.
  • Erster Wanderpokal im Bogenschießen von der Jungenmannschaft des Ratsgymnasiums erobert. Herr Bilk überreicht die Schale mit Gravur an die Schüler. Frau Frank gratuliert.
  • Siebzehn stolze Schülerinnen und Schüler erhalten ihre Urkunden zum PET-Test im Rahmen des Cambridge Zertifikates. Herzlichen Glückwunsch an die Gruppe und ihre engagierte Lehrerin, Frau Bösche.

 

Text: Fr, Fotos: rgw

 

 

Berlin, 14.2.2014

 

Yeah, endlich wieder ein Schüleraustausch mit Great Britain

 

30 Jugendliche mit ihren drei Lehrern sind gestern aus Hinchley Wood im Großraum von London nach langer Fahrt erstmalig am RGW eingetroffen. Mit der Hinchley Wood School ist uns dank Frau Kumpe nun nach vielen Jahren endlich wieder ein Austausch nach England gelungen. Die Engländer werden am Dienstag zurückreisen.

 

Heute verbrachten Gäste und Gastgeber mit Frau Kumpe und Herrn Russé einen interessanten Tag in Berlin. Und die Stimmung war gut, wie man sehen kann.

Text: Fr, Foto: Ku

 

 

Stadtbibliothek, 12.2.2014

 

Vorlesewettbewerb

 

Am 12.02. fand der Stadtentscheid beim Vorlesewettbewerb 2013/2014 statt. In der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus lasen 8 Schülerinnen und Schüler, die als Schulsieger gegeneinander im Wettbewerb standen. Anna-Lena Bröer aus der Klasse
6 LS trat für das Ratsgymnasium vor einer Jury an und las 3 Minuten aus einem von ihr ausgewählten Jugendbuch und 2 Minuten aus einem unbekannten Text. Anna-Lena hat dabei eine erfreuliche Leistung gezeigt, auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat. Sie durfte einen Buchpreis mit nach Hause nehmen.

Text: Sd, Foto: Bröer

 

 

 

"Februarwoche" vom 20.-24. Januar 2014!

 

Experten in der Schule

 

Jede Menge Gäste konnten wir in der diesjährigen Projektwoche im Ratsgymnasium begrüßen. Im 5. Jahrgang führte zum dritten Mal Frau Kießler im Auftrag der Deutschen BKK Wolfsburg mit allen Klassen einen Ernährungstag durch. Die Deutsche BKK sponsorte zum sechsten Mal diese jährlichen Projekttage für unsere Fünftklässler.

 

Die zehnten Klassen wurden von den Herren Neubauer, Wiecher und Wötzel von der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gecoacht, und zwar zur Thematik "Bewerbung".
Siehe auch...

 

Von der EIZ (Europäische Informationszentrale Niedersachsen) kamen die Referenten Alexander Kuschel und Elise Geyer der Fa. Planpolitik in unsere Schule, um mit der Klasse EP3 (10. Jahrgang) im Rahmen des Politik-Wirtschaft-Unterrichts bei Frau Klose einen Planspiel zur Thematik "Asylpolitik der EU" durchzuführen (Foto). Siehe auch ...

 

Text (Fr), Foto (Kl)

 

 

 

Ratsgymnasium, 23.1.2014

 

Forum artis XII

 

Frau Delion eröffnete die Vernissage um 18.30 h vor großem Publikum im Aula-Foyer. Die ausgestellten Schülerarbeiten aus allen Jahrgängen zeichnen sich durch eine hohe Vielfalt der Kunstobjekte, die sehr gute Anleitung durch die Kunstlehrkräfte und viel Kreativität der Schülerinnen und Schüler aus.

 

Um 19.00 h eröffnete Herr Henneke mit der Bläserklasse 5 den Bühnenteil der Veranstaltung. Beeindruckend ist die musikalische Entwicklung, die die Schülerinnen und Schüler unter seiner Leitung nehmen, wie durch die weiteren musikalischen Darbietungen der Bläserklasse 6 und des Brazz-Projects (ab 7) erlebbar war.

 

Nach der Pause sorgte die FOLK-AG unter Leitung von Herrn Scheja für die musikalische Stimmung, wie immer durch Gesang und die Vielfalt der Instrumente ein ganz besonderes Erlebnis. Sie spielten: Tis agapis aimata, Hero, Shalom Aleichem, Astronaut, Oniro demeno, Godspeed.

 

Ernsthaft bis lustig waren die DSP-Vorführungen. Alle Gruppen präsentierten jeweils eine Szene aus ihrer aktuellen Arbeit. DSP 9/Frau Sander, Herr Stracke: Alice im Anderland; DSP 10/Frau Sander: Time; DSP 11/Frau Schneider: Willkommen sowie Allein.

 

Für Spaß und Schwung zum Abschluss sorgte Herr Oehme mit dem Eltern-Lehrer-Chor Just for Fun. Sie sangen Si ma ma kaa, ein traditionelles Lied aus Ghana, It´s a me und Eight days a Week.

 

Der Abijahrgang sorgte für "Speis und Trank" und erhielt zudem von Frau Katzenellenbogen und Frau Pohling vom Waffelteam einen "dicken Scheck" zugunsten der Abiturfeierlichkeiten überreicht.

 

Alles in allem: ein fröhlicher und beeindruckender Abend der Künste mit einem begeisterten Publikum in einer übervollen Aula.

 

Text: Fr, Fotos (Ha)

 

 

 

Ratsgymnasium, 6.1.2014

 

Eine schöne Bescherung!

 

"Mathe im Advent" -der alljährliche Wettbewerb mit spannenden Aufgaben bescherte Sophia Görling (7l) als Einzelspielerin in der Kategorie Silber einen Preis. Sie ist zur Preisverleihung am 24.1.2014 nach Berlin eingeladen. 

Auch Sebastian Stottmeister (7l) kann sich freuen. Er ist glücklicher Gewinner der Sonderverlosung.

 

Welch schöne Bescherung!

Text: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 6.1.2014

 

Mittagessenausgabe für alle in der Rathauskantine

 

Die Cafeteria bleibt heute geschlossen. Das Mittagessen wird für alle Jahrgänge in der Rathauskantine ausgegeben. Kauf der Essensmarken wie üblich bei Frau Heßke. Mehr...

gez. Fr

 

 

 

Allen Schülerinnen und Schülern sowie Eltern, Kolleginnen und Kollegen sowie deren Familien, Freunden des Ratsgymnasiums und Gästen der Homepage ein gutes neues Jahr 2014.

Bild: fotolia

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 11.12.2013

 

Cybermobbing war Thema auf der Bühne

 

Das Ensemble Radiks aus Berlin gastierte an unserer Schule. In ihrem Stück "Fake - War doch nur Spaß" ging es um das Thema Cybermobbing. Die Schüler der Jahrgänge 7 und 8 diskutierten im Anschluss an die Vorstellung engagiert mit den Schauspielern über Ursachen und Konsequenzen von Cybermobbing.

Text: Ba, Foto: Ha

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 6.12.2013

 

Adventsbasar am Nikolaustag

 

Geschäftiges Treiben in Trakt A und B, letzte Vorbereitungen. Trubel in der Aula und im Foyer, rote Mützen überall. Es ist Nikolaustag!

 

15 Uhr. Herr Stracke und Frau Sander begrüßten die Schüler der 5. bis 7. Klassen mit ihren Eltern und Geschwistern, Großeltern und Freunden in der Aula. Die FOLK-Kids mit Herrn Scheja eröffneten die diesjährige Veranstaltung mit einem unterhaltsamen Programm aus weihnachtlichen Liedern und Pop, das sie während der "Musikfreizeit" im Rahmen der Kulturwoche einstudiert hatten. Die sechsten Klassen sangen fröhliche Lieder, die sie im Mathematik- und Spanischunterricht einstudiert hatten, und Anna-Lena, die Siegerin im Vorlesewettbewerb, gab eine weihnachtliche Leseprobe.

 

Die Sphäre 5/6 war weihnachtlich geschmückt. Vielen Dank an Frau Riebe und ihre vielen Helfer. Hier gab es viele Leckereien und attraktive Weihnachtsbasteleien an den Verkaufsständen vor den Klassenzimmern, während drinnen die Eltern am elektronischen Kaminfeuer die selbst gemachten Köstlichkeiten verzehrten. Wie immer wimmelte es von neuen Ideen: Da gab es Popcorn, Smoothies und Kekshäuser, Lose ohne Nieten, Zinnfiguren, Duftbäder und Leuchtartikel mit Teelichtern. Die Schülervertretung gab bekannt, dass der Erlös des Basars den Kindern in Syrien über UNICEF zugute kommen sollte.

Foto: Ha, Text: Fr



Ratsgymnasium, 27.11.2013

 

Die Neuen bei Living Planet: Axel und Lotel

 

Das leere Aquarium in der Pausenhalle ist wieder bewohnt. Die Schüler der AG Living Planet fuhren heute mit Herrn Grube nach Nordsteimke und kauften im Aquarienhandel ganz besondere Tiere: einen schwarzen und einen weißen Axolotl, genannt Axel und Lotel.

 

Ursprünglich stammen diese Querzahnmolche aus Mexiko. Sie sind biologisch betrachtet eine Besonderheit, denn diese Molche verbleiben auch als erwachsene Tiere im Larvenstadium. Deshalb haben sie noch Kiemen, in denen man sogar das Blut strömen sieht, wenn man sie mit der Lupe betrachtet.

Text, Foto: Fr

 

 

 

 

Berlin, 23.11.2013

 

Mathematische Kurzkrimis aus dem Ratsgymnasium wurden prämiert

 

Beim Matheon-Wettbewerb "Unberechenbar - Die besten mathematischen Kurzkrimis" haben die Klassen 5b und 7l mit ihrer Mathematiklehrerin, Frau Weber-Förster, kleine Krimis eingereicht. Die Jury belohnte die Krimisammlungen mit einem Sonderpreis. So erhielten Melina Florentin und Sophia Görling für ihre Klassen je eine Urkunde und einen Scheck von 100 € für die Klassenkasse.

 

Der Wettbewerb wurde vom Deutschen Forschungszentrum Matheon - Mathematik für Schlüsseltechnologien in Berlin ausgerichtet.

 

Text: Fr, Foto: Stefanie Rex/DFZ Matheon, mit freundlicher Genehmigung

 

 

 

Magdeburg, 23.11.2013

 

DynaMINT erhält den begehrten FLL-Roboter-Design-Preis in Magdeburg

 

Sie waren wieder erfolgreich, unsere Schülerinnen und Schüler der Roboter-AG DynaMINT und ihre beiden Betreuer, Herr Gärtner und Herr Ebeling. Zum sechsten Mal bewarben sie sich beim FIRST LEGO League Regionalwettbewerb in Magdeburg und zum dritten Mal erhielten sie in der Kategorie Design den ersten Platz. Im Finale der Kategorie Roboter unterlagen sie nur knapp. Ausgesprochen stolz waren die Jungen und Mädchen auf die sehr beständige Leistung ihres Roboters, den sie für den Wettbewerb konstruiert hatten. Insgesamt eine großartiger Erfolg!

 

Das diesjährige Motto "Umweltkatastrophen" führte wieder zu wochenlanger emsiger Arbeit am Freitagnachmittag und in den Herbstferien. Beim eigenen Forschungsthema befasste sich die Gruppe mit Asteroiden als einer eher seltenen Gefahr aus dem Weltall, dennoch aktuell und somit wirklichkeitsnah.

 

Die siegreiche Gruppe auf dem Foto (Gt), hintere Reihe, von links nach rechts: Herr Gärtner, Ira Kagelmann (QP 1), Haidschi Englmaier (EP1), Wilhelm Behn (EP1), Korbinian Schatz (7L), Nick Buttgereit (7L), Herr Ebeling; vordere  Reihe, von links nach rechts: Henrik Behn (7 bs), Cornelius Stottmeister (7L), Sebastian Böhm (7bs), Mark Bulatov (9c), Niklas Ploch (7L)

 

Text: Fr

 

 

Ratsgymnasium, 12.11.2013

 

Zinnfiguren für den Adventsbasar

 

Die 6ls lernt ein altes Kunsthandwerk kennen, das Zinn gießen! Das Ehepaar Titze aus Erxleben besucht das Ratsgymnasium, um mit den Schülerinnen und Schüler kleine glänzende Präsente für den Adventsbasar herzustellen. Schmuck für den Weihnachtsbaum, Anhänger für eine Kette oder kleine Figuren für den Setzkasten. Emsig feilen und schmirgeln die Kinder überstehende Kanten weg, die Schöpfkelle mit dem 300 Grad heißen flüssigen Zinn hingegen bleibt in der Hand des Fachmannes. Die Kinder wählen sich ihre Objekte selbst aus. Dafür gibt es Formen, die mit Schraubzwingen zusammengehalten werden. Der Hohlraum für die Figuren wird dann mit dem heißen Zinn ausgegossen.

Herr Russé und Frau Schneider erfuhren von diesem alten Traditionshandwerk auf der Klassenfahrt nach Altenhausen. Die neuen Zinnfiguren werden aus altem Zinn gegossen, denn Zinn ist ein Element das knapp wird. Herr und Frau Titze kaufen daher alte Figuren und Trödel auf und recyceln das Zinn.

Text, Foto: Fr

 

 

 

Stadtbibliothek, 29.10.2013, 17.00 h

 

Da staunt ihr Bauklötze!         
„MINECRAFT“ meets „Montagsmaler“


Anlässlich des 70. Geburtstags der Stadtbibliothek fand eine MINECRAFT-Jubiläums-veranstaltung im Alvar-Aalto-Kulturhaus statt. Bürgermeisterin Elke Braun begrüßte die Anwesenden.

 

Insgesamt vier Teams mit je vier bis fünf Mitspielern bauten um die Wette. In drei Teams waren Schüler des Ratsgymnasiums vertreten. Das Spielprinzip ist so einfach wie genial: Die Teams bauen vorgegebene Begriffe möglichst so schnell und gut, dass das Publikum diese erraten kann. Teamwork ist gefragt! Dafür musste trainiert werden und alle Teams übten in den letzten Wochen mehrmals im Hörsaal des Ratsgymnasiums mit Herrn Dettler für den großen Wettbewerb. Fast 100 Zuschauer waren gekommen und errieten alle gebauten Begriffe. Die Anwesenden  konnten selbst erleben, dass Computerspiele durchaus etwas Kreatives und Verbindendes haben können.

 

Am schnellsten konnten die Begriffe des Teams geraten werden, das sowohl aus Schülern des Ratsgymnasiums als auch der Eichendorffschule bestand. Die Wolfsburg AG sponserte die Preise wie T-Shirts und iPods, kein Spieler ging leer aus. Der Spaß an der Sache allerdings war wohl für alle der Hauptgewinn der Veranstaltung.

 

Text, Foto: Dt

 

 

 

Ostfalia, 28.10.2013, 16.00 h, Hörsaal D06

 

Start up für das Akku-Racer-Projekt

 

Mit 14-15 Jahren zum ersten Mal im Hörsaal einer Hochschule als Teilnehmer zu sitzen, das hat schon was! Jedenfalls sind Saskia, Isabell und Kai (links im Bild stehend) gespannt, was kommt, um den anderen in ihrer Projektgruppe zu berichten. Prof. Vanhaelst erläutert diejenigen Faktoren, die die Geschwindigkeit des Kettcars beeinflussen. Nun müssen sich die Schüler mit diesen Faktoren theoretisch auseinandersetzen, um anschließend ein Konzept für die Ausgestaltung ihres Kettcars zu entwickeln. Mit diesem Konzept bewerben sie sich dann um das Kettcar. Wird die Projektskizze akzeptiert, geht es an die Umsetzung. Den Höhepunkt stellen die Wolfsburger Renntage dar. Dann wird das Team Ratsgymnasium in vier Kategorien gegen die Teams der anderen Schulen antreten. Diese kommen vom Theodor-Heuss-Gymnasium, den IGSen Heinrich-Nordhoff und Leonardo da Vinci.

Text, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 23.10.2013

 

Acht- und Neuntklässler begeistern sich für das Akku-Racer-Projekt

 

Das ist echt cool! Ein Kettcar wird zum E-Kettcar durch einen Akku-Schreiber umgestaltet. Mit diesem Forschungsauftrag überraschte Prof. Robin Vanhaelst von der Hochschule Ostfalia heute die Acht- und Neuntklässler, als er einen Vortrag zur Bedeutung der Elektromobilität im Rahmen der Klima-Aktionswoche hielt. Seine Projektidee für alle Wolfsburger Schulen begeisterte spontan 12 Schülerinnen und Schüler, die nun als Schulteam des Ratsgymnasiums sich am Wettbewerb der "Wolfsburger Renntage" beteiligen werden. Diese werden am Schuljahresende das Schulteam ermitteln, das den Forschungsauftrag am besten umgesetzt haben wird. Das notwendige Know-how erwerben die Schülerteams durch Workshops an der Hochschule Ostfalia und studentische Betreuung in den praktischen Phasen.

 

Einen Prototypen durften Schüler auf dem Schulhof Probefahren.

 

Text, Foto: Fr

 

 

 

Ratsgymnasium, 21.10.2013

 

Die 6. Klima-Aktionswoche hat begonnen

 

Das diesjährige Motto der Klima-Aktionswoche "Das Klima in der Diskussion" orientiert sich an der wieder neu entfachten Debatte zum weltweiten Temperaturanstieg, die durch den neuesten Bericht des Welt-Klimarates der Vereinten Nationen Ende September wieder neu entfacht wurde. Und so soll denn zum Abschluss der Woche am Freitag auch eine Podiumsdiskussion auf der Aula-Bühne stattfinden. Auch dieses Mal gibt es wieder für alle eine Zeitung, die KlimaWolke.

 

Womit werden sich die einzelnen Jahrgänge dieses Mal beschäftigen?

Hier ein Überblick:

Jahrgang 5: Arktis - Lebensraum der Eisbären (Regelunterricht Deutsch, Biologie)

Jahrgang 6: Bilderrahmen für ein Info-Plakat zum c2c-Teppich (Regelunterricht Kunst)

Jahrgang 7: Energie - Es ist genug für alle da! (Regelunterricht Physik)

Jahrgang 8/9: Das Accu-Racer-Projekt mit der Fachhochschule Ostfalia (Sonderveranstaltung)

Jahrgang 9: Beste Freunde: Sonne und Wind (Regelunterricht Physik)

Jahrgang 10: Lifestyle (versch. Themen im Regelunterricht Erdkunde, Politik oder Biologie)

Jahrgang 11: Exkursion ins Paläon (Workshop "Kalter Kaffee und heißes Eisen", Ausstellung)

Jahrgänge 10-12: Elektromobilität (Aula-Sonderveranstaltung mit Referenten von VW/FE)

Jahrgänge 10-12: Präsentationen und Podiumsdiskussion (Sonderveranstaltung in der Aula)

 

Wie immer gibt es auch Pausenaktionen, die zur Unterhaltung beitragen. Wer an früheren Klima-Aktionswochen interessiert ist,informiere sich hier!

Text, Foto: Fr

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 2.10.2013

 

Und der Hauptgewinn geht an...

 

die Klasse 7s im Ratsgymnasium. Es war nicht Losglück sondern harte Arbeit: Die Klasse 7s erradelte im letzten Schuljahr als 6s mit ihrem ständigen Fahrradvorbild Frau Wieneke und einer weiteren Klasse über 16.000 km, was einer CO2-Ersparnis von mehr als 2800 kg CO2 entspricht. Das brachte nun 500 € in die Klassenkasse. Herzlichen Glückwunsch, 7s!

 

Heute überreichten Frau Braun, Frau Neumann-Balzereit und Herr Dr. Schulz vom VCD in Begleitung von Frau Dybowski vom NEST den sportlichen und umweltbewussten Schülern Scheck und Urkunde. Um den Hauptgewinn zu erwerben, musste man allerdings auch im Umweltquiz gut da stehen. Auch hier sorgte Frau Wieneke für das nötige Knowhow!

 

Einen schöneren Start für die kommende Klima-Aktionswoche kann ich mir kaum vorstellen. Diese beginnt gleich nach den Herbstferien und hält für jeden Jahrgang wiederum ein Thema bereit. Natürlich wird auch wieder für Spaß und Action gesorgt!

 

Lasst euch überraschen!

Text, Foto: Fr

 

 

 

Duderstadt, 12.9.2013

 

Ratsgymnasium wird erneut als Umweltschule in Europa zertifiziert

 

Kaum war der Stand halbwegs aufgebaut, mussten Fabian, Pia, Lilly und Sarah aus dem 9. Jahrgang sowie Herr Reblin und Frau Frank auch schon zur Versammlung eilen. Diese fand in einer großen Scheune des Guts Herbigshagen bei Duderstadt statt, dem Sitz der Heinz-Sielmann-Stiftung. Seit dem Jahr 2000 finden dort regelmäßig die Auszeichnungen zur Umweltschule in Europa statt. Dann mussten wir alle viel Geduld haben, denn viele Schulen wurden vor uns ausgezeichnet. Als letzte (!) Gruppe der Vormittagsrunde waren wir dann dran, endlich!

 

In der Laudatio wurde die Klima-Aktionswoche des Ratsgymnaiums gewürdigt, die im letzten Jahr zum 5. Mal stattfand. Hinzu kamen die natürlich Schulhofgestaltung mit Schülerworkshops, die Beteiligung beim Bau eines gesunden und energieeffizienten Gbäudes und der c2c-Teppich im neuen Schulgebäude.

 

Dann ging es zurück zum Stand. Grundinformation ist unsere Klimaaktionswoche, deren Konzept vorgestellt wird. Eye-Catcher ist der cradle-to-cradle-Teppich, der als neuestes Projekt unserer Schule am Stand vorgestellt wird. Die Schüler hatten viel Spaß, die Eigenschaften des Teppichs in Form eines lustigen Quiz´es zu verpacken. Was kann der Teppich wirklich, was kann er nicht? Der Teppich kann ... die Luft säubern? ...fliegen? ... besteht aus Kaugummi? ...wird in einem technischen Kreislauf zu 98% wieder verwendet? ...dünstet nichts aus? ...bindet Geruchsstoffe? Tja, unser Teppich im Spieltreppenhaus ist schon etwas Besonderes, eben ein c2c-Produkt.

 

2005 begann die erste Bewerbung des Ratsgymnasiums als Umweltschule in Europa. Nach der ersten zweijährigen Projektphase erfolgte 2007 zum ersten Mal die Auszeichnung zur Umweltschule in Europa. Seitdem bewarb sich das Ratsgymnasium regelmäßig und wurde 2009, 2011 und nun auch 2013 im Zweijahres-Rhythmus ausgezeichnet.

 

Seit 2009 tragen wir auch den Zusatztitel Internationale Agendaschule, da unsere multilateralen Comenius-Projekte auch Umweltaspekte aufgreifen.

Text: Fr, Fotos: Reb

 

 

 

Ratsgymnasium, 10.9.2013

 

Endlich hat es geöffnet: das neue RGW-Lernstudio.

 

2000 Bücher, Zeitschriften, DVDs und CDs – aus den Bereichen Sprachen, Naturkunde, Erdkunde, Geschichte, Deutsch, Ökologie und Paläozoologie – füllen schon die Regale – darunter so klanghafte Titel wie „Von Grimmelhausen bis Grass – 35 Portraits von deutschen Dichtern“, „Das Internet – ein Wegweiser durch die digitale Welt“ oder „Der kleine Medicus“ von Dietrich Grönemeyer. Dort, wo bis zum vergangenen Schuljahr noch die Ganztagslounge für die Fünft- und Sechstklässler war, stehen jetzt mannshohe Bücherborde an den Wänden, dazu in der Mitte – quasi als Raumteiler – halbhohe Regale und Zeitschriftenständer. In der Nähe des Fensters wurden Tische als Gruppe formiert, darum Stühle und ganz hinten in der Ecke ein 3-D-Drucker. mehr

 

Weiterbauen am Ratsgymnasium

 

Das Lernstudio steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Neubau, denn aus dem Lernstudio soll in zwei Jahren eine Studiensphäre werden. Deshalb informierte Herr Dr. Brinsa, Leiter des Hochbauamtes der Stadt Wolfsburg, die Schülerschaft über die nun anstehenden Baumaßnahmen. Im Herbst wird die Baugrube ausgegehoben.

 

Die Schüler der Klassen 7-9 staunten nicht schlecht. Dr. Brinsa umriss das Bauprogramm: Eine in die Tiefe eingelassene Zweifeld-Sporthalle, darüber weitere drei Etagen mit Unterrichtsräumen für die Naturwissenschaften, die Studiensphäre und DSP. Hinzu kommt die Anbindung des neuen Gebäudes an die Aula, ein neuer Eingang, die Verbindung zur Pausenhalle und eine großzügige Mensa.

 

In einer zweiten Veranstaltung informierte Dr. Brinsa die älteren Schüler der Jahrgänge 10-12 von den Bauabsichten. Sie werden -außer den Klassen im 10. Jahrgang- leider nicht mehr zu den Nutznießern des Neubaues gehören. Sie sollen über eine berufsorientierende Vortrags- und Exkursionsreihe erfahren, welche Berufsfelder im Bauprozess eingebunden sind. So soll die Vielfalt des Ingenieurswesen aufgezeigt werden und Interesse für Berufsfelder geweckt werden, die man im Zuge der klassischen Berufsberatung nicht entdeckt hätte ...

In diesem Zusammenhang wurde klar, vor welcher Herausforderung die Ingenieure stehen: eine Sporthalle wird mal so eben "tiefer gelegt", im oberen Bereich vom Tageslicht erhellt. Darüber ein weiterer dreigeschossiger Bau, an dem gewaltige Zugkräfte wirken. Von diesem spannenden Umsetzungsprozess, inklusive der Energiethematik und der Komplexität der sogenannten "Haustechnik" werden die Schüler profitieren, indem sie die damit eingebundenen Berufsfelder kennenlernen. Das ist eine besondere Chance, an der die Schülerinnen und Schüler unserer Schule teilhaben werden, denn Deutschland braucht Ingenieure. Anders ausgedrückt: Viele, viele Ingenieure. Und die Voraussetzungen werden mit dem Schulabschluss in der Schule gelegt.

 

Dieser besondere Tag wurde musikalisch vom Jazz Brass Project des RGW gestaltet. Sie sorgten für Stimmung. Danke an Herrn Henneke und sein virtuoses Orchester.

Dank gebührt auch den hochengagierten Müttern aus dem Waffelteam. Nichts geht ohne unsere ehrenamtlich hoch engagierten Mütter, die ein tolles Buffet ausrichteten. Gefuttert wurde bis zum Nachmittag, denn es gab viele zu viele "Hamburger zum Selbermachen" am Schülerbuffet. Zu viel? Als sie nichts mehr kosteten, passten sie noch rein. Das hat die Mütter und mich als Schulleiterin ein wenig traurig gestimmt.

Text: Fr

 

Alle Fotos wurden von Ansgar Wilkendorf, Stadt Wolfsburg aufgenommen. Herzlichen Dank dafür.

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 2.-6.9.2013

 

 

Teamtraining im Hochseilgarten

 

Mit viel Power, Konzentration und eigener Begeisterung seitens der zertifizierten Hochseilgarten-Kletterlehrerinnen Petra Jachnik und Ulrike Saleschke wurden die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen ins Klettern und Sichern eingeführt.

Nach ersten Vertrauensübungen auf dem wackeligen Niedrigseil stiegen die Schüler später an schwankenden Masten in die Höhe. Andere agierten als Erstsicherer und Zweitsicherer und verhalfen den anderen für eine Sekunde den freien Fall. Alle waren sich einig, dass das Hochseilklettern ein spannendes Erlebnis ist und zu einem neuen vertrauensvollen Miteinander führte. Vielen Dank an Frau Jachnik  und Frau Saleschke.

Die Anfahrt zum Hochseilgarten im Kennelbad Braunschweig erfolgte mit Bahn und Bus. Auch das Wetter spielte gut mit. Auch für das nächste Jahr sind schon Termine gebucht.

Text, Fotos: Fr

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 21.8.2013

 

Abitur 2013: Ratsgymnasium gleichauf mit den Göttinger Schulen

 

Mit Spannung werden jährlich die Abiturergebnisse erwartet, die das Kultusministerium einige Wochen nach Abschluss der Abiturprüfungen veröffentlicht. Unsere Ratsgymnasiasten haben ausgesprochen gut abgeschnitten, denn sie haben mit einem Notendurchschnitt von 2,41 das Niveau der Schulen in der Universitätsstadt Göttingen (2,46) erreicht. Der Landesdurchschnitt liegt bei 2,61, der Wolfsburger Schnitt bei 2,66.

 

Über das gute Ergebnis freuen wir uns sehr, denn zugleich haben wir in diesem Jahrgang nur eine Durchfallquote von 1%. In Wolfsburg gab es siebenmal die Traumnote 1,0, zweimal davon am Ratsgymnasium. 26,1 % der zugelassenenen Abiturienten erzielten einen Notendurchschnitt mit einer "Eins" vor dem Komma. Real waren dies am Ratsgymnasium 24 Abiturienten von insgesamt 91. Landesweit liegt dieser Wert bei 14,9 % und im Wolfsburger Schnitt bei 14,4 %.

 

Damit setzt sich das gute Abschneiden unserer Schüler im Abitur (siehe Foto: Ausschnitt aus dem A, B, C des Ratsgymnasiums) auch in diesem Jahr weiter fort.

Text, Foto: Fr

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 20.8.2013

 

Schüler als Lehrer und Lehrer als Schüler

 

Klingt verrückt, ist aber wahr! Die Schüler Timo Dörries, Carl Lutz und Christopher Matthes aus dem 12. Jahrgang (QP2) führten gestern eine schulinterne Lehrerfortbildung durch, um Lehrkräften den Umgang mit dem 3D-Drucker beizubringen. Die drei Schüler beschäftigen sich mit dieser Thematik im Rahmen ihres Seminarfaches, wobei die Initiative zur Anschaffung des 3D-Druckers auf Christopher Mathes zurückgeht. Finanziert worden ist der Drucker aus Mitteln der jährlichen Zuwendung der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg aufgrund der Kooperationsvereinbarung.

 

Das Drucken in "3D" ermöglicht, statt eines Arbeitsblattes ("2D") ein Anschauungs- oder sogar Funktionsmodell für den Unterricht selbst herzustellen. Das Druckmaterial ist PLA, auf deutsch "polymerisierte Milchsäure", also ein umweltfreundliches Produkt. So haben die Schüler schon eine kleine Sammlung von Beispielmodellen gedruckt, wobei einige der gedruckten Körper auch von ihnen selbst modelliert worden sind. Inzwischen sind die Drei Experten in Sachen "3D-Druck" und damit fit, den Lehrern ihr Können weiter zu geben.

 

Was lernten die Lehrkräfte von den Schülern? Nach der zweistündigen Fortbildung hatten die Kursteilnehmer einen Einblick in das Modellieren mit der Opensource-Software Blender gewonnen. Anhand des von den Schülern erstellten Skriptes müssen sie nun zu Hause kräftig üben, um sicher mit der Software arbeiten und eigene Ideen umsetzen zu können.

Text, Fotos: Fr

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 16.8.2013

 

Projekttag für den Kunstkurs der QP2

 

Poch, poch, poch... Verhaltener Schall unter unserer 100jährigen Eiche auf dem Schulhof.

 

Schülerinnen und Schüler des Kunstkurses von Frau Delion bearbeiteten Blöcke aus einem speziellen Sandstein mit Meißeln und Hammern nach eigenen Entwürfen. Der Bildhauer Andree Woosmann aus Hildesheim (unteres Foto) leitete die Schülergruppe im Umgang mit dem Material und den Werkzeugen an. Dazu hatte er eine mobile Werkstatt im Schatten der Eiche (oberes Foto) aufgebaut.

 

Noch nie hatten die jungen Künstler bei der Arbeit so viele Zuschauer, denn in den Pausen drängten sich zahlreiche Mitschüler um den Werkstattbereich, um das Geschehen zu verfolgen.

 

Die Arbeiten werden am 10.9.2013 im Rahmen eines kleinen Schulfestes anlässlich der Eröffnung des Lernstudios gezeigt.

Text, Fotos: Fr

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 9.8.2013

 

Einschulung der neuen 5. Klassen

 

Was für ein aufregender Tag für 118 neue kleine Ratsgymnasiasten und uns als Organisatoren, denn der erste Schultag für die 5. Klassen soll ein ganz besonderer Tag sein. Nach einer gelungenen musikalischen Eröffnung durch die Bläserklasse im 6. Jahrgang unter der Leitung von Herrn Henneke begrüßte Frau Frank mit "Felix und Felicitas" die neuen Ratsgymnasiastinnen und -gymnasiasten. Eine Tanzgruppe aus dem 9. Jahrgang unter der Leitung von Frau Przybyllla-Hasenjäger und Herrn Oehme führte vor, dass man am Ratsgymnasium mit Spaß zur Schule geht.

 

Dann kamen die Kinder auf die Bühne, zum ersten mal als neue Klasse. Nach dem ersten Klassenfoto verließen mit ihren neuen KlassenlehrerInnen und Patenschülern die Aula. In der Sphäre 5/6 wurden sie freudig von den Sechstklässlern begrüßt.

 

Vor der feierlichen Begrüßung in der Aula besuchten Kinder und Eltern sehr zahlreich den ökumenischen Gottesdienst in der Christuskirche, den Frau Bach, Frau Dr. Morgner, Herr Günther und Herr Scheja mit Schülern in der Christuskirche ausrichteten.

 

Nachmittags fand bei Sonnenschein und guter Laune das Einschulungsgrillen statt. Helfende Hände gab es zahlreich, von Schülern der Oberstufe, den neuen Hausmeistern, dem Ganztagsteam. Viele Menschen schauten sich um, spielten und schwatzten: Kinder, Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde. Neue Kontakte wurden aufgebaut, der Kletterstein bezwungen, Köstlichkeiten vom Buffet genossen. Wasser und Bierchen (natürlich alkoholfrei!) glichen den Flüssigkeitsverlust aus. Die Kinder probierten schon einmal Spiele des Ganztagsbereichs aus, übten sich auf Pedalo und schwankenden Seilen.

 

Ziel des besonderen ersten Schultages erreicht? Ich glaube, es war ein ziemlich perfektes Willkommen im Ratsgymnasium! Ich bin glücklich wie "Felix und Felicitas", aber auch wie Paul, Sarah, Jonathan, Maxim und alle anderen!

 

Text: Fr, Fotos (Ha, Fr):BIlder 1-4 von oben nach unten: Klasse 5a, 5b, 5c, 5 d; Bild 5: Tanzgruppe 9. Jahrgang; Bild 6: Schulhof mit Frau Riebe im Vordergund; Bild 7 mit sitzenden Mädchen: Leyla, Merita und Doa; Bild 8=letztes Bild: große und kleine Kletterstein-Eroberer.

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 8.8.2013

 

Erster Schultag

 

Nach sechs Wochen Ferien sind wir -Schülerschaft, Lehrkräfte und Mitarbeiter- zurück. Gebräunt, ohne Augenringe, mit neuen Eindrücken aus der Nähe oder Ferne, auf jeden Fall gut erholt und wie immer hoch motiviert (Stimmt´s, QP2?).

 

Über die Ferien hat sich was getan. Zu wenig auf der Baustelle in Trakt III, aber genug im Allgemeinen, um hier zu berichten. Das Wichtigste für die Schüler: Die Vertretungsplan-App für euer SMART-Phone! Sehr erfreulich für das Kollegium: Fünf Lehrkräfte sind aus Elternzeit zurück. Für das Schulgebäude: Zwei neue Hausmeister mit viel Power. Zum Verständnis der Organisation: Neue Bezeichnungen für die Trakte I, II und III, nämlich D, C und B.

 

Zurück zur Baustelle: Die Klassenräume in der oberen Etage von Trakt B (zuvor Trakt III) sind entkernt, Staub- und laute Stemmarbeiten sind in den zwei letzten Ferientagen gerade noch erledigt worden. Die Restaurierungsaktivitäten ziehen sich -wie geplant- noch bis zum Herbst hin. Nach den Herbstferien sollen dann drei neue, piekfeine Räume wie in Trakt A fertig sein. (Fr)

 

 

 

 

Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien - Sommerferien -

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 18.6.2013

 

"Tag der Courage"

 

Im Rahmen des Projektes "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" führte die Theater-gruppe des 9. Jahrgangs Szenen aus Bertholt Brechts "Furcht und Elend des Dritten Reiches" auf (unteres Foto). Die schauspielerischen Leistung der Schüler beeindruckte und auch der inhaltliche Funke sprang auf das Publikum über. Gebannt verfolgten die Schülerinen und Schüler des 10. und 11. Jahrganges dem Geschehen auf der Bühne.

 

Eine Stunde später war der Oberbürgermeister zu Gast. Herr Mohrs hat sich nach Fortgang des Imam Ibrahim vom Islamischen Zentrum als neuer Pate im Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zur Verfügung gestellt. Der OB berichtete über die Aktion "Schulterschluss gegen Rechts" in Wolfsburg und die gerade zurückliegenden Demonstrationen am 1. Juni.

Text: Fr, Fotos: Fr, Ha

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 13.6.2013

 

"Gefangen im Netz"

 

Für spannende Unterhaltung sorgte der DSP-Kurs der QP1 von Frau Schneider und Herrn Schaper mit der Aufführung "Gefangen im Netz" um 19 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums. Die Schüler griffen soziale Aspekte auf wie die Vereinzelung des Individuums in der Gemeinschaft oder die Sucht nach dem Handy, schafften kritische Distanz zur Transparenz des Individuums im Netz und das Verschachern von Daten. Auch scheuten sie sich nicht, sich selbst und damit die Generation "Smart" auf die Schippe zu nehmen.

 

Alle Szenen waren -wie immer in den DSP-Kursen- selbst geschrieben, die Inszenierung der Szenen waren effektvoll und beeindruckend aufgeführt. Die Lehrer standen den 25 Kursschülern wie immer beratend zur Seite. Drei von ihnen waren zudem in die technische Inszenierung eingebunden.

 

Zum Schluss gab es viel Applaus für die kreative Veranstaltung. Offen bleibt, wie schnell das eigene Handy nach der realen Aufführung die Schüler dann wieder in die virtuelle Welt entführte.

Text: Fr, Foto: Ha

 

 

 

 

Westhagen, den 5.6.2013

 

Stadtmeisterschaften im Bogenschießen

 

An der Hans-Christian-Andersen-Schule fanden die Stadtmeisterschaften im Bogenschießen statt. Andreas Bilk, der an mehreren Schulen AGs im Bogenschießen anbietet, veranstaltete den spannenden Wettbewerb. Die Schüler des Ratsgymnasium freuten sich über ihre "Bronze-Medaille". Viel Applaus gab es von den begleitenden Mitschülerinnen und Mitchülern und Frau Kumpe.

Text: Fr, Foto: Ku

 

 

 

Ratsgymnasium, den 5.6.2013

 

Anmeldungen am Ratsgymnasium

 

Die Aufregung mancher Schülerin, manchen Schülers aus der Grundschule hat sich gelegt, denn inzwischen sind die Briefe mit der Aufnahmezusage zu Hause eingetroffen. 108 Kinder mit ihren Eltern haben sich für das Ratsgymnasium entschieden und werden in vier Klassen das Erdgeschoss der Sphäre 5/6 beleben.

 

Sie haben eine gute Wahl getroffen. In acht Jahren werden die neuen Fünftklässler durch freundliche, kompetente Lehrkräfte auf dem Weg zum Abitur begleitet werden. Eine spannende, ereignisreiche Zeit liegt vor ihnen. (Fr)

 

 

Ratsgymnasium, den 31.5.2013

 

Eine neue Sphäre für die Oberstufe - Schüler präsentieren Schülern

 

Quatschen, Referate erarbeiten, chillen, essen oder snacken, miteinander Schulstoff pauken oder nur mal so im Internet surfen - wie lassen sich Leben und Arbeiten in der Schule verbinden? Die Schülerinnen und Schüler des Kurses Kunst auf erhöhtem Niveau (QP1) haben eine Sphäre speziell für Oberstufenschüler entworfen, die den vielfältigen Bedürfnissen der älteren SchülerInnen nachkommen soll. Ganz zentral gelegen, zwischen Aula und Hauptgebäude sollte das neue Gebäude angeschlossen werden und als Blickfang zur Straße dienen.

 

Und die Ergebnisse kamen gut an: Der Biologiekurs auf erhöhtem Niveau verfolgte gespannt den Kurzpräsentationen der Mitschüler. Dabei überraschten bei ähnlichen Raumnutzungskonzepten (z.B. Lounge-Bereiche, Arbeitsbereiche), die als ausgearbeitete Grundrisse zu bestaunen waren, die verschiedenen Baukörper (Modelle) der kreativen Kunstkurschüler. Die Schülerinnen und Schüler des Biologiekurses äußerten viel Lob, aber auch konstruktive Kritik, schließlich gehörten sie ja zu den potentiellen Nutzern der neuen Räumlichkeiten.

 

Alle Teilnehmer konnten erfahren, welche architektonischen Impulse denkbar sind und wie Mitgestaltung in der Schule ein Gesicht bekommt - vielleicht sitzen irgendwann Schüler an bodentiefen Fenstern und schauen wirklich auf die Pestalozziallee...

Text, Fotos: De (oben: Modell "weiss", unten: Modell "Bali")

 

 

 

Braunschweig, den 29.5.2013

Das Ratsgymnasium will hoch hinaus

Dieses Mal sind wir stolz auf drei tolle junge Lehrerinnen unserer Schule, die ein hartes sportliches Training im Hochseilgarten im Kennelbad absolviert und heute eine achtstündige Prüfung im Sichern und Retten bestanden haben. Der herzliche Glückwunsch geht an Frau Jachnik, Frau Kerschl und Frau Saleschke.

Mehrere Tage dauerte die Ausbildung. Auf dem niedrigen Seil begannen die Übungen (oberes Foto), bis es in große Höhen ging (unteres Foto). Geübt wurde bei Regen, Regen, Sonne und wieder Regen. Aber gelohnt hat sich die Strapaze, denn alle drei haben die anspruchsvolle Prüfung bestanden. Die Erkältungskrankheit gab es gratis ;-)

Profitieren sollt ihr Schüler von der neuen Qualifikation der drei Lehrkräfte. In ihrer Begleitung kann eine ganze Klasse den Hochseilgarten besuchen. Klettern ist das eine, ein gutes Team sein, ist das andere. Und darum geht es: Teamgeist entwickeln, Stärken und Schwächen erkennen und akzeptieren, Hilfe geben und Hilfe annehmen.

Die ersten vier Termine für Klassen haben wir als Schule bereits gebucht. Es sind die neuen
neunten Klassen :-)

Text: Fr, Fotos: Ke

 

 

VfL-Stadion, 23.5.2013

Jugend trainiert für Olympia - Leichtathletik Jungen

Die Schüler der WKII haben sich bravourös geschlagen und mit einer super Leistung im Kugelstoßen und im 800m Lauf den 5. Platz erzielt.

Teilgenommen haben: (von links oben nach rechts unten): Mohammed Dallali, Luca Lettau, Tobias Flimm, David Grohs und Denis Nolting. Es fehlen zwei Athleten auf dem Foto, die wegen einer Klausur früher gehen mussten: Jan-Niklas Wolters und Jonas Reichelt.

Text/Foto: Höl

 

 

Ratsgymnasium, 17. Mai 2013

Zwischenglückwunsch an die Abiturienten

Nach zwei stressigen Tagen atmen die Abiturienten, aber auch die Lehrkräfte wieder durch, denn die vielen mündlichen Abiturprüfungen sind geschafft. Der Abiturjahrgang 2013 hat sich wacker geschlagen: Mehrfach wurde die Traumnote "sehr gut" vergeben, ganz selten ein "Mangelhaft". Die gemeinschaftlich erarbeitete Leistung beläuft sich auf einen Durchschnitt von
9,3 Notenpunkten, was ein wirkliches schönes Ergebnis ist! Damit lässt sich gut in die Pfingstferien starten.

Allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften und Mitarbeitern
erholsame Tage über Pfingsten.

Text/Foto: Fr

 

 

Ratsgymnasium, 14. Mai 2013

Schulfrei und doch schulaktiv!

Unterrricht nach Stundenplan fand wegen des Abiturs nicht statt, aber einige Klassen waren im Wolfsburger Theater und einige sportliche Mädchen waren mit Frau Kerschl und Frau Hölscher im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia im alten VfL-Stadion und betrieben Leichtathletik.

Die Mädchenmannschaften der 5./6. Klassen sowie 7./8. Klassen erwiesen sich als kampfstark und erbrachten bravouröse Punktzahlen. Die Jungenmannschaften treten am 21.5.13 zum Bezirksentscheid an. Dann heißt es iweder Daumendrücken für unsere Sportler.

Text: Höl/Fr, Foto: Höl

 

 

Ratsgymnasium, 14. und 15. Mai 2013

Kein Unterricht während des mündlichen Abiturs

Wie in jedem Jahr findet kein Unterricht an den Tagen mit mündlichem Abitur statt.

Nähre Informationen finden Sie hier.

Fr

 

 

Ratsgymnasium, 13. Mai 2013

Ratsgymnasiasten aktiv gegen Rechtsextremismus

Heute hat die SV ihre diesjährigen Aktionen im Rahmen von "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage" mit der Ausstellung „Rechtsextremismus in Niedersachsen“ in der Pausenhalle begonnen. Sie wurde von der DGB-Jugend SüdOstNiedersachsen aus Braunschweig organisiert und von einer Führung für die 9. Klassen des Ratsgymnasiums begleitet.

Hintergrund:

Die Schülervertretung des Ratsgymnasiums hat vor zwei Jahren die Auszeichnung als Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage erhalten.  In jedem Schuljahr ist die Schule dadurch zu einer besonderen Aktion verpflichtet. In diesem Jahr werden mehrere Aktionen für die Schüler/innen stattfinden. Nach Jahrgangsstufen getrennt werden sie unterschiedliche Formen der Beschäftigung mit dem Thema „Courage“ (von einer Ausstellung bis hin zu Theateraufführungen und einer musikalischen Mitmachaktion) erfahren.

Text/Foto: Sd

 

Ratsgymnasium, 23.4.2013

Vorlesewettbewerb in Englisch am Welttag des Buches

Es war knapp - wie immer! Wenn sich die Besten eines Jahrgangs treffen, um den Gewinner ermitteln zu lassen, dann kann auch die Jury manchmal ins Grübeln kommen. Wie jedes Jahr zum Welttag des Buches trafen sich die besten Schüler der 6. bis 8. Klassen des Ratsgymnasiums in der Stadtbibliothek Wolfsburg um in entsprechender Umgebung englischsprachige Texte von Robin Hood bis John Green vorzulesen.

Aussprache, Intonation, Tempo, Interpretation und all das in englischer Sprache - kein Problem für Sophia Görling (6L), Aness Dallali (7F) und Emma Eckelmann (7S) und Natalia Sarah Sacher (8s). Ihnen folgten dicht Finn Boy (6S) und  Emilie Stieben (8BS). Die Gewinner können sich freuen über Buchgutscheine und Buchpreise der Firmen Sopper und Thalia. Aber auch die anderen Klassensieger konnten einen Trostpreis und eine Urkunde freudig entgegennehmen.

Text, Foto: Oe

 

Ratsgymnasium, 16.4.2013

"Probeunterricht"

150 neugierige Kinder aus den vierten Klassen der Wolfsburger Grundschulen schnupperten heute im Ratsgymnasium Unterrichtsluft. Fast echte Unterrichtsluft, denn die Stunden waren nur 20 Minuten lang, dann bereits wechselte das "Unterrichtsfach". Auf diese Weise sollten die Grundschüler erfahren, wie groß die Vielfalt der Unterrichtsfächer und wie spannend die Themen werden, wenn sie ins Gymnasium eingeschult werden.

Wie immer sorgte Herr Nitschke für eine perfekte Organisation, der Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse als "Guides" einsetzte, sodass die kleinen Besucher auch termingerecht ihre Räume fanden. Richtig aufregend ist es stets im Chemieunterricht, wenn die Kinder in die Welt der Stoffe einsteigen. Betreut werden sie stets von Herrn OStR Michaelis und "großen" Schülerinnen und Schülern, die experimentiererfahren sind (siehe Foto).

Auch strömte leckerer Waffelduft durchs Haus und stimmte in die gute Atmosphäre am Ratsgymnasium ein. Als "Give away" und kleinen Ratgeber gab es eine bunte Broschüre der Schulleiterin.

Text: Fr


Ratsgymnasium, 15.4.3013

 

Am Koj-Teich tut sich was

Die Umrandung um den Teich wird mit Pflanzen und Steinen neu gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler der AG Living Planet arbeiten sich nun jeden Montag Meter um Meter vor. Heute wurde der erste schöne Abschnitt fertig. Große Freude bei den Fischen. Seht selbst.

 

 

Ratsgymnasium, 2.4.3013

 

Der "alte" Stundenplan für das zweite Halbjahr bleibt vorerst für alle Jahrgänge und Klassen bestehen. Der Bustransfer zur Sporthalle in Brackstedt wird ebenfalls vorerst weiter durchgeführt.

Wer mehr wissen will, muss bitte hier weiterlesen.

 

Ratsgymnasium, 14.3.3013

 

NachtAktiv war eine rundum gelungene Veranstaltung

Runde Pizzen, runde Buttons, runde Bälle - sie gehörten zu den "Requisiten" der sechsten nachtaktiven Veranstaltung des Ratsgymnaiums, dieses Mal unter dem Motto "Heute geht es rund", denn für unsere Veranstaltung wählten wir den internationalen "-Day" aus.

500 NachtAktive spielten, lernten, lachten,

informierten und unterhielten sich,

erfreuten sich an Speisen, Vorführungen und dem neu geschaffenen Trakt A, der Sphäre für die 5. und 6. Klassen.

Nachtaktiv zu sein macht müde. So waren die Jüngsten an diesem Tag - wieder zu Hause angekommen- wohl ganz leicht ins Bett zu bringen.

Lesen Sie hier mehr.

Text: Fr, Plakat: De

 

Brackstedt, Sporthalle, 1.3.-7.3.2013

 

Klassenvergleichswettkämpfe

Auch im Jahr ohne eigene Sporthalle kommt der Sport nicht zu kurz. Mit viel Engagement organisiert das Fachkollegium Sport die Klassenvergleichswettkämpfe in der Brackstedter Halle, wohin die Klassen eines Jahrganges mit zwei Bussen hinfahren.

Den Auftakt machte am ersten Märztag der 5. Jahrgang mit Völkerballspielen. Champion im Jahrgang wurde die Klasse 5s!

Am Montag wurde der Brennball-Wettkampf ausgespielt. Als Sieger ging die Klasse 6 s hervor.

Der Dienstag war der Wettkampftag für die 7. Klassen, siehe oberes Foto. Hier wurden zwei Sportarten veranstaltet, was die Sportlehrer vor besondere organisatorische Herausforderungen stellte, denn alles spielte sich dieses Mal in einer Halle ab.

Gewinner in der der Disziplin Uni-Hockey wurde die 7bs, während die 7l beim Fußball den ersten Platz errang.

Basketball wurden in den 8. Klassen gespielt. Den begehrten 1. Platz teilten sich letztendlich die Klassen 8l und 8s.

Handball (unteres Foto) wurde im 9. Jahrgang am Donnerstag gespielt, und zwar so erfolgreich, dass die Klassen 9f und 9bs sich den ersten Platz teilen.

Der Freitag galt den Schülerinnen und Schülern der Einführungsphase. Sie spielten Volleyball. Als Siegerklasse wurde die EP2 gekürt.

Herzlichen Glückwunsch an die Siegerklassen!

Text: Fr, Fotos: Ke

 

Ratsgymnasium, 16.-22.02.2013

 

1963-2013 – 50 Jahre deutsch-französische Freundschaft und wir sind dabei!

Eine gemeinsame Woche mit 29 Schülerinnen und Schülern vom Collège Michel de Montaigne aus Dompaire (Vogesen/Lothringen), eine Woche voller neuer Eindrücke, sprachlicher Stolpersteine und gemeinschaftlicher Aktivitäten. Mit dem Phaeno, der Autostadt, dem Planetarium und dem Badeland hat  Wolfsburg viel zu bieten für unsere Gäste aus dem ländlichen französischen Raum. Der Empfang im Rathaus sowie die von den deutschen Schülern eigens erstellten Stadtrallyes fanden viel Anklang. Aber besonders die persönlichen Kontakte sind die Basis einer andauernden, tiefgehenden Freundschaft.

Der Höhepunkt der gemeinsamen Woche war mit Sicherheit  die Fahrt nach Berlin: vom Reichstag aus zu Fuß durch das Schneegestöber auf den Spuren der Franzosen vergangener Epochen. Selbst der rbb hat uns geortet und interviewt. Einer freudigen Woche folgt ‚la fête des adieux‘ – aber es heißt nicht wirklich ‚adieu‘ sondern vielmehr ‚au revoir‘  - auf Wiedersehen im Mai in Dompaire.

Text, Photo: Oe

 

Ratsgymnasium, 21.2.2013

 

Nun haben die Möbellieferungen vorerst ein Ende!

Die Restgelder aus dem Vorjahr sorgen nun nach Wochen des Wartens für neue Farbakzente.

So ist die Sitzecke im Spieltreppenhaus mit dem neuen Teppichboden nun komplett. Auch die Hausaufgabenzone in der ersten Etage der Sphäre 5/6 hat endgültige Gestalt angenommen. Neben dem Windfang am Haupeingang von Trakt A lockt eine maigrüne Sofaecke.

Auch im Lernstudio für die Älteren ist noch ein Sofa angekommen. Demnächst packen wir die ersten Bücher aus. Zeitschriften müssen noch bestellt werden. Attraktives Lernmaterial muss her, um zu zeigen, was im Lernstudio alles passieren soll.

Text, Fotos: Fr


Ratsgymnasium, 19.2.2013

Was lange währt, wird endlich gut!

Das Lernstudio für die Jahrgänge 7-12 im Raum der früheren Ganztagslounge nimmt Gestalt an. Heute sind die Regale geliefert und montiert worden. Morgen wird aufgeräumt. Übermorgen kommen gemütliche Sitzmöbel.

Etliche Bücher sind schon angeschafft und warten auf die Inventarisierung. Die Bestellung der Inventarisierungssoftware ist von der Stadt zugesagt worden. Offen ist noch die personelle Ressource zur Beaufsichtigung. Aber auch da werden wir eine Lösung finden.

Bald geht es los. Und ihr könnt hinein in euer neues Lernstudio;-) Hier wird allerdings nicht gequatscht, sondern gearbeitet. Für Unterhaltungen in den Freistunden gibt es das Aula-Foyer, die Pausenhalle und hoffentlich bald auch noch ein weiterer Aufenthaltsraum für die Jahrgänge 7-9.

Text, Fotos: Fr

 

Ratsgymnasium, 12.2.2013

Das erste c2c-Produkt in einer Wolfsburger Schule

Die Klima-Aktionswoche aus dem Herbst 2012 zeigt Wirkung. Damals wurde das Wirtschaftsprinzip "cradle to cradle", kurz c2c, von Nora Griefahn und Tim Janßen aus Hamburg vorgestellt. Unser westlichen Nachbarn haben c2c schon viel stärker als wir Deutschen verinnerlicht. So hat der Teppichbodenhersteller desso einen Teppichboden entwickelt, der nach Gebrauch zurückgenommen wird und zum gleichen Produkt wieder neu hergestellt wird. Das entspricht einem 100% Recycling nach dem Vorbild der Natur. Der Teppichboden hat weitere angenehme Eigenschaften: Er adsorbiert Schwebstoffe aus der Luft und bindet sie. Beim nächsten Saugen verschluckt sie der Staubsauger. Und die dritte tolle Eigenschaft des Teppichs: Er ist nicht mit dem Untergrund verklebt und gibt keinerlei Giftstoffe ab, die in unsere Atemwege gelangen.

Dieser wundervolle Teppichboden liegt nun im Spieltreppenhaus von Trakt A. Schaut hin!

Text, Foto: Fr



Ratsgymnasium, 6.2.2013

Informationsnachmittag für Eltern und Kinder von Grundschulen im Ratsgymnasium

Die sehr gut besuchte Veranstaltung begann um 15.00 h in der Aula mit einem musikalischen Beitrag der Bläserklasse des 6. Jahrgangs. Nach einem Vortrag der Schulleiterin erkundeten Eltern und Kinder das neue Gebäude, in dem die 5. und 6. Klassen ihre Klassenräume haben und wo der Ganztagsbereich für die jüngeren Kinder beheimatet ist. In Themenstationen informierten Lehrer und Schüler die Besucher über einzelne Fächer, Sonderthemen und besondere Schülerprojekte. Gesprächspartner waren die Schulleitung, Lehrkräfte und Schüler des Ratsgymnasiums. Während die Eltern gezielte Fragen zum unterrichtlichen Angebot hatten, waren ihre Kinder auch an den Spielmöglichkeiten auf dem Schulgelände interessiert. Die Verköstigung am Nachmittag wurde vom Abiturjahrgang organisiert.

Leider reichte die Broschüre (rechts) nicht aus. Sie wird neuerlich verteilt am 16. April, wenn die Grundschüler zum Probeunterricht im Ratsgymnasium verweilen.

Ein Download des "ABC des RGW" können Sie hier vornehmen.

Text: Fr, Broschüre: Fr

 

Campuspräsentationen im 5. Jahrgang

Ratsgymnasium live: Die Schüler der 5. Klassen stellten jeweils einer anderen Klasse ihr CAMPUS-Projekt vor. Dass dies den Schülern Spaß macht, sieht man. Dass kreativ und kooperativ gearbeitet wird, sieht man ebenfalls.

Text: Fr, Foto: San



Ratsgymnasium, 4.2. - 8.2.2013

Februarwoche

Geschäftiges Treiben im ganzen Haus: Die klassen- und kursgebundene Projektwoche hat begonnen. Die Planung hat wie im Vorjahr Christian Russé in Absprache mit den Kollegen sehr gut durchgeführt. Herr Dettler hat viele Strippen gezogen, um die diverse Räume während der ganzen Woche für viele Gruppen rechnermäßig nutzen zu können.

Einige Gruppen sind außer Haus, so auch der Französischkurs von Frau Oehring, der wie andere Kurse in den Vorjahren in die Grundschulen zieht, um für die Fremdsprache Französisch zu werben. Auch Schüler des 9. Jahrganges werden mit dem Stück "Weil heute Pi´s Geburtstag ist" Grundschüler erfreuen.

Die fünften Klassen erleben ihre erste Projektwoche und sind ganz begeistert. Wieder dabei ist Frau Kießler, unsere Ernährungsberaterin, die einen Projekttag mit den 5. Klassen zur gesunden Ernährung durchführt. Der Tag wird wie immer von der Deutschen BKK gesponsort.

Strahlende Gesichter bei den Großen, die eigentlich fürs Abitur büffeln, aber dies in den schönen Räumen der Sphäre 5/6 tun.

Text, Foto: Fr

 

Ratsgymnasium, 28.1.2013

 

Forum Artis XI - ein Genuss für Augen und Ohren

Frau Roffael eröffnete bei um 18.30 h die gut besuchte Vernissage im Aula-Foyer und präsentierte aus allen Jahrgängen neue Werkstücke, die in den letzten Unterrichtsmonaten geschaffen worden sind. Bewunderswert ist wie im Vorjahr die thematische Vielfalt, der Ideenreichtum, die Sorgfalt der Herstellung der Schülerprodukte und die ausgezeichnete fachliche Anleitung der beteiligten Kunstlehrer, der Damen Delion, Dziomba, Roffael und Saleschke sowie Herrn Habermann.

Auf der Aulabühne stimmten Bläserguppen aus den Jahrgängen 5-7 unter der Leitung von Herrn Henneke in die weitere Veranstaltung ein. DSP-Beiträge aus den Jahrgängen 7, 9 und 10 überraschten mit Perfektion beim Vivaldi-Style und Amor(e) (Frau Schneider, 10), mit Tempo und Temeperament beim Battlerap zum Zauberlehrling (Frau Dewor und Koch, 7f, 7s) und Amusement beim RGW-Werbe-Stück Weil heute Pis Geburtstag ist (Idee: Herr Russé, Inszennierung Frau Sander, AG9).

Bewunderung erzeugten die RGW-Schüler Michael Rein, Dennis Gottfried und Dantouma Koné mit ihrer höchst akrobatischen Breakdeance-Vorstellung unter Mitwirkung ihres Lehrers R. Richter. Die Flashtep crew stellte sich als nichtschulische Gruppe einem größeren Publikum vor. Sie ernteten tosenden Applaus.

Neu war der Eltern-Lehrer-Chor "Just for fun", der mit Tuxedo Junction und I Got Rhythm für Spaß und Schwung sorgten. Herr Oehme als neuer Musiklehrer am RGW gab damit seinen musikalischen Einstand beim Forum artis.

Neue Darbietungen in gewohnt hoher Qualität präsentierte Herr Scheja mit der Folk-AG. Zu hören waren Lieder aus aller Welt -dieses Mal Echoes of Killarney aus Irland und Antara aus Argentinien-, aber auch Popsongs wie People Help the People (Birdy) und Blick nach vorn (Max Herre).

Ronja Niedenführ und Jan-Niklas Wolters führten durch das Programm. Frau Katzenellenbogen und Frau Pöhler, die Chefinnen des Waffelmütter-Teams, überreichten dem aktuellen Abiturjahrgang für die Abiturkasse 300 €. Frau Frank bedankte sich für die erstklassigen Darbietungen und die Aulatechnik bei Schülerinnen und Schülern sowie deren Lehrern mit Süßem und Blumen.

Die Jazz-AG unter der Leitung von Herr Henneke bildete den krönenden Abschluss von Forum artis XI mit excellent, kraftvoll und witzig gespielten Stücken wie See You Later Aligator und Mambo No. 5.

Das Plakat entwarf in diesem Jahr Jonas Narchi, Jahrgang 12.

Text: Fr, Fotos: Ha

 

Göttingen, 28.1.2013

 

XLAB Science Festival

Drei Biologiekurse der QP1 besuchten anlässlich des diesjährigen XLAB Science Festival in der Universität Göttingen Vorträge. Anspruchsvoll war der Vortrag von Prof. Dr. Marina Rodnina vom MPI für physikalische Chemie in Göttingen über Ribosomen und erklärte, warum diese Organellen die ältesten Nanomaschinen der Welt sind. Amüsant anzuhören waren die Ausführungen von Prof. Dr. Jürgen Tautz von der Universität Würzburg, der überzeugend enwickelte, dass der Bienenstaat Leistungen wie ein Säugetier besitzt. Den Abschluss bildete ein Bummel durch die Innenstadt von Göttingen.

Text: Fr

 

Ratsgymnasium, den 17.01.2013

Ça alors! – Na so was!

-Französisches Theater zu Gast am RGW-

Was gibt es besseres, nachdem die letzten Klassenarbeiten geschrieben sind und die Tage bis zu den Zeugnisferien sich noch strecken, als den Schulalltag mit etwas Theater zu unterbrechen? Erstmalig am Ratsgymnasium konnten die Schüler der Französischklassen 6 bis 9 ein französisches Stück und einen ‚waschechten‘ französischen Schauspieler erleben.

Fréderic Camus, der Franzose, und Astrid Sacher, die Deutsche, betreiben gemeinsam das Knirpstheater und es ist ihnen gelungen, 80 Minuten lang eine gut gefüllte Aula mit vielen Gästen auch aus den benachbarten Schulen in den Bann  zu ziehen.

Die Geschichte ist einfach und doch nicht ohne Komplikationen: Maxi will erstmalig am Französischaustausch teilnehmen, doch die renitente Schülerin gerät durch ihr Zuspätkommen und ihr permanentes Interesse für andere Dinge als den eigentlichen Ablauf, wie z.B. französische Männer, in einen Strudel an Verwicklungen. Ihr Austauschpartner Camille erweist sich als ein Junge, was Maxi als eine Zumutung empfindet. Langsam kommen sie sich näher – vielleicht ganz wie im Leben der beiden Schauspieler, die auch im richtigen Leben ein deutsch-französisches Paar sind.

Ein Stück, das insbesondere den Schülerinnen und Schülern der 8F und 9F, die im kommenden Monat ihre erste Begegnung mit ihren französischen Austauschpartnern erleben dürfen, diese besondere Situation vor Augen führen dürfte. Denn nicht eindeutige französische Vornamen gibt es auch in ihrem Schüleraustausch, aber sie und ihre Lehrerinnen haben es vorher bemerkt! Vive l’amitié franco-allemande!

Text: Oe, Foto: Ha

 

Ratsgymnasium, 20.12.2012

White Horse Theatre zu Gast

Das White Horse Theatre erfreut alle Schülerinnen und Schüler der  5. und 6. Klassen mit dem englischsprachigen Stück ‚Maid Marian‘. Natürlich ist allen die Legende von Robin Hood hinlänglich bekannt, doch das Stück auf der Bühne in englischer Sprache zu erleben und sogar mitwirken zu können, das ist eine große Freude. Drei Schauspieler schlüpfen in sieben Rollen und mit ihrem rasantem Tempo und vielfältigen Kostüm- und Schauplatzwechsel ziehen sie auch die Gäste aus der benachbarten Ferdinand-Porsche-Realschule in ihren Bann. (Foto)

Das Stück ‚Dreaming in English‘  holt die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen in das England des 21.Jahrhunderts, in die nicht immer glanzvolle Welt der Jugendlichen. Ein deutsches Mädchen aus wohlhabender Familie besucht eine Sprachschule in Brighton. Dort trifft sie Gavin – einen mittellosen jungen Engländer, der ihren Weltblick für immer verändern wird. Nebenbei lernt sie vieles über England kennen – von der überfüllten U-Bahn bis zum gemütlichen Pub, von britischer Höflichkeit bis zur verwirrenden Grammatik und von Big Ben bis zum London Eye.

Text: Oe, Foto: Ha

 

Ratsgymnasium, 6.-9.12.2012

Internationales Comenius-Treffen

Die Oberstufenschüler aller Partnerschulen aus England, Estland, Finnland und Schweden wie auch die Ratsgymnasiasten haben seit Anfang November dieses Schuljahres an der Fragestellung gearbeitet, wie man das Thema ‚Lernende Schule’ methodisch erschließen kann. Am Donnerstag werden sie die Ergebnisse sich gegenseitig präsentieren und diskutieren. Die Arbeitssprache ist wie in der Berufswelt Englisch.

Darüber hinaus haben sich die Gastschüler darauf vorbereitet, in den Klassen 5f, 5ls, 5s und 6bs eine Einführung in ihre jeweilige Muttersprache zu geben. Dadurch wollen die Jugendlichen selbst herausfinden, wie man durch Peer-Education vermitteln und selbst lernen kann. Die kleinen Schüler freuen sich bereits auf das Erlebnis, die großen schlüpfen erstmalig in die „Lehrerrolle“ und sind entsprechend aufgeregt.

Um naturwissenschaftliche und kulturelle Lernerfahrungen an außerschulischen Lernorten zu sammeln, werden unsere Gäste das Wolfsburger Phӕno besuchen und eine Exkursion nach Berlin machen. Darüber hinaus lernen sie Land und Leute besonders gut kennen, da sie von Gastfamilien unserer 8. bis 11. Klassen beherbergt werden.

In Feedback-Runde und Workshop werden die Ergebnisse gebündelt und zur Gestaltung des kommenden Projekt-Abschnittes genutzt. Die nächste Konferenz wird in unserer Partnerschule Noarootsi Gymnaasium in Nuckö (Estland) im April 2013 stattfinden.

Text: Rus, Foto: Ha

 

Ratsgymnasium, 30.11.2012

Adventsfreitag im neuen Gebäude

Zum ersten Mal wurde der Bazar der 5.-7. Klassen, der alljährlich in der Adventszeit stattfindet, in der Sphäre 5/6 durchgeführt werden.

Was für eine schöne Atmosphäre! Alle Klassen hatten sich sehr gut vorbereitet und boten weihnachtliche Bastelarbeiten und kulinarische Köstlichkeiten wohlfeil.

So viele Menschen waren noch nie dagewesen und noch nie war der Umsatz so hoch. Die Leitung Hatte Inka Sander im Verbund mit Herrn Stracke, Frau Kumpe und Frau Riebe.

Beste Stimmung, besten Dank.

Text: Fr, Foto: San

 

Ratsgymnasium, 19.11.2012

Eine tolle Gemeinschaftsleistung wird gefeiert

Der diesjährige Wettbewerb behandelt das Thema Roboter helfen älteren Menschen. Es wird ein Roboter konstruiert und programmiert, welcher auf einem vorgegebenen, engen Parcours in 2,5 Minuten möglichst viele Aufgaben erfüllt. So muss etwa die richtige Medizin ausgewählt, ein Elektroherd überwacht oder bei der Gartenarbeit geholfen werden.

Das sind schwierige Aufgaben, welche die AG unter der Leitung von Oberstudienrat Werner Gärtner und Referendar Jan Marco Janotta in zahllosen Stunden bearbeitet hat. Der geschickte Einsatz von Licht- und Drucksensoren sowie eine ausgeklügelte Programmierungsstruktur brachten den Erfolg. „Wir haben diesmal aus den Erfahrungen der letzten Jahre gelernt und viel stärker modular programmiert“, sagt Felix Wurl (Jahrgang 11), welcher bereits zum 5. Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen hat. „Zum Glück haben wir die Nerven behalten“, meint Wilhelm Behn (9. Klasse), „und wir haben uns gegenseitig sehr gut unterstützt. In Magdeburg haben wir uns im Team gut abgesprochen und flexibel reagiert “.

„Die Technik-Jury war von unserem Pneumatik-Wurfarm echt begeistert“, meint Timo Dörries (Jahrgang 11). „Jetzt werden wir das Ganze für das Semi-Finale noch einmal optimieren“.

Neben dem reinen Roboter-Wettbewerb galt es, einen selbst gewählten Forschungsauftrag zum Thema Senior Solutions zu bearbeiten. Die Gruppe entschied sich für eine Verbesserung der Hilfsmittel für ältere Menschen, welche weiterhin in ihrer eigenen Wohnung leben wollen. „Dazu haben wir ein interessantes Interview mit einer Pflegedienstleiterin eines ambulanten Pflegedienstes geführt“ berichtet Frederike Neugebauer. Auf der Basis dieses Gesprächs wurden dann Vorschläge erarbeitet. „Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wie man mithilfe von Sensoren registrieren kann, ob jemand hingefallen ist und Hilfe benötigt“, berichtet Carl Lutz. „Der von uns konstruierte Ultraschall-Tablettenspender hat die Jury sicherlich überzeugt“, ist sich Dennis Pidun sicher.Text: Gt, Foto: Fr

 

Magdeburg, 17.11.2012, 17:00 h

DynaMINT im Freudentaumel

Beim Regionalwettbewerb der First Lego League in Magdeburg gewannen unsere Programmier-Experten den Gesamtwettbewerb!!! So sangen sie "We are the champions, we are the champions" voller Enthusiasmus ins Handy und informierten mich als Schulleiterin sogleich. Der Wettbewerb stand dieses Jahr unter dem Thema "Senior Solutions".

Herzlichen Glückwunsch an die DynaMINT-Crew sowie Herrn Gärtner und Herrn Janotta!

Kurzinfo zum nebenstehenden Comic:

HANDS on TECHNOLOGY e.V. veranstaltet FIRST® LEGO® League (FLL). Ein Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren. In FLL erleben Schülerinnen und Schüler Spaß und Spannung an Wissenschaft und Technologie.

Fotos und weitere Details zum Wettbewerb in Magdeburg folgen. (Fr)

 

Ratsgymnasium, 7./8.11.2012

Schoko-Mob der 6f

Was das ist? Eine kreative Aktion, die die Aufmerksamkeit auf "Die Gute Schokolade" lenkt.

Was ist „Die Gute Schokolade“? Eine fair und klimaneutral produzierte Schokolade.

Was ist das Besondere an ihr? Ein Teil des Verkaufspreises geht an die „Plant for the Planet“-Stiftung, die davon den Kindern der Kakaobauern den Schulbesuch ermöglicht und Bäume pflanzt.

Im Rahmen der Klima-Aktionswoche hat die Klasse 6f einen Schokomob gemacht – Die Schüler sind mit eigenen Plakaten durch alle 5. und 6. Klassen gezogen und haben Werbung für „Die Gute Schokolade“ gemacht. Am folgenden Tag konnten alle Interessierten bei den Schülern der 6f Schokolade kaufen – insgesamt 53 Tafeln sind verkauft worden.

Auf diese Weise kamen knapp 70 Euro zusammen, die nun an „Plant for the Planet“ überwiesen werden.

Und geschmeckt hat es auch!

Text und Fotos: Ba

 

Ratsgymnasium, 7.11.2012

Cradle to cradle

Was der Unterschied zwischen recycling und cradle to cradle ist, erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in einem Vortrag von Nora Griefahn und Tim Janßen vom Verein "Cradle to cradle -von der Wiege zur Wiege e.V." aus Hamburg, unterstützt durch einen ebenso amüsanten wie informativen Filmbeitrag vom rbb, den die jung-dynamischen Referenten in ihrem Gepäck hatten.

Stoffe und Dinge sollen wie in der Natur unschädlich, dem gleichen Zweck und darüber hinaus auch noch in anderem Zusammenhang nützlich sein. Das dies gelingen kann, zeigten die Referenten an konkreten erfolgreichen Beispielen aus der Wirtschaft auf.

Am Nachmittag fanden Workshops statt, während derer die SuS der QP 1 und 2 sich noch einmal mit dem Ideenpotential von cradle to cradle aktiv auseinandersetzten.

Im Nachbarland Niederlande ist cradle to cradle durchgreifendes Wirtschaftsprinzip. Ob wir Deutschen das auch schaffen?

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Klima-Aktionswoche statt und gab vielleicht auch zusätzliche Anstöße zur beruflichen Orientierung.

Text und Foto: Fr

 

Ratsgymnasium, 5.-9.11.2012

Klima-Aktionswoche zum fünften Mal

In guter Tradition der letzten Jahre wurde wieder ein vielfältiges, das Schulleben bereicherndes und und Schulgebäude verschönerndes Programm aufgelegt, nachzulesen in der aktuellen Klimawolke 2012.

In der Klimawoche geht es um Themen rund um den Klimawandel und die Energieproblematik, die im Rahmen des Regelunterrichts von Kunst, Deutsch, Englisch, Biologie oder Physikunterricht durchgeführt werden oder in Sonderveranstaltungen. Jeder Jahrgang hat sein eigenes Thema. Dazu gibt es Pausenaktionen und Mini-Projekte in den Klassen. Das dass auch mit viel Spaß verbunden ist, haben die letzten Jahre gezeigt. (Fr)

Mehr Informationen hier.

Text: Fr

 

 

Ratsgymnasium, 5.11.2012

Freigabe des Klettersteins im Rahmen der Eröffnung der 5. Klima-Aktionswoche

Einer unendlichen Geschichte gleicht das Projekt "Kletterstein" am Ratsgymnasium. Die Idee entwickelten Schüler im Seminarfach Homo ludens (2008-2010). Sponsoren für den Kletterstein wurden 2010 gefunden: Förderer sind Ehemalige aus dem Abiturjahrgang 1980, der Verein der Freunde des Ratsgymnasiums e.V. und die LSW. Das Geld lag bereit im Frühjahr 2011. Dann wurde wegen des anstehenden Baubeginns der Sphäre 5/6 das Projekt "Kletterstein" noch einmal hinausgeschoben. Mit Fertigstellung des Neubaues im Sommer 2012 gab es nun grünes Licht für das einzigartige Klettergerät. Doch das musste erst noch in Stein gehauen werden. Nun ist der "Räuberbusch" aufgestellt und schmückt den Schulhof. Als TÜV-abgenommenes Spielgerät soll es nun eine weitere Attraktion im Spielbereich der jüngeren Kinder sein. Dass das Erklimmen der Spitze eine sportliche Herausforderung darstellt, davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen selbst verfolgen. Immerhin ist der Stein 2,50 m hoch. Er hat schwerere und leichte Seiten.

Foto: Oe, Text: Fr

 

Ratsgymnasium, 2.11.2012

 

Im FLL-Fieber

Egal, ob Ferien sind oder nicht, die DynaMINT-Gruppe trifft sich dennoch in der Schule, denn wie jedes Jahr steht der FLL-Wettbewerb vor der Tür. So traf sich Herrn Gärtners Crew am heutigen Freitag, um die LEGO-Roboter möglichst optimal zu programmieren.

Wilhelms Mutter sorgte für einen nahrhaften und leckeren Eintopf, damit die Schüler wenigstens von innen her warm wurden, denn im Container war es ganz schön kalt.

Viel Erfolg in Magdeburg! Auf jeden Fall werden wir wieder über den Wettbewerb und die Teilnahme unserer Gruppe berichten!

Text und Foto: Fr

 

Herbstferien

22.10.2012 - 2.11.2012

 

 

Ratsgymnasium, 25.9.2012

 

Außengelände der Sphäre 5/6

 

Pflanzaktion

 

Die Nachmittagskinder haben in den letzten Tagen Bepflanzungen vorgenommen. Die Hauptarbeit bestand darin, kleinere "Dreiecksflächen" zwischen den Wegen zu bepflanzen. Und das haben alle Beteiligten unter der Anleitung von Frau Riebe mit Begeisterung gemacht. So wird im nächsten Frühjahr der hintere Bereich optisch etwas grüner erscheinen als dieses Jahr nach den doch heftigen Tiefbauarbeiten und den notwendigen Abholzungen. Vielen Dank an Frau Riebe und die Kinder.

Text: Fr, Foto: Rie

 

NEST/Aula der Eichendorff-Grundschule, 28.9.2012

1. Platz im Wettbewerb Energieaktive Schule

Zum dritten Mal in Folge erreichte das Ratsgymnasium im Wettbewerb Energieaktive Schule der Stadt Wolfsburg auch 2012 wieder den ersten Platz. Das Preisgeld beträgt 7.500 €.

Sarah, Pia, Lilly, Lisa, Hanna und Marlon aus der 8s begleiteten Frau Frank ins NEST. Sie gehörten im letzten Jahr zu den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen, die mit einer Trägerkolonne von der Schäferquelle an der Braunschweiger Wasser bis ins Elternhaus trugen. Mit dieser Demonstration und anschließendem Spendensammeln für einen Brunnenbau in Kenia machten sie auf die Folgen des Klimawandels in Afrika aufmerksam. Sie erinnerten an diese Aktion mit einem eindrucksvoll vorgetragenem szenischem Spiel in englischer Sprache, das zum einen den Wasserwohlstand in Europa und den Wassernotstand in Afrika zum Ausdruck brachte. Die Gruppe erhielt großen Beifall für ihre sehr gelungene Präsentation.

Text und Foto: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 25.9.2012

Bunte Box

Das Geheimnis um die Bunte Box ist gelüftet. Sie ist ein Geschenk an die Schülerschaft der Oberstufe. Die äußerst attraktive Gestaltung der Container-Fassade ist ein Werk von Carlotta Reisch (Foto) und Martin Weiser, die in den Sommerferien 1 km Klebeband und ungezählte Sprayflaschen Farben verbrauchten, um exakt 880 Kuben und weitere Bildelemente zu gestalten.

Die Idee für den Container als Treff- und Infopoint während der Bauphase wandelte sich mehrfach. Herr Heitmann, Architekt bei Koller, Heitmann & Schütz, hat das Projekt schließlich mit viel Engagement umgesetzt. Die Stadt hat den Container für die Schule gemietet, damit die Bauphase auch heitere Seiten erhält.

Noch ist die bunte Box leer - und daher offen für neue Nutzungsmöglichkeiten. Spontan kam die Idee eines selbstorganiserten Schülercafés auf -in den Händen des jeweiligen Abiturjahrganges, der das Café zu geebener Zeit dann an den nächsten Jahrgang weitergibt.

Text und Foto: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 10.9.2012

Auch in diesem Schuljahr haben wir drei Austauschschüler über den Rotary Club in unserer Schule zu Gast. Auf dem Foto sind von links nach rechts Clara Silva aus Brasilien, Zoe Hostetler aus Ohio/USA und Carla Yupanqui aus Peru zu sehen. Frau Lopez (Mitte, hinten) betreut die Schülerinnen in der Schule.

Foto und Text: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 5.9.2012

Ein herzliches Willkommen veranstalteten die Schulleitung in der Aula und die Mitschüler aus den Klassen 6 und 7 in der Sphäre 5/6 den neuen Fünftklässlern, die heute ihre neuen Klassen und Lehrer kennenlernten.

Am Nachmittag wurde das gemütliche Zusammensein mit einem kleinen Einblick in die Theaterarbeit des letzten 7. Jahrganges zunächst in der Aula begonnen und dann auf dem Schulhof vor der Sphäre 5/6 bei Grillwürstchen und leckeren Salaten, Unterhaltung und Spielen fortgesetzt. Das erfreute auch die 100jährige Eiche, in deren Schatten sich fröhliches schulisches Miteinander abspielte. Großartige Unterstützung leisteten Eltern mit  Buffetspenden, Schüler des Abiturjahrganges mit allgemeiner Hilfe beim Aufbau und Verkauf und die neuen FSJ-ler Stefan und Michael mit Allround-Einsatz. Der Gewinn des Einschulungsfestes von 280 € ergeht komplett an den Abiturjahrgang, um die Abifeierlichkeiten 2013 zu finanzieren.

Alle waren sich einig: Es war ein wunderschöner erster Schultag für unsere Jüngsten.

Text: Fr/RGW, Fotos: Ha/RGW

 

Ratsgymnasium, 3.9.2012

Die Eltern des neuen 5. Jahrganges staunten. Sie waren zum ersten Elternabend gekommen und somit die erste Elterngruppe, die das neue Gebäude durchstreifen konnten. Geführt wurden sie von den neuen Klassenlehrerinnen und -lehrern der 5. Klassen, in denen ihre Kinder zwei Tage später eingeschult werden sollten.

Text: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 3.9.2012

Mit einem lauten „Hurra!“ stürmten Alexander Benedikt Lohss, Jule Staats, Hanna Bosse, Sophia Görling und die anderen Kinder des sechsten Jahrgangs ihren Neubau: Mit einer offiziellen Feierstunde wurde am Montag, 3. September 2012, die Sphäre 5 und 6, oder auch das neue Haus A, eingeweiht. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von den Folk-Kids unter der Leitung von Ulrich Scheja und Peter Polatzek, die von Schülerinnen und Schülern aus dem Projekt „Straßenmusik“ komplettiert wurden.

„Wir sind glücklich, dass wir heute ein Schulgebäude von der Stadt Wolfsburg übergeben bekommen, welches den Bildungszielen des Ratsgymnasiums entspricht: Die Räume sind lichtdurchflutet, groß und hell. Das ganze Gebäude ist freundlich gestaltet: Hier wird künftig pädagogisch fachlich und technisch sehr modern unterrichtet“, erklärte Schulleiterin Angelika Frank. Die Sphäre 5 und 6 beherbergt acht Klassenräume (vier für den 5. Jahrgang und vier für den 6.), ein Lehrerzimmer, Gruppenarbeitsräume, die Ganztagslounge mit Küchenzeile und viele großzügige Aufenthaltsecken mit gemütlichen Sitzkissen und Ruhezonen zum Arbeiten.

 „Dieses Gebäude ist das spannendste und schönste Gebäude, welches wird derzeit an Schulgebäuden in Wolfsburg in Betrieb nehmen“, versicherte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Sämtliche Wünsche des Ratsgymnasiums seien berücksichtigt worden: „Hier wird zukunftsweisender Unterricht stattfinden.“ 3,7 Millionen Euro wurden investiert.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Stefanie Boy.  Fotos: Ha/RGW

Natürlich hatten alle Klassen und Kurse heute Gelegenheit, das neue Gebäude kennen zu lernen. Da kam auch schon mal Wehmut auf, dass der eigene Klassenraum weniger einladend wirkt. Doch -auch in diesen Ferien gab es Maler- und Bodenarbeiten im Altbestand. Der Raum 311 wurde komplett renoviert. Neue Türanstriche gab es in den Räumen 312 und 313. (Fr/RGW)

 

Ratsgymnasium, 20.7.12

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft erholsame und schöne Sommerferien.

Der Unterricht beginnt am Montag, den 03.09.12 zur 3. Std.

 

Ratsgymnasium, 13.-19.7.12

Eine Woche Projekttage - diesen Luxus gönnen wir uns. Ob Theater spielen, Surfen auf dem Allersee oder digital fotografieren: Jeder findet eine interessante Beschäftigung, kann Neues ausprobieren oder bereits in den Vorjahren entwickelte Kenntnisse weiterentwickeln.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurden einige Ergebnisse vorgestellt: Trickfilme, Auszüge aus 'A Midsummer Night's Dream' in englischer Sprache, Musikkompositionen und natürlich der erwartete Abschlussfilm. Neu in diesem Jahr: eine Projektzeitung, die die einzelnen Gruppen besucht hat und so auch allen die Möglichkeit gibt, Einblick in fremde Projekte zu nehmen.

Text: Oe/RGW; Photo: De/RGW (Projekt Papierschöpfen)

 

 

Ratsgymnasium, 12.7.12

Schulsportfest der anderen Art

Gestern sagten wir das geplante Sportfest wegen hoher Regenwahrscheinlichkeit ab. Die Sportlehrer warteten mit einem kleinen Ersatzprogramm auf -und das machte vielen großen Spaß.

Während es aus dem Himmel wolkenbruchartig schüttete, erfreuten sich die Klassen am Menschenkicker in der kleinen Sporthalle und am kju:b -sports-System in der großen Sporthalle. Und zum ersten Mal war Graffiti an der Halle erlaubt: Nachwuchskünstlerlinnen schwangen die Pinsel und hinterließen an der Wand zum Abschied Farben und coole Sprüche.

Das kju:b -sports-System machte gute Laune. Die Holzkisten mit T-Löchern waren zum Parcours aufgebaut und forderten zum kreativen Bewegen auf. Nach zweiminütigem Anwärmen durfte dann der Parcours nach eigenem Vermögen entdeckt werden. Die Kleinen wie die Großen kletterten, sprangen, balancierten, rollten, hüpften ... Da staunten und freuten sich die Sportkollegen. Planen sie doch, das kju:b -sports-System für die neue Sporthalle anzuschaffen. Freuen wir uns also auf die neue Hallen.

In der kleinen Halle wurde gekickt. Der "Menschenkicker" war ein Riesensportgerät. Die Spieler bewegten sich über Hüllen entlang der Stangen, ein netter Gag zum Hallenabschied.

Kein Sport mehr am Ratsgymnasium? Doch, doch! Die unteren Klassen werden Raumkapazitäten in der Porsche-Realschule nutzen, die mittleren Klassen werden per Bus in die Brechtorfer Halle gefahren werden. Schwimmen und Tanzen kann man auch an anderem Ort. Und die Oberstufenkurse schlüpfen in Zeitlücken der Hallen des THG und der Porsche-RS.

Text und Fotos: Fr/RGW

 

 

 

 

 

 

 

Ratsgymnasium, 11.7.12

Anouck Constant, unsere erste Austauschschülerin aus Frankreich, die mit dem Programm Brigitte Sauzay des Deutsch-Französischen Jugendwerks zwei Monate bei der Familie Soubercaze/Besenroth in Brome verbracht hat, verlässt Wolfsburg nach 2 Monaten. Ihre Austauschpartnerin Emma ist inzwischen zur Freundin geworden und wird nach den Sommerferien mit Anouck in Gennes bei Angers zur Schule gehen.

Text: Oe/RGW; Foto: privat

Lesen Sie mehr

 

Naturerkundungsstation, 9.07.12

 

Dritter Platz für die 5s im FahrRad-Wettbewerb der Wolfsburger Schulen

Supererfolg für die Klasse 5s des Ratsgymnasiums: Nicht nur, dass die Schülerinnen und Schüler von Klassenlehrerin Anne Wieneke mit insgesamt 13.315 zurückgelegten Kilometern beim FahrRad-Wettbewerb der Wolfsburger Naturerkundungsstation (NEST) den dritten Platz belegten. Sie gehörten auch zu den Gewinnern der Verlosung: Die ganze Klasse darf das Phaeno besuchen! Und damit nicht genug: Beim RGW-internen Wettbewerb schlugen die Fünftklässler die Klasse 7l, die sich mit 9.828 erradelten Kilometern im stadtweiten Wettbewerb den vierten Platz sicherte. Nun müssen die Siebtklässler ihren Wanderpokal an die 5s abgeben.

Der Entscheid beim bundesweiten Wettbewerb steht indes noch aus. Vielleicht ist das Glück hier ebenfalls mit dem Ratsgymnasium. Für die 5s nahmen die beiden Klassensprecher, Fynn-Luka Boy und Fabienne Sophie König, die Urkunden entgegen. Sie wurden von ihren Patenschülern, Oliver Nieschwietz und Denise Stanojevic, aus der Klasse 9l begleitet. „Wir haben voll abgesahnt. Echt cool“, jubelten Fynn-Luka und Fabienne.

Lesen Sie den vollständigen Text von Stephanie Boy hier. Fotos: Boy  

 

Stephanuskirche, 08.07.12

Unter dem Motto „Veränderung“ stand das Konzert der folkkids und der FOLK-AG zum Abschluss des Schuljahres, welches am letzten Sonntag in der Stephanuskirche stattfand.

„Veränderung“ ist der Titel eines Liedes des Wolfsburger Songwriters Matthias Witzig. Der Titel, von der FOLK-AG vorgetragen, passt ausgezeichnet zu den Auftritten beider Schülergruppen, stellt doch jedes Schuljahresende immer neu eine einschneidende Zäsur dar.

Sechs Schülerinnen werden 2012 die FOLK-AG nach bestandenem Abitur verlassen – für sie war das Konzert am Sonntag der letzte Auftritt. In kurzen Beiträgen erinnerten die Abiturientinnen an zahlreiche unvergessliche Erlebnisse, sei es in eindrucksvollen Konzerten, als Straßenmusikanten oder bei den Musikfreizeiten der letzten 8 Jahre. Zum Abschied floss daher mache Träne der Rührung.

Aber auch bei den folkkids wird es Umwälzungen geben; die Sechstklässler werden die „Kleinen“ verlassen, neue Kinder werden als Schulanfänger nachkommen.

Zum Glück blieb an diesem strahlenden Sonntagnachmittag auch Vieles unverändert. Kurz vor Konzertbeginn wurde klar, dass die Anzahl der Sitzgelegenheiten für die Menge der Besucher nicht ausreichend war, so groß war der Zustrom von Verwandten und Freunden, dass weitere Stühle aus anderen Räumen herbeigeholt werden mussten. Wunderbar vertraut waren auch die Frische und Unbekümmertheit, mit der die folkkids ihre Beiträge darboten. Zum Einsatz kamen dabei neben diversen Flöten, Saxophonen und Akkordeons auch Xylophone, Glockenspiele und Perkussion.

Im zweiten Teil des Konzertes füllte der mächtige Klang der 25 Schülerinnen und Schüler der FOLK-AG den lichten Kirchenraum. Die Klänge von Violinen, Cello, Quer- und Blockflöten, Gitarren, Banjo, Mandoline und Bässen wurde wirkungsvoll unterstützt vom dezenten Rhythmus des Schlagzeugs. In zahlreichen Liedbeiträgen stellten sich unterschiedliche Schülerinnen als begabte Sängerinnen vor. Robert  Kuhn und Catlin Colla führten durch das Programm, humorvoll und nachdenklich zugleich.

Am Ende des Konzertes gab es neben großem Applaus und mehreren Zugaben auch einen herzlichen Dank an die gastgebende Kirchengemeinde.

Text: Schj/RGW; Foto: A. Jahr

 

Wolfsburg, 08.07.12

 

RGW auf sportlichem Erfolgskurs:

1. und 2. Platz beim Wolfsburger 10 km Staffelmarathon der Schüler!

 

Es platzierten sich: Joris Weiß, 7l; Sarah Sacher, 7s; Rebecca Sowicki, 6s; Niklas Kölle, 6bs; Gero Redecker, 8l; Selin Topaloglu, 6s; Laura-Sophie Wölm, 6s sowie Benno Wiggers, 8l.

Einen besonderen Glückwunsch an Joris Weiß, der mit 7,02 min/2 km eine herausragende Leistung erbracht hat.

Text: Oe/RGW, Foto: Köl/RGW

 

Ratsgymnasium, 6.07.12

 

Feierliche Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten

 

In einer festlichen Abschlussveranstaltung erhielten 119 Abiturientinnen und Abiturienten ihr Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife in der voll besetzten Aula. Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde der Abiturienten, aber auch Kollegen, Pensionäre, Schulelternrat, Herr Brehmer vom Förderverein und Herr Voss von der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg wohnten der Veranstaltung bei. Den musikalischen Rahmen gestalteten wie in den Vorjahren die Folk-AG, aber auch die Abiturienten selbst durch eindrucksvolle Instrumental- und Gesangsdarbietungen.

Nach Begrüßung durch die Schulleiterin Angelika Frank richtete Frau Friederike Langelittig als langjährige Schulelternratsvorsitzende Abschiedsworte an die Schulabsolventen, ebenso wie Studienrat Swen Schurig, der witzig-ironisch den Jahrgang aufs Korn nahm. Schmunzelnd-kritisch einerseits, achtungsvoll-dankbar andererseits waren die Redebeiträge der Tutanden-gruppen, die ihre Kurslehrer zum Abschied mit jeweils einem gemeinsamen Geschenk ehrten. Die ehemaligen Schülersprecher Ranna Iraki und Ronja Kumpe überreichten das Jahrgangs-Erinnerungsgeschenk an Frau Frank und Oberstufenkoordinator Ralph Wrubel. Ein Bild mit Kapitän Blaubär (Abimotto "immer blau, trotzdem schlau") und den Unterschriften der Abiturientinnen und Abiturienten.

Geldpreise im Gesamtwert von 1350 € für die drei besten Abiturabschlussnoten überreichte Herr Voss von der Sparkasse-Gifhorn Wolfsburg an sieben Absolventen des Jahrganges. Dies sind: Jacob Langelittig, Anika Wurl (Note 1,1; 250 €), Vincent Janisch, Tra My Ngyen (Note 1,2; 200 €) und Anne Sophie Kieslinger, Jacqueline Possiel, Katharina Söchting (Note 1,4; 150 €).

Sachgeschenke gab es für die beiden Jahrgangsbesten von der Stadt Wolfsbburg, für die drei Schüler vom Schulsanitätsdienst, Jan-Niklas Graefenstedt, Daniela Schirmer und Norman Tietje sowie für die beiden Aulatechniker Jeremias Biel und Jan-Hendrik Eisenmenger).

Der Abiturball fand am 7.7.12 im Schützenhaus Vorsfelde statt.

Text: Fr/RGW, Fotos: Ha/RGW

 

 

Autostadt/THG/Ratsgymnasium, 5.07.12

 

Seifenkistenwettrennen - Abschluss im Gib-Gas-Projekt der Autostadt Wolfsburg AG

 

Am 05.07.2012 um 14 Uhr gingen die in der Autostadt Wolfsburg erbauten Seifenkisten auf der Apfelbaumchaussee hinter dem THG zum ersten Mal an den Start.

Im Verlauf des Ganztagsangebotes durch die Autostadt, an der mit Michael Horstmann und Alexandra Waljor zwei RGWler und fünf THGler teilnahmen, wurden anfangs kleinere Autos gebaut worden. Sie mussten bestimmten Kriterien wie zum Beispiel "besonders windschnittig", elektro-, solar- oder windangetrieben erfüllen.

In den letzten Wochen vor den Sommerferien wurden von der siebenköpfigen Gruppe gemeinsam drei Seifenkisten gebaut, welche heute an den Start gingen. Michael (6l) und Partnerin (THG) belegte mit der von ihnen selbst gebauten Kiste den zweiten Platz und Alexandra (6l) mit THG-Partner in ihrer Kiste den dritten Platz.

Bericht und Fotos: Anja Hünten

 

Hildesheim, 3.07.12

 

Auf den Spuren Archimedes

Die Klasse 6l besuchte heute die Ausstellung „Der Archimedes-Code“ im Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim. Gewidmet ist sie einem der wohl bedeutendsten Mathematiker, Physiker und Ingenieure der Antike. Seine Arbeiten beeinflussten das Wirken von Isaac Newton, Leonardo da Vinci oder Galileo Galilei und prägen bis heute Wissenschaft und Technik.

 

Die Schüler/innen erfuhren nicht nur etwas über das Leben und Wirken des Archimedes von Syrakus, sondern auch etwas über die mehr als 700 Jahre lang verschollene Handschrift des Genies. Das Manuskript entstand auf Pergament, wurde allerdings im 13. Jahrhundert mit einem Gebetsbuch überschrieben (Palimpsest).

Text und Foto: M. Renz/RGW

 

 

Ratsgymnasium, 3.07.12

 

Judo-Prüfungen bestanden

Heute war es spannend in der Judo-AG. Frau Pötzsch hat die Judo-Prüfungen abgenommen.

Den weiß-gelben Gürtel erhielten: Nils Hornstein, Sönke Pittelkow, Nele Stammann (alle 5bs), Jule Staats, Lilly Junker (beide 5s), Pasha Jalal Simko (5l).

Den gelben Gürtel erhielten Pierre Serangeli (5bs) und Moritz Helbig (6f).

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Ratsgymnasium, 2.07.12

 

Aufführung des Theaterstückes "Kriegshelden" in der Aula

Kräftigen Applaus und viel Anerkennung im anschließenden Gespräch erhielt der DSP-Kurs von Herrn Russé für die erste Aufführung des Stücks "Kriegshelden" im eigenen Haus. Ungewöhnlich das Vorgehen der Gruppe, die die Themen Tod, Trauer und Trauma mit dem zweiten Weltkrieg aus amerikanischer Perspektive beleuchteten.

Lesen Sie eine Rezension von Madita Heubach, QP1

Text und Foto Fr/RGW

 

Xanten, den 30.6.12

 

Lateinschüler erlebten römische Geschichte im archäologischen Park Xanten

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6l und 7l erkundeten am Samstag Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum auf dem Gelände der ehemaligen römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana (Xanten). In der Blütezeit der Stadt lebten in Xanten mehrere Zehntausend Menschen, so war Xanten eine der bedeutendsten Städte nördlich der Alpen. Sowohl die aufwendigen Rekonstruktionsbauten, wie der Hafentempel oder das Amphitheater, als auch die originalen römischen Fundamente beeindruckten alle Teilnehmerinnen.

Hautnah erlebten die Schülerinnen und Schüler im Archäologischen Park Xanten die römische Baukunst am Niederrhein. Am Folgetag besuchten sie das LVR-RömerMuseum, welches in seiner Architektur der Eingangshalle des römischen Stadtbades nachempfunden ist.

Die Ratsgymnasiasten erfuhren hier nicht nur etwas über das Zusammenleben zwischen Germanen und Römern, sondern auch über römische Baukunst, Alltags- und Militärgeschichte.

Text und Fotos: Renz/RGW

 

Braunschweig, 30.6.12

 

Erste TU-Night mit erfolgreichen Ratsgymnasiasten

Timo Dörries, Carl Lutz und Frederik Peiß waren als Team FixIdea beim diesjährigen MacGyver-Wettbewerb erfolgreich. Sie erfanden und bauten für 20 € die genial komplexeste Jubel-Jammer-Maschine. Herzlichen Glückwunsch an das Team!

Wir wünschen uns eine erneute Vorführung der genialen Erfindung am letzten Schultag in der Aula!

 

 

Schultheaterwoche Braunschweig, 25.06.12

Schüler des Kurses Darstellendes Spiel im 11. Jahrgang führen unter der Leitung von Herrn Russé in Rahmen der Braunschweiger Schultheatertage ihr selbstverfasstes Stück 'Kriegshelden' auf. Lesen Sie mehr.

Foto: Oe/Rus/RGW

 

Deutsche BKK, 18. - 22.06.12

Ratsgymnasiasten als Entwickler von Zukunftsideen...

Neunzehn Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrganges und Studienrat Sven Kusserow waren in der Deutschen BKK zu Gast für ein Planspiel im Rahmen von "Jugend denkt Zukunft". Zum zweiten Mal -2009 führte die Deutsche BKK zum ersten Mal das Projekt mit dem Ratsgymnasium durch- hatten Schülerinnen und Schüler unserer Schule Gelegenheit in den Räumlichkeiten der Deutschen BKK am Nordkopf echte Probleme aus der Wirtschaft zu durchdenken und Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Madita Heubach, Redakteurin unserer Schülerzeitung LOGO und selbst Teilnehmerin im Projekt, berichtet aus dem laufenden Projekt. Lesen Sie mehr.

Fr

 

Ratsgymnasium, 13.06.12

White Horse Theatre proudly presents...

Ausgesprochen ruhig ist es in der Aula des Ratsgymnasiums. 240 Schüler der 5. und 6. Klassen verfolgen gebannt die englischsprachige Theateraufführung ‚The Tiger of the Seas‘ des White Horse Theatre. Von Piraten handelt das Stück, von einem Schafhirten, der wider Willen zum Piraten umerzogen wird und von der Liebe, die alles wieder ins Lot bringt. Mit vielen bühnentechnischen Tricks, Slapstick und vor allem der Einbeziehung der jungen Schüler gelingt es der Truppe, das Publikum in den Bann zu ziehen.

Dies gilt auch für das zweite Stück, ‚Light Fingers‘, welches sich an ältere Schüler richtet und altersgemäße Themen aufgreift. Dennis, der eher schüchterne Jugendliche, wünscht sich einen neuen, leistungsfähigen Computer. Doch als seine Eltern dies ablehnen und er eine Gruppe ‚cooler‘ Jugendlicher kennenlernt, nimmt das Drama seinen Lauf. Er beginnt zu stehlen, wankt zwischen dem Wunsch nach Akzeptanz und seinem schlechten Gewissen. Die vier Schauspieler des White Horse Theatre überzeugen mit ihrer Wandlungsfähigkeit und Überzeugungskraft. Die Schüler des Ratsgymnasiums danken mit Applaus und Fragen auf Englisch.

Foto RGW/Oe

 

Ratsgymnasium, 12.05.12

40 Jahre nach dem Abitur

traf sich die Klasse 13ml in ihrer ehemaligen Schule und fand manches Neue, aber vieles wurde auch mit "hat sich gar nicht geändert" kommentiert. Letzteres traf natürlich vor allem auf das Gebäude zu. Organisiert war dieses Treffen von Thomas Meyer aus Leverkusen, der sich über 14 Teilnehmer freute.

Schulleiterin Angelika Frank führte die neugierige und sehr fröhliche Gruppe durch das Schulgebäude, versicherte, dass die Schule weiterhin stark im naturwissenschaftlichen Bereich sei und kein Unterrichtsfall in diesen Fächern bestehe. Fehlende Lehrer für Naturwissenschaften waren damals der Grund für einen einwöchigen Streik, der von der Schülervertretung initiiert wurde. Gerne erinnerten sich die Klassenkameraden an einen Chemiker aus dem Volkswagenwerk, der nach Feierabend von 18 bis 20 Uhr das Fach Chemie erteilte, und zwar "richtig gut".

Nach zwei Stunden verabschiedete sich die ehemalige 13ml/1972 und Herr Meyer überreichte als Dankeschön einen dicken blauen Umschlag für den Förderverein.

Foto: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 10.05.12

Auf dem roten Sofa...

sitzen kann man jetzt auch im Aula-Foyer, dem Aufenthaltsbereich der Oberstufenschüler. Endlich ist das lang erwartete Sofa eingetroffen. Es sind sogar zwei Sofas und ein Sessel dazu. Damit nähert sich die Neugestaltung einem vorläufigen Ende entgegen. Es fehlen noch Bilder, eine Uhr und? Der eine oder andere kleine Wunsch lässt sich noch umsetzen.

Die ersten Bistrostühle fanden so viel Anklang, dass noch ein paar dazu gekommen sind -auch für die Pausenhalle und damit für die jüngeren Schülerinnen ud Schüler. Bezahlt wird alles aus Extrageldern, die wir als Schule für unser Engagement für den Klimaschutz im Wolfsburger Wettbewerb "Energieaktive Schule" erworben haben.

Foto: Fr/RGW

 

Stadtbibliothek Wolfsburg, 23.04.12

Endrunde des Englisch-Vorlesewettbewerbs am Welttag des Buches

Es war knapp - wie immer! Wenn sich die Besten eines Jahrgangs treffen, um den Gewinner ermitteln zu lassen, dann kann auch die Jury manchmal ins Grübeln kommen. Aussprache, Intonation, Tempo, Interpretation und all das in englischer Sprache - kein Problem für Liam Korge (6S), Rosalie Ueckert (7F) und Natalia Bartos (8F). Ihnen folgten dicht Niklas Gutsch (6BS), Emilie Stieben (7BS) und Haidschi Englmaier (8BS). Die Gewinner können sich freuen über Buchgutscheine und Buchpreise der Firmen Sopper und Thalia. Aber auch die anderen Klassensieger konnten einen Trostpreis und eine Urkunde von Frau Frank freudig entgegennehmen. Der Stadtbiliothek Wolfsburg sei für die erneute Bereitstellung der entsprechenden Räumlichkeiten und die personelle Unterstützung gedankt.

Foto: Fr/RGW

 

Freiburg, 19.04.12

Delegation aus Wolfsburg zu Gast im Kepler Gymnasium

Am Vorabend des 19. April machte sich eine 13-köpfige Gruppe bestehend aus Schulleiterin Angelika Frank, Sek.-I-Koordinator Hansgeorg Nitschke, Svea Oehring, Koordinatorin für besondere Aufgaben, sechs Fachlehrern (Thomas Dettler, Sascha Grube, Astrid Kumpe, Christian Russé, Inka Sander und Carmen Tanke), dem Vorsitzenden des Schulelternrates, Dr. Gerhard Ohmstede, und den beiden Elternvertreterinnen, Miriam Görling (5l) und  Stephanie Boy (5s), unter der Leitung von Carsten Ihle vom Bildungsbüro der Stadt Wolfsburg auf den Weg nach Freiburg ins Kepler Gymnasium. Die Wolfsburger wollten „zündende Ideen“ sammeln, wie sie in dem Neubau des Ratsgymnasiums, der Ende 2014 fertiggestellt sein soll, ein Selbstlernzentrum integrieren können. Darin sollen sich die Schüler mit Hilfe neuester Medien selbstständig Wissen aneignen. Wie gut dies gelingt und woran man alles denken muss, führte die pädagogische Leiterin des Lernateliers am Kepler Gymnasium in einer eintägigen Fortbildung aus.


Lesen Sie mehr über die Eindrücke der Reisegruppe vom RGW.

 

Ateliercafé, 23.3.2012, abends

Offizieller Abschiedsabend im Schwedenaustausch

Der Abschiedsabend für die schwedischen Gäste fand wie in den Vorjahren im Ateliercafé statt. Fanny bedankte sich in bestem Deutsch im Namen der 12 schwedischen Jugendlichen aus Västeras für die Gastfreundschaft in den Familien und das interessante Programm, das die Organisatoren Thomas Günther und Anja Kirschbaum zusammengestellt hatten. Für Lehrerin Agneta Vestholm war es die letzte offizielle Austauschfahrt nach Wolfsburg. Sie geht im Sommer in den Ruhestand, weshalb sie von Angelika Frank den traditionellen rgw-Becher -wie alle RGW-Pensionäre- erhielt. Für Stimmung sorgten schwedische Lieder und kleine Wettspielchen. Die schwedischen Gäste "siegten" mit 2:1. Am Samstag gibt es noch einmal Familienprogramm und am Sonntag fliegen die sympathischen Schweden zurück in die Heimat. Hej!

Foto: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 22.3.2012, abends

Nachtaktiv

“In the jungle, the mighty jungle, the lion sleeps tonight” – hallte es am Donnerstagabend durch die Aula. Unter der Leitung von Musiklehrerin Demet Batarya eröffneten die Mädchen und Jungen der Chor-Arbeitsgemeinschaft (AG) die 5. Abendveranstaltung des Ratsgymnasiums, die zum zweiten Mal den Titel „nachtaktiv“ trug.

Begrüßt wurden die gut 250 Schüler des 5., 6. und 7. Jahrgangs, Eltern, Geschwister und interessierte Grundschüler von den jeweiligen Jahrgangsleitern, Ulrich Stracke (5. Jahrgang), Inka Sander (6. Jahrgang) und Astrid Kumpe (7. Jahrgang) sowie von Angelika Frank. Die Schulleiterin blickte auf zwei Jubiläen im vergangenen Jahr, nämlich 30 Jahre Folk-Orchester und zehn Jahre Darstellendes Spiel zurück, und verriet, dass das Ratsgymnasium in diesem Jahr 70. Geburtstag feiert. Frank wünschte Allen einen „spannenden und unterhaltsamen Abend“. Anschließend zeigten die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG unter Leitung von Inka Sander Ausschnitte aus ihrem aktuellen Stück „Jetzt reicht’s“. Donnernder Applaus.  Mehr...

Text: Stephanie Boy, Fotos 1-3: Fr/RGW, Foto 4: Mo/RGW

 

Rathaus, 22.3.2012, 14 Uhr

Ehrung des Ratsgymnasiums am internationalen "Tag des Wassers"

Oberbürgermeister Mohrs lud ins Rathaus ein, um Initiativen gegen den Wassermangel in Dürregebieten auszuzeichnen. Auch das Ratsgymnasium wurde geehrt für die Idee, Kinder Wasser von der Quelle bis nach Hause tragen zu lassen, so wie afrikanische Kinder in Kenia es tun müssen. Die Aktion war Teil der Klimaaktionswoche im Herbst 2011 und wurde mit Schülern des 7. Jahrganges in Form einer Demonstration "Wasserträgerkette" mit anschließender Spendensammlung bei den Wolfsburger Bürgern "Was ist Ihnen Wasser wert?" umgesetzt. Die Spenden gingen an die Welthungerhilfe, die das Geld auf Initiative des Ehepaares Almuth und Christoph Stein projektbezogen für den Brunnenbau (eher Wasserzisternen) in Kenia einsetzt. Jetzt erhielt Schulleiterin Angelika Frank von Herrn Mohrs eine Urkunde der Welthungerhilfe als Dank überreicht.

 

Ratsgymnasium, 22.3.2012

 

Beteiligungsworkshop 5/6 zur Gestaltung des Schulgeländes

Eigentlich war es ein Experten-Workshop, der sich um 8 Uhr im Raum H02 traf, um das Schulgelände rund um die Sphäre 5/6 zu planen: Herr Diekmann und Frau Zeile als Landschaftsarchitekten, Herr Heitmann und Herr Dreusicke als Bauexperten, Herr Ihle als Prozessbegleiter und 16 Kinder aus allen acht Klassen des 5. und 6.Jahrganges als Experten für Spielen und Pausemachen.

Und das war schon sehr konkret, was die Kinder sich da wünschten. Tischtennis ist sehr beliebt, aber Spielvielfalt wäre noch besser; Natur ist schön, aber nicht, wenn es sich nur pieksige Sträucher handelt, Hocken auf Bänken ist wichtig, aber was bleibt, wenn alles nass ist?

So wurden Ideen gesammelt und der Fantasie freien Lauf gelassen. Am Ende des Tages waren diverse Modelle erstellt, um Bewährtes und Neues in Einklang zu bringen.

Mit einem Koffer voller Anregungungen machen sich nun Herr Diekmann und Frau Zeile an die Arbeit, um Pläne auszuarbeiten, die dann auch in das Gesamtkonzept passen. Viel Zeit ist nicht, denn das neue Schuljahr rückt näher und näher ...

Was genau im Beteiligungsworkshop erarbeitet wurde, zeigt diese Präsentation des Architekturbüros diekmann aus Hannover. Klicken Sie hier.

 

Ratsgymnasium, 21.3.2012

Probeunterricht für Viertklässler

Spannung pur! Was erwartet mich heute? Wie schwer ist es im Gymnasium? Wie klingt Französisch? Sind die Lehrer nett? Ist die Schule nicht zu groß?

Viele dieser Fragen dürften sich heute für die kleinen Besucher aus der Grundschule geklärt haben, denn der "Probeunterricht" - altersgerechte Mini-Unterrichtsstunden in vielerlei Fächern, betreut von netten Schülerinnen und Schülern einer zehnten Klasse - beherrschte heute den Schultag.

Eine schwierige Aufgabe, weil auch der allerletzte Raum gebraucht wurde. Denn durch den Umbau fehlen uns zurzeit 6 Räume, die in das neue Schulgebäude einbezogen werden.

Wir hoffen, dass es unseren jungen Gästen dennoch gefallen hat.

 

Ratsgymnasium, 18. - 25.3.2012

Schweden zu Gast

Zum 16. Mal begrüßen wir schwedische Austauschschüler in unserer Schule, zum achten Mal unsere schwedische Kollegin Agneta Vestholm und zum wiederholtem Male auch Andreas Landers, der als Lehrer sowohl beim Schülerausausch dabei ist als auch beim Comenius-Projekt Healthy School. Wiederum ist ein attraktives Reiseprogramm für die Gäste und die Gastgeberschüler zusammengestellt worden.

Die deutschen Partner reisen im September nach Schweden.

 

phaeno, 17./18.3.2012

Roboter-Festival am 17./18.3.12

Das Ratsgymnasium unterstützte mit der DynaMINT-Gruppe unter Leitung von Herrn Gärtner die Sonderausstellung des phaeno zum Thema Robotik an diesem Wochenende.

Unsere Computerexperten präsentierten dem interessierten Publikum sehr souverän ihre neuesten Ideen. Witzig war die Idee des Hundebadens. Der Roboter testete zunächst die Temperatur des Badewassers. War die Temperatur richtig, wurde "Waldi" vom Roboter ins Badewasser abgesenkt. Für Autofahrer von Interesse war der Roboter, der die Größe einer Parklücke ausmaß und dann das Auto elegant einparkte. Und für Aufräum-Muffel gab es einen Aufräum-Roboter, der am Ende des Tages echte Ermüdungserscheinungen zeigte.. Ganz schön menschlich? Vielleicht auch nur ein leerer Akku!

Nicht müde waren unserer Schlerinnen und Schüler, die das ganze Wochenende Dienst taten. Eine großartige Leistung! Foto: Gt/RGW      Mehr Bilder ...

 

Ratsgymnasium, 15.3.2012, nachmittags

Richtfest

14,5 Grad und Sonne satt – da wurde das Richtfest regelrecht zum „Frühlingsfest“: Gut 200 Gäste aus Politik und Verwaltung, aber auch Lehrer, Eltern und Schüler genossen heute Musik, Reden und eine Führung durch den Neubau für die 5. und 6. Klassen.

„Ihr müsst hier sicherlich viel nachdenken, aber das mussten wir auch“, versicherte Oberbürgermeister Klaus Mohrs in Anspielung darauf, dass die Pläne für die Umgestaltung des Ratsgymnasiums für das Architektenteam von Büro Koller, Heitmann und Schütz eine echte Herausforderung gewesen waren. Lesen Sie mehr.

Foto: Ha und Oe/RGW

 

phaeno, 15.3.2012

Pressetermin anlässlich des Roboter-Festivals am 17./18.3.12

Unsere Roboter-Expertentruppe von DynaMINT ist integraler Bestandteil des Roboterfestivals am kommenden Wochenende im Phaeno. Herr Gärtner und Schüler führten mit ihren Robotern erste Experimente vor. Hier geht es zum Roboterfestival...

 

Ratsgymnasium, 15.3.2012, vormittags

Känguru-Tag 2012

Bundesweit war heute wieder Kängurutag der Mathematik. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge beteiligten sich. Bei uns im RGW hatte Herr Gärtner dankenswerter Weise wiederum die Organisation übernommen.

 

Roskilde/Dänemark, 02.-08.03.2012

Ratsgymnasium auf Schüleraustauschfahrt

Vom 2. bis zum 8. März 2012 war es wieder einmal so weit: 18 Schülerinnen und Schüler der QP1 besuchten ihre dänischen Austauschpartner in Roskilde. Begleitet wurden sie von Frau Block und Frau Wieneke, die auch schon den Besuch der Dänen im vergangenen September in Wolfsburg organisiert hatten. Die Gruppe verbrachte eine kalte, aber sehr erlebnisreiche Woche mit vielen neuen Eindrücken, Vertiefung von Sprachkompetenzen und völkerverbindenden Freundschaften in Roskilde und Umgebung. Neben dem Besuch von Unterrichtsstunden standen auch mehrere Museen und natürlich ein Ausflug nach Kopenhagen auf dem vielseitigen Programm. (Wie)

 

Ratsgymnasium, 29.2.2012, 12.00 h

Auftaktveranstaltung für den Fahrradwettbewerb 2012 des VCD

Der bundesweite Wettbewerb des VCD findet zum sechsten Mal mit Unterstützung der Stadt Wolfsburg für die Wolfsburger Schulklassen statt. Organisieren wird den Wettbewerb Frau Dybowski vom NEST.
Die Siegerklasse 2011 war die 6l/jetzt 7l des Ratsgymnasiums. Schulintern gab es in der Klimaaktionswoche einen neuen Wanderpokal für diesen beachtlichen Erfolg. Den Pokal will die 7l natürlich verteidigen. Ernstzunehmende Mitstreiter sind in der 5s zu finden, die heute fast komplett mit Fahrrad zur Schule kam.

Beide Klassen ließen zunächst von Herrn Seiffert und Frau Neumann-Balzereit vom VCD ihre Räder checken, dann eröffneten Herr Dr. Farny und Herr Dr. Schulz vom Umweltamt den Wettbewerb -und ab gings zur ersten Radeltour rund um den Schillerteich.

Und wann kriegt Frau Wieneke einen Pokal? Ganz eindeutig ist sie am Erfolg der Klassen beteiligt!

oberes Foto: Frau Wieneke mit Schülerinnen und Schülern der 5s und 7l,
unteres Foto: Herr Dr. Schulz, Herr Farny (beide Stadt WOB, Umweltamt), Frau Dybowski (NEST)   Fotos: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 28.2.2012

Senioren zu Besuch!

Schülerinnen der 5. und 6. Klassen machen die Großelterngeneration fit für den Umgang mit dem Computer und dem Internet. Ein erster Kurs mit vier Sitzungsterminen startete heute am Dienstag, ein zweiter Kurs wird eine Woche später am Donnerstag (8.3.) beginnen. Organisator ist Herr Dettler.

 

Ratsgymnasium, 23.2.2012, 12.00 h

Schweigeminute für die Opfer rechtsextremer Gewalt

Alle Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums und ihre Lehrkräfte gedachten der Opfer rechtsextremer Gewalt in würdiger Haltung und bei Glockengeläut vor dem Schulgebäude zeitgleich zur zentralen Gedenkfeier in Berlin.

Tags zuvor plante Frau Frank mit den Schülersprechern und dem Schülerratsvorstand spontan das Vorgehen, nachdem wenige Stunden zuvor die Aufforderung durch den Minister per Email eintraf. Als Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage war es für uns als Ratsgymnasium eine Selbstverständlichkeit an der Schweigeminute teilzunehmen und in der Öffentlichkeit ein deutliches Zeichen gegen Rechtextremismus zu setzen.

Die Klassen stellten sich in Carrées auf der Wiese vor dem Hauptgebäude auf. Die Schüler einer Klasse hielten sich an den Händen, die Lehrer verbanden mit ihren Händen die Klassencarrées. Eine gelungene, würdevolle Formation für ein gemeinsames Gedenken.

Foto: Heß/RGW

 

Ratsgymnasium, 20.2.2012

Rosenmontagsparty

Buntes Treiben in der Turnhalle, in der die SV die Rosenmontagsparty für die Klassen 5 und 6 organisierte. Die Prämierung des originellsten Kostüms gehört ebenso dazu wie lustige Spielchen und Naschereien. Tolle Tradition der SV, in jedem Jahr für die Jüngsten in der Schule diese lustige Party auszurichten.

Foto: Fr/RGW

 

Ratsgymnasium, 16.2.2012

Jahresabschlusstreffen der Mütter in der Cafeteria

Teamgeist will gepflegt sein. Frau Pöhler und Frau Katzenellenbogen überraschten ihre donnerstäglichen Mitarbeiterinnen mit einem köstlichen Menü in der Cafeteria. Verabschiedet wurde auch Frau Pöhler sen. als aktive Großmutter, die mit 75 Jahren in den "Ruhestand versetzt" wurde. Gratulationen gab es für runde und unrunde Geburtstage.

Liebe Mütter, was wir schon immer mal sagen wollten: Unser aller Lieblingstag in der Schule ist der Donnerstag! Danke für Ihren stets engagierten Einsatz!

Foto: Fr/RGW

 

Wolfsburg, Rathaus, 13.2.2012

Fotowettbewerb "50 Jahre Italien in Wolfsburg"

Presserummel im Rathaus anlässlich der Eröffnung der Fotoausstellung "50 Jahre Italien in Wolfsburg". Schülerinnen und Schüler von drei 9. Klassen unter Leitung ihrer Kunstlehrerin Ulrike Saleschke haben am Fotowettbewerb der italienischen Konsularagentur teilgenommen, und zwar sehr erfogreich:

2. Preis: My-Hao Vo, 3. Preis: Luisa Gummert, 4. Platz: Pamela Appiah 

Radio Okerwelle berichtete und stellte die Sendung freundlicherweise zur Verfügung.

Hören Sie selbst: Bericht-AusstellungWOB_hn

Die Ausstellung wird in der Woche 19.3. bis 23.3.2012 im Ratsgymnasium zu sehen sein.

 

Ratsgymnasium, 8.2.2012, abends

Elternabend zum Thema Computerspiele

Der dritte Elternabend zum Thema Computerspiele in der Aula war ausgesprochen gut besucht. Wie schon bei den ersten beiden Malen war Herr Moritz Becker von Smiley e.V., Hannover, Sozialpädagoge und Medien-Experte, kompetenter Referent in Sachen Medienerziehung. Er versteht es wie kein anderer, heikle Erziehungsfragen auf den Punkt zu bringen und so die Eltern für ein verständnisvollen Umgang ihrer Kinder mit den Medien zu gewinnen.

Organisator war wie in den Jahren zuvor Herr Kusserow.

 

Ratsgymnasium, 8.2.2012, vormittags

Regionales Schultheatertreffen (RSTT) in Wolfsburg

Zum ersten Mal war das Ratsgymnasium Ausrichter des regionalen Schultheatertreffens. Drei Gruppen aus Wolfsburger Schulen zeigten sich gegenseitig ihre aktuellen Stücke.

Folgende Aufführungen fanden statt und wurden in Schüler- sowie Lehrergesprächsrunden konstruktiv und mit positivem Feedback diskutiert.

Ratsgymnasium, DSP AG 8 (Frau Sander): Jetzt reicht´s!, 25 min

Realschule Fallersleben, Musical-Company: Psychisches Roulette, 30 min

Ferdinand-Porsche-Realschule, WPK: Agatha Christie, Zeugin der Anklage, 30 min

Ein lehrreicher Vormittag mit viel Spielspaß und Kollegialität, resümierte man in der Abschlussrunde.

Fotos: San/RGW

 

Ratsgymnasium, 7.2.2012

Informationsnachmittag

Heute um15.00 h fand die erste Informationsveranstaltung für Grundschüler der vierten Klassen und ihre Eltern in der Aula des Ratsgymnasiums statt. Anschließend gab es Gelegenheit, die Schule und ihre Angebote im Austausch mit Mitgliedern der Schulleitung, Schülern und Lehrern aktiv kennen zu lernen.

Weitere Termine hier.

 

Ratsgymnasium, 2.2.2012

Jugend debattiert

Muntere Debatten - mal sachlich, mal pathetisch - spielten sich heute in der Aula unserer Schule ab. Zum achten Mal wurden für den Bereich Wolfsburg in den Alterskategorien
Sek I  und Sek II die Finalisten für den Regionalwettbewerb ermittelt. Wie auch in den Vorjahren arbeiteten die Lehrkräfte der unterschiedlichen Schulen und Schulformen bewährt zusammen. Ansprechpartner für den Wettbewerb in unserer Schule sind Frau Greulich und Herr Russé. Mehr ...

Marvin Grimme war der erfolgreichste RGWler mit einem 3. Platz in der Altersklasse Sek I. Ansonsten erreichten ausschließlich eine Schülerin und Schüler des Gymnasiums Kreuzheide-Vorsfelde die vorderen Plätze. Herzlichen Glückwunsch! Alle erhielten Lob und Anerkennung durch die Jury und viel Applaus vom Publikum.  Foto Sd/RGW



Ratsgymnasium, 26.1.2012

Unter dem Titel „forum artis X“ hat der diesjährige Kulturabend wieder ein Publikum aus Eltern, Schülern, Kollegen, Freunden und Ehemaligen in Begeisterung versetzt. In den letzten 10 Jahren ist diese Veranstaltung zu einer guten Schultradition herangewachsen. Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 12 finden hier einen Raum, in dem sie Ergebnisse ihrer kreativen Arbeit in den Kursen und Ensembles des musikalisch-künstlerischen Fachbereiches vorstellen können - und immer in einer voll besetzten Aula. 

Die Vernissage eröffnete Frau Roffael bereits um 18:30 Uhr mit Schülerarbeiten aus dem Unterricht aller Jahrgangsstufen. Auch die Aula selbst wurde in die Ausstellungsfläche einbezogen. Dort hängen Fotos aus der "Fotoschule". Diese ist eine Kooperation der Autostadt mit dem RGW im Ganztagsbereich.

Den musikalischen Auftakt boten die Bläserklassen 6bs und 7bs um 19.00h unter der Leitung von Wolfgang  Henneke. Die "älteren" Bläser (ab Jg 8) gestalteten später einen wahrhaft virtuosen Ausklang des unterhaltsamen Abends.

Einen musikalischen Kontrapunkt zum Jazz setzte die FOLK-AG unter der Leitung von Ulrich Scheja. Vom Klavier bis zum Cello, vom der Gitarre bis zum Akkordeon und von der Querflöte bis zum Schlagzeug reichte die Bandbreite der Instrumente, mit denen von 24 Schülerinnen und Schülern ein abwechslungsreicher, aber unverwechselbarer Sound geformt wird.

Auch das Unterrichtsfach Darstellendes Spiel, in dem Schüler eine besondere Chance erhalten, Kreativität zu entdecken und die eigene Persönlichkeit im Umgang mit anderen zu entfalten, war mit mehreren Gruppen vertreten. Kurse aus dem 10. und 11. Jahrgang unter der Regie von Ute Schneider, Winfried Schaper und Christian Russé boten einen abwechslungsreichen Einblick in die laufende Theaterarbeit am Ratsgymnasium. Auch die kurzweilige Moderation der Programmpunkte haben drei DSP-Schülerinnen übernommen. Ein Novum war die Präsentation eines Stummfilmes, gestaltet vom Seminarfach 'Zwanziger Jahre' unter der Leitung von Astrid Kumpe und UKKV.

Das Plakat und das Programmheft hat Maximilian Oehme (Abitur am RGW 2010, jetzt Student der HBK BS) erstellt.

 

Ratsgymnasium, 16.1. -20.1.2012

"Februarwoche" im Januar!

Die traditionell im Februar stattfindende klassengebundene Projektwoche, Februarwoche genannt, findet dieses Mal im Januar statt. Herr Russé als Projekt-Organisator und das Team Dettler/Vetter als Netzwerkadministratoren sorgen für einen organisatorisch guten Ablauf. Lehrkräfte und externe Referenten bringen die vielfältigen Projekte zum Gelingen.

Projektpartner für das Thema Bewerbungstraining ist unser langjähriger Kooperationspartner, die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg, mit den Herren Neubauer und Wötzel, die an zwei Tagen mit allen Schülern der 10. Klassen ein Bewerbungstraining durchführen.

Projektpartner für das Thema gesunde Ernährung ist die Deutsche BKK Wolfsburg, die bereits zum 5. Mal die Arbeit der Diplom-Ökotrophologin, Frau Kießler, für alle 5. Klassen finanziert.

Herzlichen Dank an die Kooperationspartner und Kollegen, die mit viel Engagement die Projektwoche zum Gelingen bringen.

Fotos: Projekt Gesunde Ernährung am 18.1. mit der 5l (oberes Foto, Fr/RGW) und am 19.1. mit der 5bs (unteres Foto, Ke/RGW).

 

Ratsgymnasium 9.1.-12.1.2012

Eine Woche Weltherrschaft

Letzte Woche war es wieder soweit. Gemeinsam mit drei Jugendoffizieren der Bundeswehr trafen sich die beiden Politikkurse der QP1 und QP2 von Herrn Stolle in Torfhaus, um die Weltherrschaft zu simulieren.
Die Schüler schlüpften in verschiedene Rollen; vom Regierungschef, über die UNO-Generalsekretärin, bis hin zu Greenpeace und der Presse. Die Welt wurde in übersichtliche Regionen unterteilt und gemeinsam wurden in 3 Tagen 5 Jahre Weltpolitik gespielt. Sei es in hitzigen Diskussionen auf diversen Umwelt- und Atomwaffenkonferenzen oder in geheimen Beratungen, hier wurden weltverändernde Verträge und Bündnisse geschlossen, um den Weltfrieden herbeizuführen oder die eigene Machtposition zu sichern.
Den Spielern waren kaum Grenzen gesetzt.

 

Spittal/Österreich, 7.1. - 14.1.2012

Bei besten Neuschneeverhältnissen und herrlichem Sonnenschein führte Herr Trautmann erstmalig einen Skikurs für Fortgeschrittene mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in den österreichischen Alpen durch. Begleitet wurde Herr Trautmann von Herrn Heinsius und unserer Referendarin, Frau Bösche. Die Skifahrt wurde in Kooperation mit dem THG organisiert.

Dass Stimmung und Wetter gut waren, beweist das schöne Foto (Tr/RGW).

 

Ratsgymnasium, 10.01.2012

Jugend trainiert für Olympia - Tischtennis. Die WK III Jungen des Ratsgymnasiums belegen im Kreisentscheid den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch!


Ratsgymnasium, 22.12.2011

Letzter Schultag!

Die letzen Klassenarbeiten und Klausuren sind geschrieben, ein Glück.

Auch gab es erst kürzlich geschriebene Arbeiten schon wieder zurück, wie klasse.

Für Schülerinnen und Schüler als auch für Lehrerinnen und Lehrer sind die letzten Schulwochen mächtig anstrengend. Genug davon, jetzt geht es ab in die Ferien.

Eine besinnliche Weihnachtszeit mit fröhlichen Festtagen
und alles Gute für das Neue Jahr
wünscht Euch und Ihnen

Angelika Frank

P.S. Foto von der 6s in Weihnachtsstimmung (Fr/RGW)

 

Ratsgymnasium, 9.12.2011

Adventsfreitag im Ratsgymnasium. Die Jahrgänge 5-7 organisierten mit ihren Klassenlehrern und auch Eltern einen unterhaltsamen, als auch munteren Nachmittag.

Zunächst hieß es Vorhang auf in der Aula für Orchester-Arbeit, Sport-Akrobatik, Theater, Gesang und einer Überraschung. Die bestand in der offiziellen Übergabe der neuen Homepage durch Herrn Amtenbrink, der als ehemaliger RGW´ler seiner Schule ein wirklich tolles Geschenk machte. Er hatte mit seinem Mitarbeiter Herrn Engin in vielen Stunden Programmierarbeit die neue Homepage gestaltet und ihr ein attraktives Layout verpasst. Herzlichen Dank im Namen der ganzen Schulgemeinschaft, dass wir endlich einen sehr repräsentativen, modernen Internetauftritt haben und nun wieder für neue Interesenten erreichbar sind.


In der Pausenhalle ging es weiter: Man konnte attraktive Kerzen kaufen, Spaltholz als Engel, Türkränze, Sterne, Ketten, Weihnachtsschmuck und und

Die Weihnachtstombola überraschte mit attraktiven Preisen, Kuchen satt und Kaffee (zwischenzeitlich) knapp - alles Zeichen eines bunten, gelungenen weihnachtlichen Nachmittags.

Herzlichen Dank an die Organisatoren Frau Kumpe, Frau Sander und Herrn Stracke.

 

Ratsgymnasium, 1.12.2011

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages wurden heute wieder AIDS-Schleifen von der SV verkauft und weitere Spendengelder zugunsten der Wolfsburger AIDS-Hilfe eingeworben. Das Redaktionsteam der LOGO hat eine Sonderausgabe herausgegeben, um über die Krankheit zu informieren.

Die begehrten Teddybären waren leider bereits nach einer Stunde ausverkauft.
Die Folk-AG untermalte im Rathaus-Foyer des B-Gebäudes die dortige Feierstunde der Wolfsburger AIDS-Hilfe musikalisch.

 


Ratsgymnasium, 30.11.2011

Basteln im Advent

Geschäftiges Treiben im Trakt 2 oben! Würziger Tannenduft stimmt in die Vorweihnachtszeit ein. Zwei 5. Klassen basteln mit ihren Eltern für den Adventsfreitag am 9.12.11 wunderhübsche Präsente für den Adventsbazar: Kerzen mit bunten Wachsmotiven, weihnachtlich geschmückte, grüne Kränze für die Haustüren und sorgfältig gefaltete, bunte Sterne für die Fenster. So kommt Weihnachtsstimmung auf! Der Verkauf allerdings muss noch warten, auch wenn es bei den wunderhübschen Geschenken wirklich schwerfällt.

Nicht vergessen: Adventsfreitag im Ratsgymnasium, Beginn 15.00 h in der Aula mit einigen künstlerischen Darbietungen. Anschließend geht es in der Pausenhalle und den Klassentrakten weiter. Eltern, Großeltern und Freunde sind herzlich willkommen.


Fotos: oberes Bild 5l, unteres Bild 5s  (Fr/RGW)

 

 

 


Ratsgymnasium, 29.11.2011

Nun ist es auch für Außenstehende unübersehbar! Am Ratsgymnasium wird gebaut. Heute früh wurde das längst fällige Bauschild aufgestellt. Es informiert über den Bauumfang und zeigt nun endlich auch einmal ein Bild vom ersten neuen Gebäude, der Sphäre 5/6.

In der Sphäre 5/6 werden acht moderne Klassenräume neu gestaltet bzw. gebaut, auch wird es ein Lehrerzimmer, einige neue Schüler- und Lehrertoiletten und ein Besprechungszimmer geben. Alles wird durch eine fröhliche, vielfältig gestaltete und auch für den Ganztagsbereich ideale Zone verbunden sein, den Lerncampus.


In Vorfreude auf das neue Gebäude halten wir auch den manchmal heftigen Baulärm gerne aus und messen vielmehr unsere Kräfte: Kinderkehlen gegen Presslufthammer!

Foto: Fr/RGW

Magdeburg, 26.11.2011

Spannung pur! Zum 4.Mal ist die DynaMINT AG mit ihrem Leiter Werner Gärtner beim FLLRoboter-Wettbewerb in Magdeburg dabei.Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Motto „food factor“ , dazu haben die Schüler mit großem zeitlichen Einsatz und viel Kreativität einen Roboter gebaut und programmiert, welcher auf dem Spielfeld z.B. „Desinfektionsaufgaben“ und „Thermostat-Einstellungen“ vornehmen kann. Der Roboter wird von der Jury der Universität Magdeburg mit einem 2. Platz (von 12 Teilnehmern) gewertet. Ein tolles Ergebnis! Im Gesamtergebnis aller Wettbewerbskategorien erobert die Gruppe dieses Mal Rang 3! Herzlichen Glückwunsch!

Aber auch der Forschungsauftrag zum Thema „sichere Lebensmittel“ hat es in sich: Die Gruppe entschied sich für den Aspekt „Trinkwasser“. Dazu besuchte sie das Wasserwerk Westerbeck, ließ das Schultrinkwasser über das Gesundheitsamt untersuchen (alles o.k.) und machte sich mit der PET – Flaschenproblematik der Weichmacher vertraut. Auch die Funktionsweise des in der Schule zur Verfügung stehenden „school-water-Automaten“ haben die DynaMINT-Forscher untersucht. Im Automaten wird gewöhnliches Trinkwasser durch Kühlung und Filterung aufbereitet und kann von Schülern mittels codierter Füllflasche im Monats-Abo genutzt werden. Die Trinkflasche enthält keinen Weichmacher(!)  und hat besten Geschmack, wie ein Blindtest mit Schülern bewies.


Ratsgymnasium, 23. – 27.11.2011

Internationale Schülerkonferenz im Rahmen des Comenius-Projektes Healthy School (2010-2012) mit Teilnehmern aus Großbritannien, Estland, Schweden und Deutschland
20 Schülerinnen und Schüler aus drei europäischen Staaten sowie ihre insgesamt 8 Lehrerinnen und Lehrer sind am späten Abend des 23.11. in Wolfsburg eingetroffen.

Alle Schüler sind in Familien untergebracht, um den kulturellen Austausch zu intensivieren. Am 24.11.11 tragen sich hochmotivierte Arbeitsgruppen in englischer Sprache ihre Arbeitsergebnisse zu mental health vor. Am Ratsgymnasium sind drei Seminarfachkurse der QP 2 mit ca. 60 Schülerinnen und Schülern in das Projekt eingebunden.

Der 25.11.11 ist für die weitere Planung vorgesehen. Nach nutrition (März 2011 in Estland) und mental health (Wolfsburg) wendet sich das Projekt nun den Themen physical health (England) und emotional health (Schweden) zu.

Foto: Fr/RGW

Berlin, 10.11.2011

Wettbewerbserfolg im Schülerwettbewerb des Handelsblattes „Ökonomie mit Energie“ mit dem diesjährigen Schwerpunkt „Erneuerbare Energien“ für eine Schülergruppe aus dem Politikkurs (QP2/eN) von Herrn Kusserow.

Die Gruppe mit Rouven Fankhänel, Linda Kleemiß, Ronja Kumpe, Lisa-Theres Ochernal, Sherida Schindler und Michael Schwierz erhielt heute während des Bildungskongresses von „Handelsblatt macht Schule“ in Berlin den 3. Platz für den Beitrag einer Internet-Seite mit dem Titel „Germany goes green“.

Die Gruppe gewinnt eine viertägige Studienreise nach Dresden und die Schule einen Büchergutschein in Höhe von 1.000 €. Herzlichen Glückwunsch an die Schülerinnen und Schüler und Lehrer! (Fotos Fr/RGW)

Mehr über die Preisverleihung finden Sie hier.

Mehr zum Wettbewerbsbeitrag finden Sie hier.

 

Ratsgymnasium, 9.11.2011

Noch mehr Mathe? Jaaaa!
Durch die Qualifizierung in der 1. Runde der Mathematik-Olympiade starten heute diese erfolgreichen Absolventen mit der zweiten Runde. Der Treffpunkt ist um 7.45 h im Hörsaal.
Schüler der Klassen 5 und 6 schreiben bis 11.00 h und alle höheren Jahrgänge bis 12 h. Viel Erfolg!



Ratsgymnasium, 8.11.2011

Neuer Blickfang in der Pausenhalle

Die Umweltcharta ist fertig und hat einen kunterbunten und zugleich würdigen Rahmen erhalten.
Zwei 6. Klassen von Frau Roffael und Frau Saleschke gestalteten im Kunstunterricht den Rahmen der Umweltcharta in der Klima-Aktionswoche. Er besteht aus 64 Holztäfelchen mit Motiven zur Klimaproblematik.
Teil A der Umweltcharta war ein Projekt der Klima-Aktionswoche 2010 und wurde von den Schülerinnen Laura Buntzoll und Laura Imhoff aus dem Seminarfach Biosphäre initiiert und organisiert. Deutlich mehr als 70% der Schülerschaft haben die Umweltcharta unterschrieben. Teil B wurde auf einer Dienstbesprechung der Lehrer verabschiedet.

Foto: Fr/RGW


Wolfsburg, den 3.11.2011

„Wasser für Kenia! Wasser für Kenia!“ So schallte es heute auf dem Hollerplatz. Die vier 7. Klassen des Ratsgymnasiums zapften Wasser aus der Schäferquelle an der Braunschweiger Straße, schleppten gefüllte Flaschen in einer langen Wasserträgerkolonne demonstrativ von dort über den Hollerplatz bis in die Innenstadt zum Rathausplatz und am Ende des Schultages bis nach Hause. Sie taten das, was bei gleichaltrigen Kindern in den Dürregebieten Kenia Alltag ist, um so auf die Wassernot in bestimmten Regionen Afrikas aufmerksam zu machen.
Auf dem Rathausplatz schwärmten die Kinder aus, boten Passanten Wasser an und sammelten Spenden. Viele Wolfsburger begrüßten das Engagement der Schülerinnen und Schüler. In einer Stunde waren 621,52 € gesammelt, die bereits wenig später um 14.00 h auf das Konto der Deutschen Welthungerhilfe überwiesen wurden. Das Geld kommt einem „Brunnenprojekt“ in Kenia zugute. Dabei handelt es sich um riesige Wassertanks, die von kenianischen Frauen gebaut werden, um das Regenwasser aufzufangen. Das Ehepaar Stein aus Wolfsburg wirbt für dieses Projekt und hat die Aktion der Schüler am Info-Stand unterstützt.
Fotos: Ha/RGW

 

Ratsgymnasium, 31.10.2011

Die vierte Klima-Aktionswoche findet vom 31.10. - 4.11.2011 statt. Sie hat am Montag mit Vergabe einer Urkunde und des neuen RGW-Wanderpokals für die aktivste Klasse im Fahrradfahren begonnen. In 2011 erhielt die aktuelle Klasse 7l diese Auszeichnung, die als 6l über 8.000 km geradelt ist und damit auch den Fahrradwettbewerb der Wolfsburger Schulklassen gewonnen hat.

Foto: Ha/RGW
Mehr zum Programm der Klima-Aktionswoche 2011 hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klasse 6

1.

Katharina Bungenstock

 

2.

Jonas Arnold

 

3.

Justus Manderscheid

Klasse 7

1.

Felix Plümpe

 

2.

Elisabeth Sophie Berg

 

3.

Jacob Reichelt

Sophie Jung

Klasse 8

1.

Tim Krüger

 

2.

Till Steding

 

3.

Dustin Schildt

Klasse 9

1.

Isabel Mummenthau

 

2.

Anas Sheik

 

3.

Nicklas Wiesner

Klasse 10

1.

Hannes Schönke

 

2.

Liam Korge

 

3.

Niklas Kölle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folk


advent

advent


bauschild

 

 

 

 


comenius









 




gg2



uc

 

 


kiwo